Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußballer Mota wagt den Schritt zu Pjanic
Sport 17.07.2019

Fußballer Mota wagt den Schritt zu Pjanic

Dany Mota könnte bald mit Cristiano Ronaldo und Co. trainieren.

Fußballer Mota wagt den Schritt zu Pjanic

Dany Mota könnte bald mit Cristiano Ronaldo und Co. trainieren.
Foto: Guy Jallay
Sport 17.07.2019

Fußballer Mota wagt den Schritt zu Pjanic

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Der Luxemburger Dany Mota spielt künftig für den italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Sein Ex-Club erwartet von ihm eine steile Karriere.

Der Wechsel des Luxemburgers Dany Mota zu Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist offenbar auf der Zielgeraden. Wie mehrere italienische Medien berichten, wechselt der 21-Jährige für zwei Millionen Euro vom italienischen Drittligisten Virtus Entella zur Alten Dame.


(FILES) In this file photo taken on April 10, 2019 Juventus' Portuguese forward Cristiano Ronaldo (L) and Ajax's Dutch defender Matthijs de Ligt run with the ball during the UEFA Champions League first leg quarter-final football match between Ajax Amsterdam and Juventus FC at the Johan Cruijff Arena in Amsterdam. - Matthijs de Ligt is closing in on a move to Juventus after Ajax announced on July 13, 2019 that the rising star will skip the Dutch champions pre-season training camp due to his expected departure. (Photo by EMMANUEL DUNAND / AFP)
Ajax-Star de Ligt in Turin gelandet
Fußballer Matthijs de Ligt wechselt zu Juventus Turin. Für die Konsolenfans unter den Juve-Anhängern gibt es jedoch schlechte Nachrichten.

Vor wenigen Tagen hatte Entellas Präsident Antonio Gozzi noch bekräftigt, dass weitere namhafte Clubs - unter anderem Neapel - am ehemaligen Petinger interessiert seien. Entellas Sportdirektor Matteo Superbi betonte, dass Mota eine steile Karriere vor sich habe: "Er ist ein großartiger Spieler, der es sicherlich in die Serie A schaffen wird."

Bis dahin hat der Stürmer allerdings noch ein Stück Weg vor sich: Mota soll zwar ab und zu mit der ersten Juve-Mannschaft um den ehemaligen Schifflinger Miralem Pjanic trainieren, ist aber für die U23 von Trainer Fabio Pecchia vorgesehen, die wie sein alter Verein in der dritten Liga spielt. Für Entella erzielte Mota, der bislang keiner Einladung zur FLF-Auswahl gefolgt war, in der vergangenen Saison zwölf Tore.

Miralem Pjanic (oben, hier beim Jubel mit Cristiano Ronaldo) spielte in seiner Jugend in Luxemburg.
Miralem Pjanic (oben, hier beim Jubel mit Cristiano Ronaldo) spielte in seiner Jugend in Luxemburg.
Foto: AFP




Lesen Sie mehr zu diesem Thema