Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fußball: Eine Halbzeit reicht der FLF-Auswahl zum Sieg
Sport 10.10.2020

Fußball: Eine Halbzeit reicht der FLF-Auswahl zum Sieg

Die Luxemburger bejubeln den Führungstreffer durch Danel Sinani.

Fußball: Eine Halbzeit reicht der FLF-Auswahl zum Sieg

Die Luxemburger bejubeln den Führungstreffer durch Danel Sinani.
Foto: Ben Majerus
Sport 10.10.2020

Fußball: Eine Halbzeit reicht der FLF-Auswahl zum Sieg

Yves BODRY
Yves BODRY
Im dritten Spiel der Nations-League-Kampagne gewinnt Luxemburg nach einer starken Leistung in den ersten 45 Minuten mit 2:0 gegen Zypern.

Der 2:0-Sieg der FLF-Auswahl gegen Zypern geht aufgrund der ersten 45 Minuten in Ordnung. Doch der Leistungsabfall nach dem Seitenwechsel war enorm. Gegen einen stärkeren Gegner als Zypern hätte diese Darbietung wohl nicht zum dreifachen Punktgewinn gereicht.

Fehlende Kaltschnäuzigkeit konnte man der Luxemburger Elf in der ersten Halbzeit nicht vorwerfen. Während man ansonsten oft fahrlässig mit den Chancen umgeht, zeigte sich das Team um Kapitän Jans gegen Zypern eiskalt. Vor allem Sinani unterstrich seine Torgefahr mit zwei persönlichen Treffern.

Frühe Führung

Die Luxemburger gingen von Beginn an konzentriert zu Werke, waren aggressiv in den Duellen und zeigten auch Zug zum Tor. Zwei Hereingaben von Rodrigues (2.’) und Pinto (7.’) sorgten für Gefahr.

Die frühe Führung für Luxemburg fiel in der 12.' durch Sinani. Nach einem Ballgewinn von Barreiro kam der Ball über Vincent Thill zum Belgien-Legionär, der sich die Chance nicht nehmen ließ und Kyriakidis mit einem platzierten Schuss überwand.

Leandro Barreiro leistete sich einige Unkonzentriertheiten, die allerdings ohne Folgen blieben.
Leandro Barreiro leistete sich einige Unkonzentriertheiten, die allerdings ohne Folgen blieben.
Foto: Ben Majerus

Die Partie war geprägt von vielen kleinen Fouls. Und als man glaubte, die Gäste kämen besser ins Spiel, schlug erneut Sinani zu. Nach einem Schuss von Vincent Thill, ließ Kyriakidis den Ball vor die Füße von Sinani abprallen, Letzterer bedankte sich mit dem 2:0.

Die Luxemburger kontrollierten die Partie in der Folge, leisteten sich aber auch einige Unkonzentriertheiten, besonders Barreiro leistete sich zwei gefährliche Ballverluste, die aber ohne Folgen blieben.

Fast der Hattrick

Vor der Pause hätte Sinani fast noch den Hattrick geschafft, doch sein dritter Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung von Carlson aberkannt.


Luc Holtz (Luxemburg – Trainer) / Fussball, Nations League 2020-2021, Liga C, Gruppe I, Spieltag 3 / 10.10.2020 / Luxemburg – Zypern / Stade Josy Barthel / Foto: Yann Hellers
Fußball-Nationaltrainer Holtz: "Nie komplett zufrieden"
Nach dem 2:0-Sieg der Fußball-Nationalmannschaft gegen Zypern spricht FLF-Coach Luc Holtz über die Leistung seiner Mannschaft.

Nach dem Seitenwechsel lief auf Luxemburger Seite nicht mehr viel zusammen. Wie ausgewechselt kam die Mannschaft aus den Kabinen. Die Gäste machten in der Folge über weite Strecken das Spiel, dies aber ohne die Luxemburger Hintermannschaft vor größere Probleme zu stellen.

Pfostenschuss für Zypern

Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatten die Zyprer durch Christofi erst in der 89.', doch sein Schuss ging nur an den Pfosten. Fast im Gegenzug hätte der eingewechselte Bensi das 3:0 erzielen müssen, doch er vergab leichtfertig.

Luxemburg belegt weiterhin den zweiten Rang in der Tabelle hinter Montenegro. Am kommenden Dienstag spielt die FLF-Auswahl auswärts beim Tabellenführer. Die Spieler von Trainer Luc Holtz haben noch eine Rechnung  aus dem Hinspiel offen.

Die Fans wünschen Nationalspieler David Turpel, der einen Autounfall hatte, gute Besserung.
Die Fans wünschen Nationalspieler David Turpel, der einen Autounfall hatte, gute Besserung.
Foto: Ben Majerus


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema