Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gemischte Gefühle im Mutterland des Fußballs
Sport 2 Min. 27.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
WM in Katar

Gemischte Gefühle im Mutterland des Fußballs

Die Three Lions und weitere europäische Nationalteams wollten bei der WM in Katar eine „One Love“-Kapitänsbinde als Zeichen für Vielfalt tragen. Doch der Weltverband FIFA drohte Konsequenzen an, die Teams verzichteten in letzter Minute auf die Aktion.
WM in Katar

Gemischte Gefühle im Mutterland des Fußballs

Die Three Lions und weitere europäische Nationalteams wollten bei der WM in Katar eine „One Love“-Kapitänsbinde als Zeichen für Vielfalt tragen. Doch der Weltverband FIFA drohte Konsequenzen an, die Teams verzichteten in letzter Minute auf die Aktion.
Foto: dpa
Sport 2 Min. 27.11.2022
Exklusiv für Abonnenten
WM in Katar

Gemischte Gefühle im Mutterland des Fußballs

Die Weltmeisterschaft in Katar sorgt für Kontroversen in Großbritannien. Ein geplanter Protest gegen Homophobie blieb jedoch aus.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Gemischte Gefühle im Mutterland des Fußballs“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sieben Redakteure des „Luxemburger Wort“ erklären, ob und weshalb sie sich die Spiele in Katar anschauen beziehungsweise warum sie wegschauen.
TOPSHOT - This picture taken on November 16, 2022 shows a woman walking past a sign along the Corniche in Doha, ahead of the Qatar 2022 World Cup football tournament. (Photo by Mariana SUAREZ / AFP)
Die WM in Katar findet nach dem Urteil von Menschenrechtsorganisationen auf dem „Rücken Zehntausender ausgebeuteter Arbeitsmigranten“ statt.
DOHA, QATAR - DECEMBER 30:  Construction workers on Khalifa International Stadium ahead of the 2022 FIFA World Cup Qatar on December 30, 2015 in Doha, Qatar.  (Photo by Warren Little/Getty Images)