Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola muss auf der Hut sein
Sport 3 Min. 19.09.2015 Aus unserem online-Archiv
In der BGL Ligue

Fola muss auf der Hut sein

Auf Fola-Torhüter Thomas Hym dürften gegen RM Hamm Benfica einige knifflige Aufgaben warten.
In der BGL Ligue

Fola muss auf der Hut sein

Auf Fola-Torhüter Thomas Hym dürften gegen RM Hamm Benfica einige knifflige Aufgaben warten.
Foto: Ben Majerus
Sport 3 Min. 19.09.2015 Aus unserem online-Archiv
In der BGL Ligue

Fola muss auf der Hut sein

Am siebten Spieltag der BGL Ligue wartet auf Meister und Spitzenreiter Fola eine unangenehme Aufgabe bei RM Hamm Benfica. Zwischen Rosport und Wiltz kommt es zu einem Kellerduell.

von Andrea Wimmer

Eine Woche nach dem Erfolg im Escher Derby will Meister Fola seine Spitzenposition in der BGL Ligue auch am siebten Spieltag verteidigen. Die Mannschaft von Jeff Strasser trifft auf den starken Aufsteiger RM Hamm Benfica, der in der Tabelle bis auf Rang drei geklettert ist. Titelkonkurrent Düdelingen sowie Strassen und Niederkorn gehen jeweils als Favoriten in ihre Spiele. Bereits stark unter Druck stehen Rosport und Wiltz, die sich am Samstagabend im Kellerduell gegenüberstehen. Die Begegnung Jeunesse – Differdingen findet am Montagabend statt.

RM Hamm Benfica – Fola Esch

Einen Ausrutscher hat sich Fola bisher geleistet. Doch anders als bei der Niederlage gegen Strassen soll dies dem Meister gegen den nächsten starken Aufsteiger nicht mehr passieren. „Es geht nicht darum, ob der Gegner Aufsteiger ist oder nicht, sondern um die Qualität. RM Hamm Benfica ist eine Mannschaft von hoher Qualität, die in der Vorsaison und auch jetzt in der BGL Ligue überzeugt hat“, sagt Fola-Trainer Strasser.

Grevenmacher – Düdelingen

Fola-Herausforderer Düdelingen ist in dieser Saison noch ungeschlagen und dem Titelverteidiger mit einem Punkt Rückstand auf den Fersen. Nach dem 2:1-Erfolg gegen Mitfavorit Niederkorn will die Mannschaft  in Grevenmacher nichts anbrennen lassen. „Wir dürfen uns dort keinen Fehltritt erlauben“, meint Assistenzcoach Emilio Lobo. Düdelingen muss auf Tom Schnell verzichten, der sich eine Rippenprellung zugezogen hat. Deutlich mehr Ausfälle müssen die Gastgeber verkraften. Die Partie in der Vorwoche gegen Etzella, als der CSG einen 0:2-Rückstand aufholte, hat die Personalsorgen vergrößert: Bechtold und Schipani fehlen nach Platzverweisen, vier weitere Spieler sind verletzt.

Strassen – Mondorf

Nach der ersten Saisonniederlage empfängt Senkrechtstarter Strassen mit Mondorf eine Mannschaft, gegen die man vor zwei Jahren noch eine Klasse tiefer gespielt hat. „Ich erwarte ein schwieriges Spiel, denn Mondorf ist gut organisiert und stark im Umschaltspiel nach vorne. Wir müssen uns vor Kontern in Acht nehmen“, sagt Strassen-Trainer Patrick Grettnich. Sein Gegenüber Arno Bonvini sieht seine Mannschaft auch aufgrund einiger Ausfälle als Außenseiter: „Mir fehlen vier oder fünf Stammspieler. Da wäre es schon sehr gut, wenn wir gegen die aktuell so starken Strassener einen Punkt holen würden. Wir müssen kompakt stehen, die Zweikämpfe annehmen und schnelle Konter versuchen.“

Niederkorn – Rümelingen

Beide Kontrahenten mussten zuletzt Niederlagen hinnehmen. Während Niederkorn in Düdelingen nach einer 1:0-Führung noch verlor, kam Rümelingen auf heimischem Platz gegen RM Hamm mit 2:5 unter die Räder. Trainer Marc Birsens fordert eine deutliche Leistungssteigerung von den Rümelingern: „Ich erwarte eine Reaktion meiner Spieler, die gegen RM Hamm Benfica eine katastrophale Vorstellung geliefert haben. Wir waren in den Zweikämpfen nicht präsent, außer in der letzten Viertelstunde.“

