Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball: Zidane übernimmt Verantwortung für Reals Blamage
Sport 21.01.2021

Fußball: Zidane übernimmt Verantwortung für Reals Blamage

Zinédine Zidane: "Wir müssen daran denken, dass wir noch in der Liga und in der Champions League sind."

Fußball: Zidane übernimmt Verantwortung für Reals Blamage

Zinédine Zidane: "Wir müssen daran denken, dass wir noch in der Liga und in der Champions League sind."
Foto: AFP
Sport 21.01.2021

Fußball: Zidane übernimmt Verantwortung für Reals Blamage

Real Madrid hat sich durch ein 1:2 nach Verlängerung beim Fußball-Drittligisten CD Alcoyano blamiert und ist in der dritten Pokalrunde ausgeschieden.

(dpa) -  Fußballtrainer Zinédine Zidane hat nach der Pokal-Blamage gegen den Drittligisten CD Alcoyano und dem Aus für Real Madrid versucht, die Tragweite kleinzureden und die Spieler aus der Schusslinie genommen

„Das ist keine Blamage oder so. Das sind Dinge, die in der Karriere eines Fußballers passieren, und ich werde die Verantwortung dafür übernehmen. Wir werden weiter arbeiten“, sagte der Franzose nach dem 1:2 am Mittwochabend. 

Niederlage trotz Führung

„Wenn man verliert, wird immer geredet. Was auch immer passieren muss, wird passieren. Ich bin ruhig. Die Spieler versuchen, Spiele zu gewinnen, und manchmal passieren verschiedene Dinge. Alle Niederlagen sind schmerzhaft.

Ohne viele Stammkräfte auf dem Platz waren die Königlichen in Alcoy zwar durch Militao in Führung gegangen (45.'). Jorda aber traf in der 80.' zum Ausgleich für den krassen Außenseiter, Vidal erzielte in Unterzahl in der 115.' das entscheidende Tor zum Sieg. Lopez Olivan hatte bei Alcoyano fünf Minuten zuvor Gelb-Rot gesehen.

Blick auf Liga und Champions League gerichtet

„Ich denke, meine Spieler vertrauen mir, aber das muss man die Spieler fragen. Wir haben in letzter Zeit wenige gute Dinge getan, aber wir haben in dieser Saison auch einiges Gutes geschafft“, sagte Zidane. 

 „Wir müssen daran denken, dass wir noch in der Liga und in der Champions League sind. Wir müssen konzentriert sein, denn wir können immer noch etwas schaffen.“ 

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Modric darf sich feiern lassen
Luka Modric hat es geschafft. Er darf sich zum ersten Mal als Weltfußballer betiteln. Der Kroate ließ Cristiano Ronaldo und Mohamed Salah hinter sich.
24.09.2018, Großbritannien, London: Luka Modric, kroatischer Fußballspieler, erhält während der FIFA-Gala in London, bei der die Weltfußballer des Jahres gekürt werden, die Trophäe als Weltfußballer des Jahres. Foto: Tim Goode/Press Association/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Modric in Europa top
Luka Modric ist erstmals Europas Fußballer des Jahres. In der besten Saison seiner Karriere führte der Mittelfeldstratege Real Madrid zum Champions-League-Sieg und Kroatien in das WM-Finale.
MONACO, MONACO - AUGUST 30: UEFA Player of the Year Award winner Luka Modric speaking during a press conference following Champions League Group Stage draw part of the UEFA ECF Season Kick Off 2018/19 on August 30, 2018 in Monaco, Monaco. (Photo by Harold Cunningham - UEFA/UEFA via Getty Images)
Titelverteidiger mit der Qual der Wahl
Der Trainer von Real Madrid kann in der Fußball-Champions-League vor dem Gastspiel bei Juventus Turin in der Offensive aus dem Vollen schöpfen. Im anderen Dienstagsspiel sind die Bayern gewarnt.
Real Madrid's froward Cristiano Ronaldo from Portugal (R) attends at the training session on the eve of the UEFA Champions League football match Juventus Vs Real Madrid on April 2, 2018 at the Allianz Stadium in Turin.  / AFP PHOTO / MARCO BERTORELLO