Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola will Tabellenführung gegen Jeunesse verteidigen
Sport 3 Min. 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
In der BGL Ligue

Fola will Tabellenführung gegen Jeunesse verteidigen

Jeunesse setzt im Stadtderby auf die Erfahrung von Marc Oberweis.
In der BGL Ligue

Fola will Tabellenführung gegen Jeunesse verteidigen

Jeunesse setzt im Stadtderby auf die Erfahrung von Marc Oberweis.
Foto: Fernand Konnen
Sport 3 Min. 02.10.2014 Aus unserem online-Archiv
In der BGL Ligue

Fola will Tabellenführung gegen Jeunesse verteidigen

Wegen der EM-Qualifikationsspiele 
in Mazedonien und gegen Spanien stehen am Donnerstag und am Freitag bereits fünf Begegnungen des neunten Spieltags in der BGL Ligue an. Es kommt zu einem brisanten Duell, wenn Fola Jeunesse zum Stadtderby empfängt.

(jot) - Wegen der EM-Qualifikationsspiele 
in Mazedonien (am kommenden Donnerstag) und gegen Spanien (am Sonntag kommender Woche) stehen am Donnerstag und am Freitag bereits fünf Begegnungen des neunten Spieltags in der BGL Ligue an. Es kommt zu einem brisanten Duell, wenn Fola Jeunesse zum Stadtderby empfängt.

Für die Anhänger von Jeunesse dürfte es eine große Genugtuung sein, dass sich ihre Mannschaft bislang mit Fola auf Augenhöhe bewegt. Lediglich zwei Punkte beträgt der Rückstand in der Tabelle.

Fola – Jeunesse

Auch Fola hat in dieser Saison bislang keineswegs enttäuscht. Die Mannschaft von Trainer Jeff Strasser hat die stärkste Offensive der BGL Ligue. Auch die Defensive kann sich mit erst acht Gegentreffern sehen lassen. Am Donnerstag werden Klein und Co. aber stark gefordert werden. Jeunesse verfügt nämlich über den zweitbesten Angriff der BGL Ligue. Vor allem Ibrahimovic trifft zurzeit nach Belieben. Der Coach des Rekordmeisters, Dan Theis, will sich nicht zu stark mit dem Gegner beschäftigen: „Es ist mir egal, ob Fola das Spiel übernehmen wird. Ich konzentriere mich lieber auf unsere Stärken.“

Käerjéng – Düdelingen

Auf einen Ausrutscher von Fola hofft sicherlich F91 Düdelingen. Der amtierende Meister hat mit dem 2:1-Erfolg in Rosport am vergangenen Spieltag sicherlich viel Selbstvertrauen getankt. Der Mannschaft von Trainer Sébastien Grandjean gelang es, die Serie von 18 Heimsiegen in Serie des Gegners zu brechen. Zudem erzielte sie den Siegtreffer in Unterzahl. Dieses Erfolgserlebnis unter schweren Bedingungen könnte die Mannschaft noch stärker zusammenschweißen. Vor dem Gastspiel bei Käerjéng fordert Trainer Grandjean noch „mehr Effizienz und Geschlossenheit“.

Canach – Differdingen

Differdingen scheinen in dieser Saison wiederum ein paar Prozentpunkte zu fehlen, um ganz oben 
anzugreifen. Die Mannschaft hat 
in der BGL Ligue zwar noch kein Spiel verloren, musste sich allerdings bereits vier Mal mit einem Unentschieden begnügen. Nun steht das unangenehme Gastspiel bei Canach bevor. Patrick Maurer, Trainer der Lokalmannschaft, ist erneut auf dem besten Weg, um seine Elf zum Klassenerhalt zu führen.

Niederkorn – Grevenmacher

Die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison ist Niederkorn. Am Freitag stehen die Chancen, dass der FC Progrès weitere drei Punkte einfährt, gut. Er empfängt nämlich den CS Grevenmacher, der fünf Niederlagen in Serie hinnehmen musste. Gäste-Coach Jacques Muller, der trotz der Niederlagenserie weiterhin fest im Sattel zu sitzen scheint, analysiert die Situation wie folgt: „Wir begehen zu viele Fehler. Dies ist vielleicht auf die mangelnde Erfahrung einiger Spieler zurückzuführen. Positiv ist, dass wir uns viele Torgelegenheiten herausspielen. Der Knoten muss nun einfach platzen.“

Rümelingen – Etzella

Rümelingen und Etzella sind nach acht Begegnungen im Soll. Zehn Punkte konnten bislang eingefahren werden. Im direkten Aufeinandertreffen wollen beide Mannschaften nun noch weitere Zähler im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Gäste-Trainer Niki Wagner ist zurzeit mit dem Auftreten seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Wir haben in den vergangenen Wochen attraktiven Fußball geboten.“

Bis eine halbe Stunde vor dem Anpfiff müssen sich die Teilnehmer am Tippspiel auf wort.lu entscheiden, wie diese von der Papierform her ausgeglichene Begegnung enden wird.

PROGRAMM

Am Donnerstag:

19.30: Fola – Jeunesse

19.30: Käerjéng – Düdelingen

19.30: Canach – Differdingen

19.30: Rümelingen – Etzella

Am  Freitag:

19.30: Niederkorn – Grevenmacher

Am Sonntag:

16.00: Wiltz – Mondorf

18.00: Hostert – Rosport

(wort.lu hält Sie wie gewohnt über alle nennenswerten Vorkommnisse auf dem Laufenden.)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera
Am sechsten Spieltag in der BGL Ligue
Am sechsten Spieltag der BGL Ligue steht das Stadtduell zwischen dem amtierenden Meister Fola und Jeunesse Esch im Mittelpunkt des Interesses.
Tom Laterza und Fola starten in der leichten Favoritenrolle gegen Jeunesse.
Die ersten vier Teams der BGL Ligue haben ihre Aufgaben am ersten Rückrundenspieltag erfolgreich gelöst. Auch am Sonntag wollen sie sich schadlos halten. Die Chancen auf weitere Siege der Topteams stehen gut: Fola, Differdingen, Niederkorn und Düdelingen sind nämlich klar favorisiert.
Carlos Andujar und Fola treten in Rosport an.
Nach der Länderspielpause rollt der Ball ab Sonntag wieder in der BGL Ligue. Der letzte Spieltag vor der Winterpause steht an. Und einige Teams müssen unbedingt punkten. Unter anderem für F91 Düdelingen zählt beim Gastspiel in Canach nur ein Sieg.
Tom Schnell (r.) und F91 Düdelingen dürfen sich keinen weiteren Ausrutscher erlauben.
Am elften Spieltag in der BGL Ligue stehen besonders die Abstiegskandidaten im Fokus. Grevenmacher, Mondorf und Wiltz wollen nämlich den Anschluss an die sicheren  Nicht-Abstiegsplätze nicht verlieren.
Jacques Muller hat mit Grevenmacher sieben Niederlagen in Serie hinnehmen müssen.
In der BGL Ligue stehen an diesem Wochenende drei äußerst brisante Begegnungen an. Sowohl im Kampf um den Meistertitel als auch um den Klassenerhalt kommt es zu direkten Duellen. Spitzenreiter Fola muss bereits am Samstagabend bei Differdingen antreten.
Der Differdinger Stürmer Omar Er Rafik will seine Torgefährlichkeit auch gegen Fola unter Beweis stellen.