Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball / In der Bundesliga: Immer wieder Lewandowski
Sport 3 Min. 26.09.2015

Fußball / In der Bundesliga: Immer wieder Lewandowski

Robert Lewandowski ist derzeit nicht zu stoppen.

Fußball / In der Bundesliga: Immer wieder Lewandowski

Robert Lewandowski ist derzeit nicht zu stoppen.
Foto: Reuters
Sport 3 Min. 26.09.2015

Fußball / In der Bundesliga: Immer wieder Lewandowski

Mit seinen Bundesligatreffern 100 und 101 führte Lewandowski den FC Bayern München zum siebten Sieg am siebten Spieltag. Mönchengladbach gelang der zweite Erfolg in Folge.

(sid) - Immer wieder Lewandowski: Mit seinen Bundesliga-Treffern Nummer 100 und 101 hat der Pole Bayern München zu einem souveränen 3:0 beim FSV Mainz 05 geführt, mit der Maximal-Ausbeute von 21 Punkten verteidigte München am siebten Spieltag souverän die Spitze. Am Tabellenende sammelte Michael Frontzeck mit Hannover 96 beim 1:1 gegen den VfL Wolfsburg wichtige Argumente gegen eine drohende Entlassung.

Den ersehnten ersten Saisonsieg holte 1899 Hoffenheim mit einem verdienten 3:1  beim FC Augsburg, Kapitän Volland traf doppelt. Den zweiten "Dreier" in Folge unter Interims-Trainer Andre Schubert holte Borussia Mönchengladbach durch ein 3:1 beim VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen gewann derweil ungefährdet 3:0 bei Werder Bremen.

In Mainz war Lewandowski vier Tage nach seinem Fünferpack gegen den VfL Wolfsburg erneut der Mann des Tages. Der Torjäger traf in der 51.' und 63.' und liegt nun schon bei zehn Saisontreffern. Coman (68.') machte alles klar. Vor der Pause hatte Müller noch die große Chance zur Führung verpasst, als er einen Foulelfmeter über das Tor setzte (21.').

Negativtrend von Hannover gestoppt

Frontzeck darf derweil in Hannover auf eine Weiterbeschäftigung hoffen. Die Elf des 51-Jährigen zeigte beim Champions-League-Teilnehmer aus Wolfsburg in der zweiten Halbzeit eine gute Moral und stoppte den Negativtrend mit fünf Niederlagen in Folge. Dost (40.') brachte die Gastgeber mit seinem fünften Saisontor in Führung, Kiyotake (57.') glich aus. Mit nur zwei Punkten bleibt das Frontzeck-Team dennoch Tabellenletzter.

In Stuttgart gelang Mönchengladbach wie schon am Mittwoch beim 4:2 gegen Augsburg ein Blitzstart: Xhaka (16.') und ein Eigentor von Gentner (20.') bedeuteten ein schnelles 2:0, ehe Ginczek (40.') mit einem Foulelfmeter der Anschluss gelang. Im neunten Pflichtspiel der Saison musste die Borussia bereits den achten Strafstoß hinnehmen. Raffael (90.') machte schließlich alles klar.

Fünfte Liga-Niederlage für Augsburg

1899 Hoffenheim brach derweil dank Volland den Bann und schaffte den ersten Saisonsieg. Das Team von Trainer Markus Gisdol gewann in Augsburg allerdings etwas glücklich und konnte sich im Tabellenkeller etwas Luft verschaffen. Volland gelang ein Doppelpack (10.'/68.', Foulelfmeter), Schmid (73.') sorgte für die Entscheidung. Das zwischenzeitliche 1:1 des FCA hatte Koo (38.') erzielt. Für die Mannschaft von Markus Weinzierl war die fünfte Liga-Niederlage vor der Heimpremiere in der Europa League am Donnerstag gegen Partizan Belgrad ein herber Dämpfer.

