Wählen Sie Ihre Nachrichten​

French Open: Minella-Aus in Runde eins
Sport 29.05.2017 Aus unserem online-Archiv

French Open: Minella-Aus in Runde eins

Mandy Minella verliert mit zwei Mal 3:6.

French Open: Minella-Aus in Runde eins

Mandy Minella verliert mit zwei Mal 3:6.
Foto: AFP
Sport 29.05.2017 Aus unserem online-Archiv

French Open: Minella-Aus in Runde eins

Mandy Minella muss sich nach der ersten Runde von den French Open in Paris verabschieden. Zwei Mal 3:6 unterlag sie Kirsten Flipkens. Die Rechtshänderin sprach im Anschluss von einer zu deutlichen Niederlage.

(dat) - Mandy Minella (Weltranglistenposition: 70) muss sich nach der ersten Runde von den French Open in Paris verabschieden. Zwei Mal 3:6 unterlag sie Kirsten Flipkens (B/87).

Im ersten Satz hatten beide Spielerinnen jeweils vier Breakchancen. Die Belgierin nutzte zwei ihrer vier Möglichkeiten, während Minella ihrer Gegnerin ein Mal den Aufschlag abnahm.

Der zweite Durchgang war ausgeglichener. Minella fand immer mehr zu ihrem Spiel und riskierte auch mehr. Die Luxemburgerin führte schnell mit 2:0 und Break Vorsprung.

Minella war eigentlich spielbestimmend, doch die unterschnittene Rückhand von Flipkens bereitete der FLT-Spielerin Probleme. Minella unterliefen zuviele Fehler, um sich noch eine Chance auf den dritten Satz zu erspielen. Flipkens nutzte nach anderthalb Stunden, einen ihrer zwölf Breakpunkte, um sich mit zwei Mal 6:3 durchzusetzen. Ein Vorhandfehler von Minella besiegelte das Erstrundenaus.

In Runde zwei trifft Flipkens auf die an 23 gesetzte Samantha Stosur (AUS/22).

Reaktion von Mandy Minella

"Ich war zu Beginn zu nervös. Zudem fehlte es mir auch am richtigen Rhythmus und das Timing stimmte nicht immer. Ich denke, dies hatte auch damit zu tun, dass ich wegen einer Bauchmuskelverletzung rund einen Monat ausgefallen bin. Meine Gegnerin hat dagegen gut aufgeschlagen und auch gut auf meine kurzen Bälle reagiert. Danach konnte ich mich jedoch steigern. Es war eine harte Schlacht. Ich denke, dass das Ergebnis zu deutlich ausgefallen ist. Meiner Gegnerin ist es immer wieder gelungen, Hürden zu meistern. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte ich sie vor große Probleme stellen. Doch danach hatten ihre Schläge wieder die richtige Länge, vor allem der Rückhandslice. Es war sehr anstrengend wegen der Hitze. Vielleicht hat es mir in verschiedenen Situation einfach am kühlen Kopf gefehlt, um mich durchzusetzen."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Minella: Erster Sieg in Paris
Tennisspielerin Mandy Minella gewinnt ihr Erstrundenspiel beim Grand-Slam-Turnier in Paris - eine Premiere für die Luxemburgerin.
Luxembourg's Mandy Minella celebrates after winning against Russia's Anastasia Pavlyuchenkova during their women's singles first round match on day two of The Roland Garros 2019 French Open tennis tournament in Paris on May 27, 2019. (Photo by Christophe ARCHAMBAULT / AFP)
In Linz: Minella zieht ins Hauptfeld ein
Mandy Minella steht beim WTA-Turnier in Linz im Hauptfeld. Die 30-Jährige besiegte in der dritten Runde die ehemalige slowakische Weltranglistenfünfte Daniela Hantuchova.
Mandy Minella gewann in dieser Saison 13 von 17 Dreisatzbegegnungen.