Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola drohen zwei Auswärtsspiele
Sport 24.06.2021
Fußball-Europapokal

Fola drohen zwei Auswärtsspiele

Komplizierte Situation für Trainer Sébastien Grandjean und sein Team.
Fußball-Europapokal

Fola drohen zwei Auswärtsspiele

Komplizierte Situation für Trainer Sébastien Grandjean und sein Team.
Foto: Christian Kemp
Sport 24.06.2021
Fußball-Europapokal

Fola drohen zwei Auswärtsspiele

Joe TURMES
Joe TURMES
Fola könnte sein Heimspiel in der Champions-League-Qualifikation nicht in Luxemburg austragen. Der Grund hat mit Quarantäne-Regeln zu tun.

Fola droht, sein Heimspiel in der ersten Runde der Champions-League-Qualifikation gegen den Lincoln Red Imps FC aus Gibraltar auswärts bestreiten zu müssen.

Gibraltar steht unter der Souveränität Großbritanniens. Deshalb müsste sich der Meister aus Gibraltar nach seiner Ankunft in Luxemburg in Quarantäne begeben, da das Großherzogtum strenge Regeln für Einreisende aus Großbritannien hat.


Emanuel Cabral (Torwart Fola #33) mit Darth-Vader-Maske, Cedric Sacras (Fola #14) mit Megafon, Megaphon, Lucas Correia (Fola #20), Sylvio Ouassiero (Fola #21), Idir Boutrif (Fola #16)
Fola jubelt, freut sich, Jubel, Freude nach Schlusspfiff und Meisterschaft
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 30. Spieltag, Saison 2020-2021 / 30.05.2021 /
Jeunesse Esch - CS Fola Esch (Esch/Alzette) / 
Stade de la Frontière, Esch-Alzette /
Foto: Ben Majerus
Fola erntet den Lohn für gutes Haushalten
Der Titel in der BGL Ligue ist für Fola auch eine Bestätigung der Personalpolitik. Die Weichen für die Zukunft sind schon gestellt.

Die Escher bemühen sich nun um eine Ausnahmegenehmigung, da Gibraltar an der Südspitze Spaniens liegt und damit nicht von den Corona-Problemen Großbritanniens betroffen ist.

Erhalten die Escher keine Ausnahmegenehmigung, müsste Fola am 6. Juli in einer von der Europäischen Fußball-Union UEFA vorgesehenen Spielstätte sein Heimspiel austragen. „Diese Spielstätten sind alle weit von Luxemburg entfernt“, betont Fola-Sportdirektor Pascal Welter. „Bis Montag müssen wir der UEFA einen Plan B vorlegen.“ 

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema