Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball: Luxemburg vor schwerer Aufgabe in Portugal
Sport 2 Min. 11.10.2019

Fußball: Luxemburg vor schwerer Aufgabe in Portugal

Am Mittwochabend trainieren die Nationalspieler im Stadion José Alvalade.

Fußball: Luxemburg vor schwerer Aufgabe in Portugal

Am Mittwochabend trainieren die Nationalspieler im Stadion José Alvalade.
Foto: sportspress.lu/Roland Miny
Sport 2 Min. 11.10.2019

Fußball: Luxemburg vor schwerer Aufgabe in Portugal

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Im sechsten Qualifikationsspiel zur Fußball-EM 2020 trifft Luxemburg am Freitagabend auf Portugal. Die FLF-Auswahl hat nur geringe Chancen auf ein positives Resultat - sie will diese aber nutzen.

Portugal gegen Luxemburg - oder Goliath gegen David. Wenn die Fußball-Nationalmannschaften dieser beider Länder aufeinandertreffen, könnten die Vorzeichen verschiedener kaum sein. Einerseits der amtierende Europameister und Gewinner der erstmals ausgetragenenen Nationals League, der mit Cristiano Ronaldo einen absoluten Ausnahmespieler in seinen Reihen zählt. Auf der anderen Seite eine Auswahl des Luxemburger Fußballverbandes FLF, die aktuell so spielstark ist wie nie zuvor (laut ihrem Trainer Luc Holtz) und die trotz der rezenten Progression in der Weltrangliste auf Platz 93 steht - und damit 88 Ränge hinter Portugal.

Nationaltrainer Luc Holtz freut sich über die schwere Aufgabe.
Nationaltrainer Luc Holtz freut sich über die schwere Aufgabe.
Foto: sportspress.lu/Roland Miny

Die Herausforderung, die am Freitag in Lissabon auf die FLF-Auswahl zukommt (Anstoß um 20.45 Uhr Luxemburger Zeit), ist also eine enorme. Doch Luxemburg kann vor den 50.000 Zuschauern im Estadio José Alvalade mit breiter Brust auflaufen. Die beiden knappen Niederlagen gegen die Ukraine, die selbst dem portugiesischen Trainer Fernando Santos Lob abzollten, sowie der unglückliche Spielverlauf vergangenen Monat gegen Serbien haben belegt, dass die Spieler von Holtz keine Angst vor großen Namen zu haben brauchen.

Gespielt wird im 50.000 Personen fassenden Stadion von Sporting Lissabon.
Gespielt wird im 50.000 Personen fassenden Stadion von Sporting Lissabon.
Foto: sportspress.lu/Roland Miny

"Wir können nur als Kollektiv bestehen", sagten der Trainer und sein Mannschaftskapitän, Laurent Jans, bei der Pressekonferenz am Donnerstagabend vor Ort. "Je länger wir ohne Gegentor überstehen werden, umso größer werden unsere Chancen im offensiven Bereich", gab Holtz Einblick in seine Überlegungen. Er wisse, dass das Risiko eines Debakels "wie beim 0:8 in Schweden" existiert, glaubt aber auch, dass mit Glück "ein historisches Resultat wie in Toulouse", als Luxemburg Frankreich ein 0:0 abtrotzte, möglich ist.

Alle 23 nominierten Spieler sind einsatzfähig. Verschiedene von ihnen, wie Daniel da Mota, der 2012 das bislang letzte Luxemburger Tor gegen den Gegner vom Freitagabend erzielt hat, besitzen familiäre und/oder sentimentale Bindungen nach Portugal. "Für mich wird es in der Tat sehr speziell sein", so der 34-Jährige, der bereits vier Mal im Laufe seiner Karriere gegen das Land seiner Vorfahren spielte. "Aber ich habe nur positive Gefühle. Wenn du das Spielfeld betrittst, musst du mental abschalten von allem anderen und dich ausschließlich auf das konzentrieren, was der Trainer dir gesagt hat. Nach dem Abpfiff kannst du dann die ganze Stimmung ungebremst auf dich wirken lassen."

Vor Ort werden über 500 Luxemburger Fans erwartet, die Jans und Co. am Freitagabend lautstark unterstützen wollen.

Anstoß am Freitag ist um 20.45 Uhr Luxemburger Zeit.
Anstoß am Freitag ist um 20.45 Uhr Luxemburger Zeit.
Foto: sportspress.lu/Roland MIny

Auf wort.lu werden Sie ab 20.30 Uhr auf dem Laufenden gehalten.

Die mögliche Mannschaftsaufstellung: Moris, Jans, Chanot, Gerson, Carlson, Barreiro, V. Thill, O. Thill, Sinani, Rodrigues, Turpel.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rodrigues: "Ich muss nicht sparen"
Gerson Rodrigues trifft am Freitag mit der FLF-Auswahl auf Portugal. Vor dem Spiel in seiner Geburtsstadt Lissabon nahm sich der 24-Jährige Zeit für ein Interview.
Gerson Rodrigues (Luxemburg #6) beruhigt die Mitspieler

/ Fussball EM-Qualifikation 2020, European Qualifiers, Saison 2018-2019 / 25.03.2019 /
Luxemburg - Ukraine (Luxembourg vs Ukraine) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
FLF sucht Zocker-Nationalteam
An der Europameisterschaft im PlayStation-4-Spiel Pro Evolution Soccer 2020 nimmt auch der luxemburgische Fußballverband teil.
Duell mit Luxemburg: Cristiano Ronaldo ist dabei
Kommende Woche kommt es in Lissabon zum Aufeinandertreffen zwischen den Fußball-Nationalteams von Portugal und Luxemburg. Cristiano Ronaldo gehört zu den 25 Spielern, die Trainer Fernando Santos nominiert hat.
Cristiano Ronaldo ist der Ausnahmespieler im portugiesischen Kader.