Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball / In der Bundesliga: Dortmund weiterhin Tabellenführer
Sport 12.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Fußball / In der Bundesliga: Dortmund weiterhin Tabellenführer

Der Pechvogel des Spieltags: Felipe (Hannover, l.) verursachte zwei Elfmeter und schoss ein Eigentor.

Fußball / In der Bundesliga: Dortmund weiterhin Tabellenführer

Der Pechvogel des Spieltags: Felipe (Hannover, l.) verursachte zwei Elfmeter und schoss ein Eigentor.
Foto: AFP
Sport 12.09.2015 Aus unserem online-Archiv

Fußball / In der Bundesliga: Dortmund weiterhin Tabellenführer

Alles beim Alten in der Fußball-Bundesliga: Dortmund und Bayern siegen auch am vierten Spieltag, der VfB Stuttgart geht erneut als Verlierer vom Platz. Und die Aufsteiger mischen die Liga weiter auf.

(sid) - Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga auch nach dem vierten Spieltag souverän behauptet, während sich Titelverteidiger Bayern München schwer tat. Der Rekordchampion lag im Derby gegen den FC Augsburg zur Halbzeit zurück, gewann am Ende aber glücklich 2:1. Der BVB siegte bei Hannover 96 mit 4:2.

Bayer Leverkusen patzte dagegen zu Hause gegen Aufsteiger SV Darmstadt 98 und verlor durch das 0:1 wertvollen Boden. Vizemeister VfL Wolfsburg kam mit 35-Millionen-Euro-Mann Draxler beim Neuling FC Ingolstadt nur zu einem 0:0.

Der BVB geriet in Hannover durch Sobiech (18.') 0:1 in Rückstand. Aber Aubameyang (35.', Foulelfmeter) und Mkhitaryan (44.') sorgten noch vor der Pause für die Dortmunder Führung. Erneut Sobiech (53.') markierte den 2:2-Ausgleich. Felipe (67.', Eigentor) brachte die Dortmunder erneut in Führung. Erneut Aubameyang (85.', Handelfmeter) machte alles klar, das Handspiel im Strafraum war Felipe unterlaufen.

Müller trifft vom Elfmeterpunkt

Die Bayern gerieten gegen den FCA durch Esswein (43.') ebenfalls in Rückstand, doch Lewandowski (77.') und Müller (90.') mit einem umstrittenen Foulelfmeter machten den schwer erkämpften Dreier für die Münchner perfekt. Der FC Bayern hatte unter Trainer Pep Guardiola bereits zwei Mal gegen die Schwaben verloren.

In Leverkusen köpfte Sulu (8.') die Darmstädter in Führung. Alle Bemühungen der "Bayer-Elf" waren am Ende umsonst, der Aufsteiger feierte seinen ersten Bundesliga-Sieg seit 33 Jahren.

Neuling Ingolstadt hielt gegen Wolfsburg die Partie offen. Bei den "Wölfen" stand auch der andere Neuzugang Dante (früher Bayern München) in der Startformation.

Stuttgarter Misere hält an

Die vierte Niederlage im vierten Saisonspiel musste der VfB Stuttgart durch das 1:2 bei Hertha BSC hinnehmen. Haraguchi (14.') und Lustenberger (45. + 3') schossen schon in den ersten Hälfte die Berliner Tore. Neuzugang Sunjic (36.') hatte per Kopf zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgeglichen.

Bereits am Freitagabend hatte Champions-League-Starter Borussia Mönchengladbach im vierten Spiel die vierte Niederlage durch das 0:3 gegen den Hamburger SV kassiert. Die "Fohlen" haben weiterhin die Rote Laterne inne.

Monatelang hatte Meier verletzt pausieren müssen. Beim Bundesliga-Comeback war der Frankfurter Torjäger dann sofort wieder voll da. Mit drei Toren trug Meier maßgeblich zum 6:2 gegen überforderte Kölner bei.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dortmund baut Führung aus
Borussia Dortmund hat die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga gefestigt. Der BVB gewann mit 5:1 gegen Abstiegskandidat Hannover 96.
26.01.2019, Nordrhein-Westfalen, Dortmund: Fußball: Bundesliga, Borussia Dortmund - Hannover 96, 19. Spieltag im Signal Iduna Park. Dortmunds Torschütze Axel Witsel (r) springt bei seinem Torjubel zum 5:1 in die Luft. Dahinter jubelt Dortmunds Achraf Hakimi mit. Foto: Guido Kirchner/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Fußball-Bundesliga: Bayern kassieren erste Niederlage
Der FC Bayern München hat nun auch in der Bundesliga verloren. Borussia Mönchengladbach besiegte den deutschen Rekordmeister mit 3:1. Borussia Dortmund hat den Ausrutscher von Bayern München genutzt und mit einem 2:1 beim VfL Wolfsburg den Rückstand auf den Rekordmeister auf nur noch fünf Punkte verkürzt.
Die Bayern-Spieler mussten den Platz als Verlierer verlassen.
In der Fußball-Bundesliga: Dramatischer Abstiegskampf
Im Abstiegskampf der Bundesliga fallen erst am letzten Spieltag am kommenden Samstag die Würfel. Zur vorletzten Runde gab der VfB Stuttgart gegen den Hamburger SV im direkten Kellerduell durch ein 2:1 die Rote Laterne an den SC Paderborn ab.
Dem "Bundesliga-Dino" Hamburger SV droht der Abstieg.