Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball-Nationalmannschaft bezwingt Irland
Sport 2 Min. 27.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Fußball-Nationalmannschaft bezwingt Irland

Gerson Rodrigues und die Luxemburger liefern sich mit Irland um Dara O'Shea (l.) ein spannendes Duell.

Fußball-Nationalmannschaft bezwingt Irland

Gerson Rodrigues und die Luxemburger liefern sich mit Irland um Dara O'Shea (l.) ein spannendes Duell.
Foto: sportspress.lu/Jeff Lahr
Sport 2 Min. 27.03.2021 Aus unserem online-Archiv

Fußball-Nationalmannschaft bezwingt Irland

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Die FLF-Auswahl holt zum Auftakt der WM-Qualifikation drei Punkte gegen Irland. In Dublin gewinnt Luxemburg dank eines Tores von Rodrigues.

Die Fußball-Nationalmannschaft ist mit einer starken Leistung in die WM-Qualifikation gestartet. Am Samstagabend freuten sich die Luxemburger in Dublin über einen 1:0-Sieg gegen Irland. Rodrigues erzielte das entscheidende Tor in der Schlussphase.

Der Tag hatte für die FLF-Auswahl mit einem Schock begonnen: Malget war positiv auf das Corona-Virus getestet worden und musste isoliert werden. Da alle anderen Tests negativ ausfielen, konnte die Partie jedoch ausgetragen werden.


Positiver Corona-Test: Fußball-Nationalspieler muss abreisen
Schock vor dem Spiel gegen Irland. Nach einem positiven Corona-Test muss Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz auf einen Spieler verzichten.

Nach Gersons Patzer bei der 0:1-Niederlage gegen Katar musste der 31-Jährige gegen Irland auf die Bank. Mahmutovic ersetzte ihn. Für den verletzten Pinto rückte Marvin Martins in die Startelf.

Im Aviva Stadium in Dublin lieferten sich beide Teams von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe. Die erste gute Möglichkeit hatten die Gastgeber nach 17 Minuten, doch Moris verhinderte das 0:1 durch Collins mit einer starken Parade.

Torhüter Anthony Moris ist gegen Alan Browne und Irland zur Stelle.
Torhüter Anthony Moris ist gegen Alan Browne und Irland zur Stelle.
Foto: sportspress.lu/Jeff Lahr

Chancen blieben in der ersten Halbzeit Mangelware, allerdings zeigten Vincent Thill und Co., dass sie dem Gegner Paroli bieten können. Den Luxemburgern fehlte im Spiel nach vorne teilweise der Mut.

Rodrigues überrascht Irlands Keeper

Diesen hatte Rodrigues nach 41 Minuten, als sich der Offensivakteur ein Herz fasste und Irlands Torwart Bazunu aus über 30 Metern per Lupfer überraschte. Der Keeper konnte den Gegentreffer allerdings noch verhindern.

In der zweiten Halbzeit wollte Irland direkt ein Zeichen setzen und Druck ausüben. Die erste gute Gelegenheit ging jedoch auf das Konto der Gäste, Olivier Thills Freistoß landete nur knapp neben dem Tor.

Vincent Thill (r.) ist gegen Enda Stevens und Co. einer der besten Luxemburger.
Vincent Thill (r.) ist gegen Enda Stevens und Co. einer der besten Luxemburger.
Foto: sportspress.lu/Jeff Lahr

In der 55.' verfehlte Irlands Browne den gegnerischen Kasten. Sechs Minuten später wurde es wieder auf der anderen Seite gefährlich. Nach einem starken Solo von Vincent Thill konnte Torwart Bazunu das 1:0 für Luxemburg nur mit Mühe verhindern.

Offener Schlagabtausch

Wenige Minuten später hatten die Gäste nach einem Ballverlust von Olivier Thill Glück, dass Robinsons Schuss deutlich über das Tor ging. Die FLF-Auswahl ließ sich jedoch nicht verunsichern und erarbeitete sich ebenfalls Chancen. Sinanis Schuss in der 69.' war aber zu unpräzise.

Beide Mannschaften lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch. Irlands Collins versuchte es mit einem Fallrückzieher, der nur knapp vorbei ging.

Später Siegtreffer

Als alles auf ein Unentschieden hindeutete, profitierte Rodrigues in der 85.' von einer Unaufmerksamkeit in der gegnerischen Abwehr, eroberte den Ball und brachte Luxemburg per Fernschuss in Führung. 


Fußball-Nationaltrainer Holtz: "Haben uns einfach umarmt"
Luc Holtz ist glücklich. Der Nationaltrainer lobt die FLF-Auswahl nach dem 1:0-Sieg gegen Irland.

In der Schlussphase verteidigten die Gäste konzentriert. Der Jubel nach dem Pfiff war im Aviva Stadium nicht zu überhören. Für Luxemburg war es der erste Auswärtssieg in einer WM- oder EM-Qualifikation seit dem 2:1-Sieg gegen die Schweiz im Jahr 2008.

Am Dienstag (20.45 Uhr) trifft die FLF-Auswahl im Stade Josy Barthel auf Portugal.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema