Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola will weiter von oben grüßen
Sport 4 Min. 10.03.2019

Fola will weiter von oben grüßen

Fola-Trainer Jeff Strasser hofft, dass sein Team die Schwächen von Strassen ausnutzen kann.

Fola will weiter von oben grüßen

Fola-Trainer Jeff Strasser hofft, dass sein Team die Schwächen von Strassen ausnutzen kann.
Foto: Ben Majerus
Sport 4 Min. 10.03.2019

Fola will weiter von oben grüßen

Joe TURMES
Joe TURMES
Am Sonntag geht der Titelkampf in der BGL Ligue in die nächste Runde. Fola steht vor einer hohen Hürde, während F91 auf Revanche aus ist.

Am Sonntag werden alle sieben Begegnungen des 16. Spieltags in der BGL Ligue ausgetragen. Fola will die Tabellenführung verteidigen, mit Strassen wartet aber eine hohe Hürde.

Fola – Strassen

Fola hat die Tabellenführung im schweren Spitzenspiel bei F91 behauptet. Nun geht es gegen das formstarke Strassen. "Wir haben Strassen analysiert und wollen nun die Schwächen des Gegners ausnutzen", betont Fola-Trainer Jeff Strasser. Er schätzt den Strassener Coach Manuel Correia: "Er ist ein Fußballbegeisterter, der zurzeit seine Qualitäten als Trainer nachweist. Auch wenn wir bereits bei Fola zusammengearbeitet haben und uns gut verstehen, wird er uns mit Sicherheit nichts schenken."

Den ehemaligen Profi stört es, dass immer wieder die Nicht-Berücksichtigung von Laterza thematisiert wird. "Wir haben einen gesunden Konkurrenzkampf. Zurzeit hat Roman Pierrard auf der Rechtsverteidigerposition die Nase vorn." Strassen wird mit breiter Brust auftreten. Sechs Pflichtspielsiege in Folge haben dem Team viel Selbstvertrauen verliehen.

Mondorf – F91

Mondorf hat am vergangenen Spieltag Rekordmeister Jeunesse überrascht. Nun soll auch Titelverteidiger F91 ein Bein gestellt werden. Die Düdelinger haben nach ihrer grandiosen Europapokalkampagne in der BGL Ligue noch nicht richtig an Fahrt aufgenommen. Dies wird unter anderem daran ersichtlich, dass die Tordifferenz schlechter als die von Konkurrent Fola ist. F91-Coach Dino Toppmöller hofft, dass sich sein Team am Sonntag in Torlaune präsentieren wird. "Wir sind immer Favorit. Wir wollen klar in Mondorf gewinnen. Im Hinspiel haben wir nicht gut ausgesehen (1:4, Anmerkung der Redaktion). Deshalb haben wir noch eine Rechnung mit Mondorf offen." F91 hat in dieser Saison noch keine Auswärtsbegegnung verloren.

Etzella – Jeunesse

Rekordmeister Jeunesse ist seit fünf Pflichtspielen ohne Sieg. Nun wartet ein Auswärtsspiel bei Etzella. Gegen Ettelbrück schied man im Pokal mit einer 0:1-Niederlage aus. Im Hinspiel in der BGL Ligue feierte der Rekordmeister einen 1:0-Erfolg. "Der Gegner ist sehr stark bei Standardsituationen. Wir müssen uns auch auf den Wind einstellen, der am Sonntag sehr stark sein soll", betont Coach Marc Thomé.

Etzella wird versuchen, weitere Punkte zu sammeln, um den Klassenerhalt frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen.

Hostert – Niederkorn

Neben Jeunesse enttäuscht bislang auch Niederkorn in der Rückrunde. Zwei Punkte aus zwei Spielen sind zu wenig für die Ansprüche des Traditionsvereins. "Wir müssen wieder zu den Tugenden finden, die uns in der Hinrunde ausgezeichnet haben. Die Spieler sollen mir zeigen, dass sie in die Startelf gehören", so Trainer Cyril Serredszum.

Hostert tut sich in der letzten Saison von Trainer Henri Bossi äußerst schwer. Das Team belegt den Relegationsrang und muss ernsthaft um den Klassenerhalt bangen. Bedenklich ist vor allem die Angriffsschwäche. In 15 Spielen wurden erst 14 Tore erzielt.

Rosport – Rümelingen

Rosport verfügt über eine spielerisch starke Mannschaft, die allerdings ihr Potenzial nicht immer abruft. Vor allem gegen direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt tut sich der FC Victoria schwer. Sinnbildlich steht dafür die 2:3-Niederlage in der Hinrunde gegen Tabellenschlusslicht Rümelingen. Nun sind Biedermann und Co. auf Revanche aus. Doch auch Rümelingen ist dringend auf Punkte angewiesen. Dessen ist sich Trainer Sven Loscheider bewusst: "Auch wenn wir viele Ausfälle haben, müssen wir punkten. Die Nachwuchstalente werden ihre Chance erhalten."

RM Hamm Benfica – Racing

RM Hamm Benfica steht wie Rümelingen mit dem Rücken zur Wand. Trainer Dan Santos wurde die Negativbilanz zum Verhängnis. Nun soll sein Co-Trainer Gonçalo Cruz die Wende gelingen. Sportdirektor Tony Costa geht auf die komplizierte Situation ein: "Gonçalo wird die Mannschaft interimistisch in den beiden Spielen bis zur Länderspielpause gegen Racing und Niederkorn betreuen. Wir hoffen, dass wir dann in der Länderspielpause eine neue Lösung präsentieren können. Die Mannschaft hat in dieser Woche gut gearbeitet. Ich denke, dass es auch ein Problem in mentaler Hinsicht darstellt, wenn man so lange wie wir nicht gewonnen hat (neun Spiele in der BGL Ligue, Anmerkung der Redaktion)."

Gegner Racing will unterdessen seiner Favoritenrolle gerecht werden und mit einem Sieg der Europapokalteilnahme einen Schritt näher kommen.

Differdingen – Titus Petingen

Differdingen wird es als Tabellensiebter schwer haben, sich für den Europapokal zu qualifizieren. Zu Beginn der Rückrunde gab es eine 0:4-Niederlage gegen F91 und eine 0:2-Niederlage gegen Strassen. "Wir haben nun bereits seit vier Spielen in der BGL Ligue nicht mehr getroffen. Wir müssen daran arbeiten, dass der Knoten platzt", unterstreicht Trainer Arno Bonvini, dem auch die Defensive Sorgen bereitet.

Franzoni, Jänisch und Siebenaler sind am Sonntag gesperrt. Titus Petingen hat unter seinem neuen Trainer Carlos Fangueiro gegen Hostert und gegen RM Hamm Benfica gewonnen. Mit einem Sieg gegen Differdingen würde man sich in der Tabelle weiter nach oben orientieren.

Programm

Am Sonntag:

15.00: RM Hamm Benfica – Racing

16.00: Mondorf – F91

16.00: Etzella – Jeunesse

16.00: Rosport – Rümelingen

16.00: Fola – Strassen

16.00: Differdingen – Titus Petingen

16.00: Hostert – Niederkorn



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jeunesse in der klaren Favoritenrolle
Am 14. Spieltag in der BGL Ligue stehen besonders die vier ersten Teams der Tabelle im Fokus. Das Quartett träumt vom Meistertitel. Die leichteste Aufgabe auf dem Papier wartet auf Jeunesse.
Kevin Sommer (Jeunesse Esch # 1)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 9. Spieltag, Saison 2018-2019 / 21.10.2018 /
Union Titus Petingen - Jeunesse Esch / 
Petange, Stade Municipal /
Foto: Ben Majerus
Der FC Progrès steht unter Zugzwang
In der BGL Ligue wollen die Clubs vor der Länderspielpause nochmals punkten. Gespannt darf man vor allem auf den ersten Auftritt des FC Progrès nach dem Trainerwechsel sein.
50 Fussball BGL Ligue Spielzeit 2018-19 zwischen der Victoria Rosport gegen Progres Niederkorn am 19.08.2018 Sebastien THILL (31 PN)
Jeunesse will an der Spitze bleiben
Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera
BGL Ligue : Duell der ehemaligen Rivalen
Der Titelverteidiger trifft auf den Vizemeister. In der BGL Ligue stehen sich am Sonntag Düdelingen und Differdingen gegenüber, die Konkurrenten der Vorsaison. Doch mittlerweile hat Differdingen große Probleme.
F91 um David Turpel startet als Favorit ins Duell mit Differdingen.