Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Freitag stürzt in Innsbruck
Sport 04.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Vorentscheidung

Freitag stürzt in Innsbruck

Richard Freitag muss seinen Titeltraum begraben.
Vorentscheidung

Freitag stürzt in Innsbruck

Richard Freitag muss seinen Titeltraum begraben.
Foto: AFP
Sport 04.01.2018 Aus unserem online-Archiv
Vorentscheidung

Freitag stürzt in Innsbruck

Skispringer Richard Freitag kann den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee abhaken. Der Deutsche stürzte am Donnerstag im ersten Durchgang. Kamil Stoch hat sich erneut den Sieg geholt.

(dpa/sid) - Der Gesamtweltcup-Führende Richard Freitag muss alle Hoffnungen auf den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee nach einem Sturz begraben. Der 26-jährige Deutsche überkreuzte am Donnerstag beim dritten Springen in Innsbruck im ersten Durchgang nach einem Sprung auf 130 m die Skier und kam zu Fall. Sein Duell gegen den Schweizer Killian Peier gewann Freitag trotzdem und landete auf Rang 22. Zum zweiten Durchgang trat er nicht an, er wurde ins Krankenhaus gebracht.

Kamil Stoch hat auch das dritte Springen gewonnen. Der Titelverteidiger aus Polen siegte bei schwierigen Bedingungen vor dem Norweger Daniel Andre Tande und Andreas Wellinger (D).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Skispringer Kamil Stoch hat Geschichte geschrieben. Der Pole feierte in Bischofshofen den vierten Sieg im vierten Springen.
Überflieger: Kamil Stoch ist endgültig eine Legende.
Zweites Springen der Vierschanzentournee
Trotz eines überragenden zweiten Sprungs reicht es für Richard Freitag auch in Garmisch nur zu Rang zwei. Besser ist erneut nur der Pole Stoch, der nach Oberstdorf wieder einmal gewinnt. Die Tournee spitzt sich immer mehr auf einen Zweikampf der Beiden zu.
Kamil Stoch für die Tournee-Gesamtwertung an.
Kamil Stoch gewann am Samstag als erster Pole den Auftakt der Vierschanzentournee. Auch dank des in Deutschland perspektivlosen Trainers Stefan Horngacher ist der Titelverteidiger rechtzeitig in Topform.
Kamil Stoch gewann das erste Springen in Oberstdorf.
Olympiasieger, Weltmeister, Titelverteidiger: Im Favoritenkreis spielen bei der Tournee fast nur Athleten eine Rolle, die schon ganz große Einzeltitel gewonnen haben. Gerade die gelten als die heißesten Anwärter.
Richard Freitag ist vor dem Beginn der Vierschanzentournee ganz entspannt.