Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Belgien und Niederlande stehen im Achtelfinale
Sport 2 Min. 17.06.2021
Fußball-Europameisterschaft

Belgien und Niederlande stehen im Achtelfinale

Für die Mannschaft der Niederlande läuft es momentan rund.
Fußball-Europameisterschaft

Belgien und Niederlande stehen im Achtelfinale

Für die Mannschaft der Niederlande läuft es momentan rund.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 17.06.2021
Fußball-Europameisterschaft

Belgien und Niederlande stehen im Achtelfinale

Dänemark verliert ein emotionales erstes Spiel nach dem Herzstillstand von Christian Eriksen. Belgien und die Niederlande sind im Achtelfinale, Nordmazedonien ist raus.

Wenige Stunden vor dem Anpfiff des Spiels Dänemark gegen Belgien teilte der dänische Verband am Donnerstag mit, dass Mittelfeldstar Christian Eriksen nach seinem am vergangenen Samstag erlittenen Herzstillstand einen sogenannten ICD-Defibrillator eingesetzt bekommt. Das kleine Gerät ähnelt einem Herzschrittmacher und wird bei Menschen implantiert, die ein erhöhtes Risiko für Herzrhythmusstörungen haben.


Italy's midfielder Manuel Locatelli (C) celebrates with Italy's defender Leonardo Bonucci (R) after scoring the second goal during the UEFA EURO 2020 Group A football match between Italy and Switzerland at the Olympic Stadium in Rome on June 16, 2021. (Photo by ANDREAS SOLARO / POOL / AFP)
Italien stürmt ins Achtelfinale
Der viermalige Weltmeister Italien bezwingt die Schweiz und steht bei der EM als erste Mannschaft in der nächsten Runde.

Das erste Spiel nach dem dramatischen Zusammenbruch von Eriksen verloren die Dänen mit 1:2. Yussuf Poulsen brachte die Hausherren vor 25.000 Zuschauern in Kopenhagen bereits in der zweiten Minute in Führung, Thorgan Hazard (55.') und der eingewechselte Kevin de Bruyne (70.') drehten das Spiel noch zugunsten der Belgier. In der zehnten Minute wurde die Partie zu Ehren von Eriksen kurzzeitig unterbrochen. Alle Spieler und Zuschauer applaudierten für den Profi von Inter Mailand, dazu ertönten Sprechchöre für ihn.

Niederlande siegt souverän

Belgien löste mit sechs Punkten als zweites Team nach Italien das Ticket für das Achtelfinale, Dänemark hingegen droht mit aktuell null Zählern das frühe Aus. 

Am Abend zogen auch die Niederlande vorzeitig in die K.-o.-Runde ein. Das Team von Trainer Frank de Boer gewann in der Gruppe C durch Tore von Memphis Depay (11.' Foulelfmeter) und Denzel Dumfries (67.') mit 2:0 gegen Österreich. Die Niederländer sind mit sechs Punkten Tabellenführer vor Österreich und der Ukraine (je 3).


Spain's forward Gerard (L) heads the ball during the UEFA EURO 2020 Group E football match between Spain and Sweden at La Cartuja Stadium in Sevilla on June 14, 2021. (Photo by Jose Manuel Vidal / POOL / AFP)
Spanien verzweifelt an Schweden-Catenaccio
Mitfavorit Spanien ist in seinem Auftaktspiel bei der Fußball-EM nicht über ein 0:0 gegen Schweden hinausgekommen.

Im ersten Spiel des Tages hatten die Ukrainer mit dem 2:1 gegen Nordmazedonien den ersten Sieg bei der Endrunde gefeiert und sich die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale erhalten. Andrey Yarmolenko (29.') und Roman Yaremchuk (34.') trafen für die Ukrainer. Ezgjan Alioski (57.) erzielte das Tor für die Nordmazedonier, die als erstes Team bei der EM ausgeschieden sind.

Corona-Fälle bei der Slowakei

Unruhe gibt es im Team der Slowakei. Vor dem zweiten Spiel in der Gruppe E am Freitag (15 Uhr) gegen Schweden in St. Petersburg gab es bei den Osteuropäern zwei positive Corona-Fälle. Betroffen sind Abwehrspieler Denis Vavro von Lazio Rom und ein Betreuer. Beide begaben sich umgehend in Selbstisolation. Die Austragung des Spiels war zunächst aber nicht gefährdet.


Scotland's goalkeeper David Marshall misses a save as Czech Republic's forward Patrik Schick scores his team's second goal during the UEFA EURO 2020 Group D football match between Scotland and Czech Republic at Hampden Park in Glasgow on June 14, 2021. (Photo by ANDY BUCHANAN / POOL / AFP)
Schick mit einem Anwärter für das „Tor des Turniers“
Dank Patrik Schick nimmt Tschechien Kurs auf das EM-Achtelfinale. Vor allem bei seinem zweiten Treffer trumpft der Stürmer groß auf.

Unterdessen hat die Europäische Fußball-Union trotz teils vieler nicht besetzter Plätze in den EM-Stadien eine positive Zwischenbilanz gezogen. „Wir haben alle Tickets verkauft“, sagte UEFA-Turnierdirektor Martin Kallen am Donnerstag. „Es ist eine schwierige Situation für jeden Besucher, zu den Spielen zu gehen. Unter diesen Umständen sind wir glücklich damit.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die schwedische Fußball-Nationalmannschaft ist in der Vorrunde der EM in Frankreich gescheitert. Die Skandinavier verloren gegen Belgien 0:1.
Radja Nainggolan (l.) gegen Zlatan Ibrahimovic - am Ende hatte der Belgier das bessere Ende für sich.