Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Giro d'Italia: Gastauer muss nach Sturz aufgeben
Sport 10.10.2020 Aus unserem online-Archiv

Giro d'Italia: Gastauer muss nach Sturz aufgeben

Ben Gastauer hat sich erstmals einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.

Giro d'Italia: Gastauer muss nach Sturz aufgeben

Ben Gastauer hat sich erstmals einen Schlüsselbeinbruch zugezogen.
Foto: Serge Waldbillig
Sport 10.10.2020 Aus unserem online-Archiv

Giro d'Italia: Gastauer muss nach Sturz aufgeben

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Ben Gastauer hat sich auf der achten Etappe des 103. Giro d'Italia eine Fraktur des linken Schlüsselbeins zugezogen.

Ben Gastauer wird die achte Etappe des 103. Giro d'Italia in schlechter Erinnerung behalten: Der Luxemburger des Teams Ag2r-La Mondiale war auf dem 200 Kilometer langen Abschnitt zwischen Giovinazzo und Vieste in einen Sturz verwickelt. 

Rund 90 Kilometer vor dem Ziel knallte der 32-Jährige plötzlich auf den Asphalt. Und schnell war klar, dass es ihn schlimmer erwischt hatte. Gastauer blieb auf dem Rücken liegen, wenige Minuten später kam die Bestätigung: Der einzige Luxemburger Teilnehmer an der diesjährigen Italien-Rundfahrt musste das Rennen aufgeben. 

Ben Gastauer wusste sofort, dass es ihn schwerer erwischt hatte.
Ben Gastauer wusste sofort, dass es ihn schwerer erwischt hatte.
Foto: Twitter

Mit Verdacht auf eine Schlüsselbeinfraktur wurde er ins Krankenhaus gebracht. Die Untersuchungen bestätigten dort die ersten Vermutungen: Gastauer hat sich das linke Schlüsselbein gebrochen. Somit ist die Saison 2020 für den Schifflinger vorzeitig beendet.

Ich bin enttäuscht, die Italien-Rundfahrt auf diese Art und Weise zu verlassen.

Ben Gastauer

Was war aber bei dem Sturz genau passiert? „Bis dahin verlief die Etappe gut. Wir sollten gerade den Gipfel des ersten Anstiegs des Tages (Monte Sant'Angelo) erreichen, als ich Probleme mit der Kette hatte. Als ich beschleunigen wollte, flog ich über den Lenker“, erklärt Gastauer. 

„Ich konnte nicht mehr aufstehen, da war mir klar, dass das Schlüsselbein in Mitleidenschaft gezogen worden war. Ich bin seit 2010 als Radprofi unterwegs. Bislang blieb ich von einer Fraktur des Schlüsselbeins verschont. Aber irgendwann musste es wohl auch mich erwischen. Ich bin enttäuscht, die Italien-Rundfahrt auf diese Art und Weise zu verlassen“, sagt der 32-Jährige, der auch kommendes Jahr der Mannschaft von Teamchef Vincent Lavenu treu bleibt.


Ben Gastauer: „Wir wollen offensiv auftreten“
Der 103. Giro d'Italia wird am Samstag auf der Mittelmeerinsel Sizilien lanciert. Ben Gastauer ist der einzige Luxemburger Teilnehmer. Der 32-Jährige weiß, was ihn erwartet.

Für Ag2r-La Mondiale ist es ein weiterer Rückschlag. Nur einen Tag vor Gastauer hatte es nämlich bereits Tony Gallopin erwischt. Der Franzose schied mit einer Fraktur des linken Handgelenks aus, sodass nur noch sechs Fahrer des Teams im Rennen verbleiben. 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eigentlich sollte er gar nicht dabei sein. Doch nun startet Ben Gastauer mit dem Team Ag2r in seine vierte Tour de France in Folge. Im Video-Interview blickt der Schifflinger auf die kommenden drei Wochen voraus.
Ben Gastauer (L/Ag2r) und Romain Bardet (F/Ag2r) - Pressekonferenz Ag2r - Tour de France 2017 - Foto: Serge Waldbillig