Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball: Zehn Fragen und Antworten zur 53. Bundesliga-Saison
Sport 3 3 Min. 14.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Fußball: Zehn Fragen und Antworten zur 53. Bundesliga-Saison

Der Bundesliga-Spielball „Torfabrik" basiert auf der Technologie von „brazuca", dem offiziellen Spielball der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.

Fußball: Zehn Fragen und Antworten zur 53. Bundesliga-Saison

Der Bundesliga-Spielball „Torfabrik" basiert auf der Technologie von „brazuca", dem offiziellen Spielball der Fußball-Weltmeisterschaft 2014.
Foto: adidas
Sport 3 3 Min. 14.08.2015 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Fußball: Zehn Fragen und Antworten zur 53. Bundesliga-Saison

Nicht nur die Torlinientechnik ist neu in der Spielzeit 2015/16. Es gibt zwei neue Aufsteiger, möglicherweise neue Rekorde für den Rekordmeister. Finanziell kann die deutsche Elite-Klasse immer noch nicht mit ihrem britischen Pendant mithalten.

(sid/rar) - 1. Was ist neu in der Bundesliga-Saison 2015/16?

Erstmals wird in der deutschen Eliteklasse die Torlinientechnologie Hawk Eye eingesetzt. Am 4. Dezember 2014 hatten sich die Vertreter der damaligen Erstligisten auf einer Mitgliederversammlung mit 15:3 Stimmen und damit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit für dieses System ausgesprochen.

2. Wen soll die neue Technologie unterstützen?

In erster Linie die 22 Schiedsrichter, die im Oberhaus zum Einsatz kommen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Mönchengladbach patzen
Nach dem Sieg des FC Bayern auf Schalke waren die Jäger der Münchner gefordert. Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach aber verloren Punkte, Bayer Leverkusen konnte immerhin spät noch jubeln. Nur Hertha BSC schaffte wie die Münchner einen Sechs-Punkte-Start.
Marc Bartra und die Dortmunder unterlagen mit 0:1 in Leipzig.
Fußball-Bundesliga: Bayern kassieren erste Niederlage
Der FC Bayern München hat nun auch in der Bundesliga verloren. Borussia Mönchengladbach besiegte den deutschen Rekordmeister mit 3:1. Borussia Dortmund hat den Ausrutscher von Bayern München genutzt und mit einem 2:1 beim VfL Wolfsburg den Rückstand auf den Rekordmeister auf nur noch fünf Punkte verkürzt.
Die Bayern-Spieler mussten den Platz als Verlierer verlassen.
In der Fußball-Bundesliga: Derbysiege für HSV und Mainz
Der FC Bayern ist nicht zu stoppen, auch wenn es gegen die Hertha „nur“ zu einem 2:0 reichte. Am anderen Ende der Tabelle bleibt Hoffenheim, das eine 3:1-Führung gegen Gladbach verspielte. Jubeln durften der HSV und Mainz über Derby-Siege.
Nicolai Müller (unten) feiert im Kreise seiner HSV-Kollegen.
Im DFB-Pokal: Noch keine Sensationen
In der ersten Runde des DFB-Pokals setzten sich fast alle Bundesligisten problemlos durch. Bayern München und Borussia Dortmund kommen erst am Sonntag zum Einsatz.
Third division Stuttgarter Kickers' Hendrik Starostzik (L) challenges VfL Wolfsburg's Bas Dost during their German Cup (DFB Pokal) first round soccer match in Stuttgart, Germany, August 8, 2015. REUTERS/Ralph Orlowski DFB RULES PROHIBIT USE IN MMS SERVICES VIA HANDHELD DEVICES UNTIL TWO HOURS AFTER A MATCH AND ANY USAGE ON INTERNET OR ONLINE MEDIA SIMULATING VIDEO FOOTAGE DURING THE MATCH.