Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz warnt vor Erling Haaland
Sport 3 Min. 02.06.2021 Aus unserem online-Archiv

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz warnt vor Erling Haaland

FLF-Trainer Luc Holtz hofft auf einen Testspielsieg.

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz warnt vor Erling Haaland

FLF-Trainer Luc Holtz hofft auf einen Testspielsieg.
Foto: Ben Majerus/sportspress.lu
Sport 3 Min. 02.06.2021 Aus unserem online-Archiv

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz warnt vor Erling Haaland

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Mittwoch bestreitet die FLF-Auswahl in Malaga ein Testspiel gegen Norwegen. FLF-Coach Luc Holtz weiß, worauf sein Team achten muss.

Die FLF-Auswahl hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht. Während die Resultate in der Nations League sowie in EM- und WM-Qualifikationskampagnen immer besser wurden, musste die Fußball-Nationalmannschaft zuletzt in Testspielen aber immer wieder Niederlagen hinnehmen.

Seit dem 5. Juni 2018, dem 1:0-Sieg gegen Georgien, hat Luxemburg keinen freundschaftlichen Vergleich mehr gewonnen.

Das soll sich am Mittwochabend (19 Uhr) in Malaga ändern. Im Süden Spaniens trifft das Team von Nationaltrainer Luc Holtz auf Norwegen. „Wir haben zuletzt stets Testspiele vor Qualifikationspartien bestritten. Diese haben wir also zur Vorbereitung genutzt. Jetzt kann ich das bestmögliche Team aufs Feld schicken, zumindest das, was nach den vielen Verletzungen noch übrig bleibt“, so der FLF-Coach.

Der FLF-Auswahl fehlen zahlreiche Leistungsträger.
Der FLF-Auswahl fehlen zahlreiche Leistungsträger.
Foto: Ben Majerus/sportspress.lu

Holtz muss auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Neben Lars Gerson und Maxime Chanot fehlen unter anderem Leandro Barreiro und Vincent Thill, die zwar nach Malaga mitgereist sind, jedoch nicht im Kader stehen. Aldin Skenderovic ist gesperrt und auch Chris Philipps ist verletzt.

Haaland ist ein Tier. Er ist nur sehr schwer zu bewegen und wenn er Freiräume hat, kann er großen Schaden anrichten.

Luc Holtz

Zudem ist der Respekt vor dem Gegner groß. Zwar qualifizierte sich Norwegen in der jüngsten Vergangenheit für kein großes Turnier, doch Spieler wir Erling Haaland und Martin Ödegaard sind internationale Stars.

Erling Haaland will Luxemburg vor Probleme stellen.
Erling Haaland will Luxemburg vor Probleme stellen.
Foto: Getty Images

„Haaland ist ein Tier. Er ist nur sehr schwer zu bewegen und wenn er Freiräume hat, kann er großen Schaden anrichten. Er wird uns wehtun, wenn wir es ihm erlauben. Es wird eine große Herausforderung, ihn zu verteidigen“, erklärt Holtz.

Dass die Form bei Fußballern oft nach Saisonende abnimmt, bereitet dem Trainer keine Sorgen. „Ich war überrascht, wie schnell einige, die seit Wochen nicht mehr gespielt haben, zurück im Rhythmus waren. Das Team ist komplett fokussiert und das ist besonders wichtig. Wenn man nur 80 Prozent gibt, besteht nicht nur das Risiko auf eine Niederlage, sondern auch auf eine Verletzung.“

Carlsons Comeback

Von einer solchen hat sich Dirk Carlson erst kürzlich erholt. Der 23-Jährige ist nach überstandenem Ermüdungsbruch eine Option für die Startelf. Da gleich mehrere Innenverteidiger ausfallen, könnte Carlson, der bei der FLF-Auswahl bis dato größtenteils auf der linken Abwehrseite spielte, ins Zentrum rücken.

Enes Mahmutovic musste zuletzt trotz seiner starken Leistung beim 1:0-Sieg gegen Irland zurück auf die Bank. Am Mittwoch könnte sich der 24-Jährige für die nächsten WM-Qualifikationsspiele empfehlen. Da der Innenverteidiger zu Wochenbeginn aufgrund einer kleinen Blessur nicht mittrainieren konnte, musste Holtz allerdings die letzte Einheit abwarten.


Gerson Rodrigues (Luxemburg #10) Portrait

/ Fussball, Saison 2020-2021, Freundschaftsspiel, Länderspiel / 01.06.2021 /
Pressekonferenz vor dem Länderspiel Norwegen - Luxemburg  / 
Estadio la Rosaleda, Malaga /
Foto: Ben Majerus
Gerson Rodrigues: "Die Premier League wäre ideal für mich"
Fußball-Nationalspieler Gerson Rodrigues verrät vor dem Duell mit Norwegen, dass er bald in England spielen möchte.

Neben Mahmutovic möchten sich auch einige Mittelfeldspieler beim Trainer für einen Stammplatz empfehlen. Durch die Ausfälle von Vincent Thill und Barreiro könnten Sébastien Thill und Maurice Deville heute eine Chance erhalten. Gerson Rodrigues und Danel Sinani sollen gegen Norwegen wie gewohnt für Torgefahr sorgen.

Rodrigues ist selbstbewusst

Rodrigues tankte in den vergangenen Monaten ordentlich Selbstbewusstsein. Der 25-Jährige gewann mit Dynamo Kiew das Doublé in der Ukraine und traf Ende März in der WM-Qualifikation sowohl beim 1:0-Sieg gegen Irland als auch bei der 1:3-Niederlage gegen Portugal.

„Ich möchte bei der Nationalmannschaft immer beweisen, dass ich mich verbessert habe. Die Tore taten mir gut, jetzt müssen wir als Mannschaft weiter Selbstvertrauen tanken.“ 

Gerson Rodrigues ist bereit für das Duell mit Norwegen.
Gerson Rodrigues ist bereit für das Duell mit Norwegen.
Foto: Ben Majerus/sportspress.lu

Zudem erklärte der Luxemburger, dass er bald in der Premier League spielen will. Falls der vielseitige Offensivakteur heute gegen Norwegen zum dritten Mal in Folge trifft, hat Luxemburg gute Chancen, dass die Negativserie in Testspielen endlich endet. „Ich erwarte viel von Gerson“, sagt Holtz.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Fußball-Nationalmannschaft trifft am Mittwoch im Stade Josy Barthel auf Österreich. Vor den letzten beiden Nations-League-Duellen wird Nationaltrainer Luc Holtz einige Leistungsträger schonen.
Dirk Carlson (Luxemburg #13) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper

/ Fussball, UEFA Nations League 2020/21, Saison 2020-2021, 4. Spieltag, Gruppe C / 13.10.2020 /
Montenegro - Luxemburg (Crna Gore vs Luxembourg) / 
Stadion pod Goricom, Podgorica /
Foto: Ben Majerus