Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball: U21-Auswahl siegt zum Abschluss
Nach 25 Minuten konnte Edvin Muratovic (r.) noch mit Torschütze Tim Hall jubeln. Kurz vor Schluss wurde er dann vom Platz gestellt.

Fußball: U21-Auswahl siegt zum Abschluss

Foto: Yann Hellers
Nach 25 Minuten konnte Edvin Muratovic (r.) noch mit Torschütze Tim Hall jubeln. Kurz vor Schluss wurde er dann vom Platz gestellt.
Sport 16.10.2018

Fußball: U21-Auswahl siegt zum Abschluss

Daniel WAMPACH
Daniel WAMPACH
Im letzten Spiel der EM-Qualifikation konnten Luxemburgs Nachwuchsfußballer noch einmal siegen. Gegen Bulgarien schoss Hall den entscheidenden Treffer.

Die U21-Nationalmannschaft der Fußballer hat den angestrebten Sieg zum Abschluss der EM-Qualifikation erreicht. Das Team von Trainer Manuel Cardoni besiegte Bulgarien am Dienstagabend im Stade Jos Haupert mit 1:0. Den Treffer erzielte Hall in der 25.'

Die Luxemburger mussten den Sieg in der Schlussphase in Unterzahl über die Zeit bringen, denn Muratovic sah innerhalb von drei Minuten zwei Mal die Gelbe Karte und wurde folgerichtig vom Platz gestellt (82.').

Trotz des Sieges beendet Luxemburg die EM-Qualifikation auf dem sechsten und letzten Platz der Gruppe 9. Die FLF-Nachwuchsauswahl hat in zehn Spielen aber immerhin sieben Punkte geholt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

U21-Auswahl unterliegt deutlich
In der EM-Qualifikation wurden der U21-Auswahl die Grenzen aufgezeigt. In Montenegro unterlag die Mannschaft von Trainer Manuel Cardoni mit 0:3.
Manuel Cardoni (Trainer Luxemburg)

/ Fussball U21-EM-Qualifikation 2019, European Under-21 Championship 2019, Qualifying competition, Qualifiers, Saison 2017-2018 / 05.10.2017 /
Luxemburg U21 - Slowenien U21 (Luxembourg Under-21 vs Slovenia Under-21) / 
Stade Jos Haupert, Niederkorn /
Foto: Ben Majerus
EM-Qualifikation der U21: Wenig attraktive Gegner
Am Donnerstag wurde in den Räumlichkeiten der Uefa in Nyon (CH) die Auslosung der Gruppen für die U21-EM-Qualifikation vorgenommen. Die FLF-Auswahl wurde dabei der Gruppe fünf zugelost. In dieser trifft die Elf von Trainer Manuel Cardoni auf Dänemark, Rumänien, Armenien, Wales und Bulgarien.
Manuel Cardoni startet mit seiner Mannschaft in der Außenseiterrolle.