Leverkusen glückte derweil die Generalprobe für das Champions-League-Gastspiel am Dienstag beim Titelverteidiger FC Barcelona. Mehmedi (31.'), Brandt (58.') und der eingewechselte Kampl (65.') trafen in einer einseitigen Begegnung zum zweiten Bayer-Sieg in Folge. Werder muss nach der dritten Niederlage binnen einer Woche hingegen in der Tabelle wieder nach unten blicken.

Sané Schalkes Matchwinner

Der FC Schalke 04 bleibt in der Fußball-Bundesliga dem Führungsduo Bayern München und Borussia Dortmund auf den Fersen. Mit einem 1:0 beim Hamburger SV setzten die "Königsblauen" am Samstagabend ihre Erfolgsserie in dieser Saison fort und zogen zumindest für einen Tag mit dem Tabellenzweiten Dortmund nach Punkten gleich (16). Sané erzielte das Tor. Die Hamburger mussten mit der ersten Heimniederlage unter Trainer Bruno Labbadia einen Rückschlag hinnehmen. Für die Schalker war der Erfolg bereits das fünfte siegreiche Pflichtspiel in Serie. Schiedsrichter Jochen Drees wurde in der 53.' wegen einer Verletzung durch den vierten Offiziellen Marco Fritz ersetzt. 

Eintracht Frankfurt kam gegen Hertha BSC nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Selbst der nächste Streich der "Tormaschine" Meier hat den Gastgebern nicht zum Sieg gereicht. Nach Meiers viertem Saisontor (22.') fingen sich die Hessen am Sonntag einen späten Treffer von Darida (82.') zum leistungsgerechten Endstand von 1:1, der beiden Mannschaft in der Fußball-Bundesliga nicht entscheidend weiterhilft.

Dortmund gelang gegen Aufsteiger Darmstadt im letzten Sonntagsspiel nur ein 2:2. In der Schlussminute gelang Sulu der Ausgleich. Heller hatte den Darmstädtern in der 17.' Minute vor 81 359 Zuschauern die unerwartete Führung beschert. Torjäger Aubameyang hatte die Dortmunder mit seinen beiden Treffern in der 63.' und 71.' in Führung geschossen. Nach dem erneuten Rückschlag reisen die Dortmunder mit vier Punkten Rückstand am kommenden Sonntag zum Gastspiel nach München.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball-Bundesliga: Köln gelingt erster Saisonsieg
Der Spitzenreiter siegt auch im Schwabenland. Werder Bremen verpasst einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenverbleib - vergrößert aber die Sorgen des großen Rivalen von der Elbe. Gleich drei Teams gleichen spät aus.
Endlich geschafft: Die Kölner feiern den ersten Saisonsieg.
In der Fußball-Bundesliga: Der BVB im Torrausch
Borussia Dortmund übernimmt mit einem Kantersieg über Wolfsburg bis zum Top-Duell des vierten Spieltags die Tabellenführung. HSV-Trainer Bruno Labbadia steht nach dem 0:1 in Freiburg vor schweren 
Zeiten.
Die Dortmunder hatten gleich mehrmals Grund zur Freude.
Fußball-Bundesliga: Bayern kassieren erste Niederlage
Der FC Bayern München hat nun auch in der Bundesliga verloren. Borussia Mönchengladbach besiegte den deutschen Rekordmeister mit 3:1. Borussia Dortmund hat den Ausrutscher von Bayern München genutzt und mit einem 2:1 beim VfL Wolfsburg den Rückstand auf den Rekordmeister auf nur noch fünf Punkte verkürzt.
Die Bayern-Spieler mussten den Platz als Verlierer verlassen.
Fußball: Bayern vor Herbstmeisterschaft 
Fußball-Rekordmeister FC Bayern München fehlt nach dem 1:0 im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen nur noch ein Sieg, um vorzeitig Herbstmeister zu werden. Im nächsten Topspiel beim Tabellendritten FC Augsburg können die ungeschlagenen Münchner alles klar machen.
Für den achten Sieg im achten Heimspiel sorgte Franck Ribéry (51. ), der durch seinen 186. Einsatz nun der Franzose mit den meisten Bundesligaspielen ist.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.