Jeunesse – Differdingen

Nach dem holprigen Saisonstart ist Differdingen gut in Schwung gekommen. „In den vergangenen drei Spielen haben wir neun Punkte geholt. Mehr geht nicht. Aber nun liegen drei entscheidende Partien vor uns - gegen Jeunesse, Hamm Benfica und Niederkorn. Danach sehen wir, wo wir stehen“, sagt Trainer Marc Thomé. Nach der hohen Derby-Niederlage werde Jeunesse nun besonders ambitioniert zu Werke gehen, meint er.

Etzella – RFCUL

Etzella hat erst vier Punkte geholt und nach einigen deutlichen Niederlagen zuletzt einen 2:0-Vorsprung gegen Grevenmacher aus der Hand gegeben. „Jeder kennt die Situation. Und unsere nächsten Aufgaben werden nicht leichter. Wir brauchen ein Erfolgserlebnis“, sagt Trainer Niki Wagner, der in der Partie gegen RFCU Letzebuerg zudem auf die gesperrten Leistungsträger Kühne und Dündar verzichten muss. Der Aufsteiger aus der Hauptstadt dürfte nach drei zum Teil deutlichen Siegen selbstbewusst nach Ettelbrück kommen.

Rosport – Wiltz

Im Duell der Tabellenletzten geht es für beide Kontrahenten darum, die Negativspirale zu stoppen. Rosport braucht dringend die ersten Punkte. „Wir wissen, worum es geht. Wir müssen eine Reaktion zeigen, noch konzentrierter sein und die Fehler abstellen“, meint Trainer Dan Theis. Aber auch Wiltz hat mit einem Punkt und nur einem Treffer in der Bilanz nichts zu verschenken.

PROGRAMM

Am Samstag:

16.00: Rosport – Wiltz

19.00: Niederkorn – Rümelingen

Am Sonntag:

16.00: RM Hamm Benfica – Fola

16.00: Etzella – RFCUL

16.00: Grevenmacher – Düdelingen

16.00: Strassen – Mondorf

Am Montag:

19.30: Jeunesse – Differdingen

(Auf wort.lu werden Sie wie gewohnt über alle wichtigen Ereignisse informiert.)


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am zweiten Spieltag der BGL Ligue sind zwei der Titelfavoriten bereits auf Erfolge angewiesen. Doch während der Woche gab es einige Probleme.
Danel Sinani (l.) und F91 treffen nach der Niederlage gegen Hostert um Julien Bertoux auf Mondorf.
Am 18. Spieltag in der BGL Ligue steht das brisante Stadtderby zwischen Jeunesse und Fola an. Die Gäste dürfen sich im Titelkampf keinen Patzer mehr erlauben.
Fola setzt auf die Kreativität von Emmanuel Françoise.
Am elften Spieltag in der BGL Ligue
Am elften Spieltag in der BGL Ligue steht das Spitzenspiel zwischen F91 und Fola im Fokus. Aber auch das Duell zwischen Jeunesse und Strassen verspricht Spannung.
Fola-Trainer Jeff Strasser: „Die Defensivabteilungen werden viel Arbeit bekommen.“
Am sechsten Spieltag in der BGL Ligue
Am sechsten Spieltag der BGL Ligue steht das Stadtduell zwischen dem amtierenden Meister Fola und Jeunesse Esch im Mittelpunkt des Interesses.
Tom Laterza und Fola starten in der leichten Favoritenrolle gegen Jeunesse.
Am zweiten Spieltag in der BGL Ligue stehen einige Teams bereits unter Druck. Differdingen, das am ersten Spieltag eine heftige 0:3-Niederlage gegen Fola hinnehmen musste, will sein Punktekonto eröffnen.
Differdingen baut auf die Treffsicherheit von Omar Er Rafik (r.).
Am Samstag um 19.30 Uhr startet die BGL Ligue in die neue Saison. Favorit ist Titelverteidiger Fola. Die Elf ist äußerst stabil. Zum Auftakt muss sie dies allerdings gleich unter Beweis stellen, wenn sie bei Differdingen antritt.
Der Differdinger Tom Siebenaler (r.) und Julien Hornuss (Fola) dürften sich auch am Samstag intensive Duelle liefern.