Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Für Kinde beginnt mit Schengen-Visum eine neue Etappe
Yonas Kinde will künftig vermehrt die starke Konkurrenz suchen.

Für Kinde beginnt mit Schengen-Visum eine neue Etappe

Foto: Anouk Antony
Yonas Kinde will künftig vermehrt die starke Konkurrenz suchen.
Sport 02.01.2014

Für Kinde beginnt mit Schengen-Visum eine neue Etappe

Beim Silvesterlauf in Trier machte Yonas Kinde auf sich aufmerksam. Für den gebürtigen Äthiopier in Diensten des CAB war es eines der ersten Rennen im Ausland. Erst seit drei Wochen verfügt er über ein Schengen-Visum - nun will er vermehrt im Ausland die starke Konkurrenz suchen.

(pg) - Beim Silvesterlauf in Trier machte Yonas Kinde auf sich aufmerksam. Für den gebürtigen Äthiopier in Diensten des CAB war es eines der ersten Rennen im Ausland. Denn obschon er seit Anfang März 2012 als politischer Flüchtling in Luxemburg lebt, verfügt er erst seit drei Wochen über ein Schengen-Visum und darf sich demnach frei in Europa bewegen.

War Kinde in Luxemburg stets gewohnt, zu siegen, so blieb dies in Trier bei starker Konkurrenz aus. Dennoch war er im Ziel richtig glücklich: „So stelle ich mir die Rennen vor, du wirst vom ersten Meter an gefordert und du gibst alles. Solche Rennen will ich in Zukunft noch mehr bestreiten“, lautet seine Ansage.

Die komplette Geschichte über Kinde lesen Sie in der Freitagsausgabe des "Luxemburger Wort".