Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Gegen Ungarn beginnt die Zukunft
Sport 2 Min. 09.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Fußball-Nationalmannschaft

Gegen Ungarn beginnt die Zukunft

Nationaltrainer Luc Holtz baut auf Vincent Thill.
Fußball-Nationalmannschaft

Gegen Ungarn beginnt die Zukunft

Nationaltrainer Luc Holtz baut auf Vincent Thill.
Foto: Ben Majerus
Sport 2 Min. 09.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Fußball-Nationalmannschaft

Gegen Ungarn beginnt die Zukunft

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Wenn die Luxemburger Nationalelf am Donnerstag ihr Test-Länderspiel gegen Ungarn bestreitet, denkt Nationaltrainer Luc Holtz bereits an die im kommenden Jahr beginnende Nations League.

Von Laurent Schüssler

Die Liste der Ausfälle ist erneut bedeutend: Stefano Bensi, Maxime Chanot, Lars Gerson, Enes Mahmutovic und jetzt auch noch Laurent Jans. Der Profi des belgischen Erstligisten Waasland-Beveren, der bereits im WM-Qualifikationsspiel gegen Bulgarien am 10. Oktober das Spielfeld mit einer Innenbandverletzung verlassen musste, verspürt noch Schmerzen, obschon er am Samstag sein Comeback in der belgischen Liga gab. "Ich werde bei Laurent kein Risiko eingehen", so Nationaltrainer Luc Holtz. "Er ist noch nicht zu 100 Prozent fit und ich will vermeiden, dass er weitere zwei bis drei Wochen ausfällt. Er ist wichtig für seinen Verein."

Für Nationaltrainer Luc Holtz steht der Gegner diesmal ausnahmsweise nicht im Vordergrund.
Für Nationaltrainer Luc Holtz steht der Gegner diesmal ausnahmsweise nicht im Vordergrund.
Foto: Ben Majerus

Dennoch geht der Nationaltrainer optimistisch in das Testländerspiel mit Ungarn (Anstoß am Donnerstag um 20 Uhr im Stade Josy Barthel). "Mein Bauchgefühl täuscht mich selten. Ich denke, wir werden eine gute Leistung der Luxemburger Mannschaft sehen", gab er schelmisch lächelnd zu verstehen. Er ist allerdings so abgeklärt, dass er weiß, dass eine gute Leistung nicht gleichbedeutend mit einem positiven Resultat ist: "Da fließen so viele äußere Umstände ein ..."

Holtz will die Gelegenheit nutzen, um bereits den Ernstfall, sprich die im kommenden September beginnende Nations League vorzubereiten. "Wir werden voraussichtlich in unserer Qualifikationsgruppe auf zwei Nationen treffen, die in der Weltrangliste weniger hoch als wir selbst eingestuft sind. Diese Mal starten wir also in der Favoritenrolle und uns wird obliegen, das Spiel zu machen." Daher spielt der Coach mit dem Gedanken, auch gegen Ungarn eine offensivfreudigere Elf aufs Spielfeld zu schicken. "Für einmal steht der Gegner im Hintergrund. Wir sind gegen Ungarn primär auf unser Spiel konzentriert."

Vincent Thill wird nach dem Länderspiel gegen Ungarn versuchen, sich mit der U19 von Coach Manuel Cardoni für die Eliterunde zu qualifizieren.
Vincent Thill wird nach dem Länderspiel gegen Ungarn versuchen, sich mit der U19 von Coach Manuel Cardoni für die Eliterunde zu qualifizieren.
Foto: Ben Majerus

Einer, der mit Sicherheit zum Einsatz kommt, ist Vincent Thill. Am Tag nach dem Länderspiel wird er dann zur U19 von Trainer Manuel Cardoni stoßen, die aktuell ihre EM-Qualifikation in Form eines Turniers ausspielt. "Vincent ist bereits jetzt ein wichtiger Spieler für uns, im kommenden Jahr wird er noch weiter gereift sein und einen noch größeren  Einfluss haben. Will ich neue Dinge ausprobieren, liegt es auf der Hand, dass ich ihn dabei haben will", erklärte Holtz die Situation seines Talents.

Nach Storck nun Leekens

Ungarn hat sich nach der verpatzten WM-Qualifikation von seinem Trainer Bernd Storck getrennt. Der Belgier Georges Leekens wird die Mannschaft übernehmen. Gegen Luxemburg wird allerdings noch Interimscoach Zoltan Szelesi auf der Bank sitzen. Verschiedene der besten Gästespieler fehlen aus unterschiedlichen Ursachen wie die beiden Bundesligaspieler Peter Gulacsi  (Leipzig) und Adam Szalai (Hoffenheim).

Wer das Spiel nicht live vor Ort verfolgen will, kann sich mit dem Liveticker von wort.lu (ab 19.45 Uhr) auf dem Laufenden halten.

Die voraussichtliche Aufstellung der FLF-Auswahl: Moris; M. Martins, Philipps, Malget, Jänisch; C. Martins, Mutsch, V. Thill, Rodrigues; Turpel, Joachim


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Im Stade Josy Barthel trifft die FLF-Auswahl am Dienstagabend auf Georgien. Für Jans und Co. ist es der letzte Test vor der Nations League, die im September beginnt.
Kevin Malget (Luxemburg #4) jubelt, freut sich, Jubel, Freude mit Lars Gerson (Luxemburg #7) nach Spielende

/ Fussball, Freundschaftsspiel, Laenderspiel, Testspiel, Saison 2017-2018 / 31.05.2018 /
Luxemburg - Senegal (Luxembourg vs Senegal) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Sportler des Jahres 2017
In fast einem Monat ist es wieder soweit: Dann stehen die Namen der Sportlerin, des Sportlers und der Mannschaft des Jahres 2017 fest. Die Titelverteidiger haben es erneut in die Vorauswahl des Sportpresseverbands sportspress.lu geschafft. Dürfen sie erneut jubeln?
Gilles Muller könnte seinen vierten Titel in Serie holen.
Manuel Cardoni im Interview
Als Trainer der U21 und der U19 hat Manuel Cardoni derzeit viel zu tun. Vor dem nächsten Wettbewerb hat sich der 45-Jährigr dennoch Zeit für ein Interview genommen und spricht über die Nachwuchsarbeit und seine persönliche Zukunft.
Manuel Cardoni: "Bei den Clubs sehe ich aber vor allem die Fortschritte im Erwachsenenbereich."
Die Luxemburger Fußball-Nationalelf steht in der Weltrangliste so gut da wie fast noch nie zuvor. Dennoch werden die Trainingsbedingungen für Nationaltrainer Luc Holtz schwerer.
Nationaltrainer Luc Holtz bleiben nur etwas mehr als drei Tage, um die Begegnung gegen Ungarn vorzubereiten.
Fußball-Nationalmannschaft
Mit 23 Spielern bereitet Nationaltrainer Luc Holtz das Test-Länderspiel am Donnerstag, dem 9. November, gegen Ungarn vor. Im Aufgebot gibt es kaum Überraschungen.
Anthony Moris (Torwart Luxemburg #1)

/ Fussball WM-Qualifikation 2018, World Cup Qualifiers, Russia 2018 / 25.03.2017 /
Luxemburg - Frankreich (Luxembourg vs France) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Fußball-Nationalmannschaft
Der Luxemburger Fußballverband hat am Dienstag mitgeteilt, dass die Nationalelf am 22. März des kommenden Jahres zu einem freundschaftlichen Vergleich nach Malta reist.
FUSSBALL LUXEMBURG - MALTA 02.05.2012 AURELIEN JOACHIM