Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fränk Schleck verlängert um zwei Jahre
Sport 02.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Bei Trek Factory Racing

Fränk Schleck verlängert um zwei Jahre

Fränk Schleck sucht keine Veränderung.
Bei Trek Factory Racing

Fränk Schleck verlängert um zwei Jahre

Fränk Schleck sucht keine Veränderung.
Foto: AFP
Sport 02.09.2014 Aus unserem online-Archiv
Bei Trek Factory Racing

Fränk Schleck verlängert um zwei Jahre

Fränk Schleck wird Trek Factory Racing erhalten bleiben. Der 34-Jährige hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert. Dies teilte der Rennstall in einem Presseschreiben mit.

(jot) - Fränk Schleck wird Trek Factory Racing erhalten bleiben. Der 34-Jährige hat seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert. Dies teilte der Rennstall in einem Presseschreiben mit.

"Ich bin sehr glücklich, weiterhin von Leuten umgeben zu sein, die ich seit 2011 an meiner Seite habe (damals hieß das Team noch Leopard-Trek, Anm. der Red.). Trek Factory Racing ist etwas Besonderes für mich. Es ist eine Gruppe von Freunden, nicht nur von Teamkollegen. Wenn man so viel Zeit auf den Straßen verbringt, dann ist es gut, dies mit Freunden zu tun", erklärte Fränk. "Trek hat während einer schweren Zeit immer zu mir gestanden (Fränk spielt auf seine Sperre nach einem positiven Test auf das Diuretikum Xipamid an, Anm. der Red.). In dieser Saison waren meine Leistungen gut und ich bin stolz über den zwölften Platz bei der Tour de France. Ich werde weiterhin hart arbeiten und hoffe auch in Zukunft gute Ergebnisse einfahren zu können."

Er will der Mannschaft mit seiner Erfahrung helfen. "Es gibt viele junge Fahrer in unserer Mannschaft und ich bin überzeugt, dass ich sie führen kann. Das Team steht allerdings im Vordergrund. Wenn ich nicht gewinnen kann, dann bin ich der Erste, der anderen hilft."

Guercilena: "Wertvolle Unterstützung für Mollema"

Teammanager Luca Guercilena zeigte sich auch froh über die Einigung mit Fränk: "Er wird weiterhin eine wichtige Rolle bei den Klassikern und Etappenrennen spielen. Zudem wird er eine wertvolle Unterstützung für Bauke Mollema sein, wenn es darum geht, die Ambitionen unseres Teams in den großen Rundfahrten zu untermauern."

Neben Fränk Schleck hat auch der Österreicher Riccardo Zoidl seinen Vertrag bis 2016 verlängert.

Nun bleibt noch zu klären, wie die Zukunft von Fränks Bruder Andy sowie von Laurent Didier, deren Verträge am Saisonende enden, aussieht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Laurent Didier weiß noch nicht, ob er kommendes Jahr auch noch als Radprofi unterwegs sein wird. Sein derzeitiger Arbeitgeber Trek-Segafredo verlängert seinen auslaufenden Vertrag nicht.
Laurent Didier steht vor einer ungewissen Zukunft.
Vertragsverlängerung steht bevor
Gute Neuigkeiten für Laurent Didier: Der Luxemburger des Teams Trek-Segafredo wird auch kommendes Jahr das Trikot seines aktuellen Arbeitgebers überstreifen.
Laurent Didier: "Nach der Spanien-Rundfahrt werden die letzten Details geklärt."
Fränk Schleck über seine Zukunft
Fränk Schleck liegt in der Gesamtwertung der Tour de France derzeit an 23. Position. Auch im Alter von 36 Jahren kann er den Favoriten noch folgen. Eine Situation, die für den Mondorfer zu einer Verlängerung seines Engagements führen könnte.
Fränk Schleck (Trek-Segafredo) fühlt sich auch mit 36 Jahren immer noch topfit
Radprofi Bob Jungels wird Trek Factory Racing verlassen und sich wohl einer belgischen Mannschaft anschließen. Teammanager Luca Guercilena fand nicht unbedingt lobende Worte für den 22-jährigen Luxemburger.
Präsentation von Trek Factory Racing am Freitag
Am Freitag stellt Trek Factory Racing auf der Baleareninsel Mallorca offiziell die aktuelle Profi-Mannschaft vor. Beim US-amerikanischen Team fahren 2015 mit Laurent Didier, Bob Jungels und Fränk Schleck drei 
Luxemburger.
Luca Guercilena glaubt an die Stärken seiner Mannschaft.