Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fola blamiert sich und scheidet aus
Sport 13.07.2021
Champions-League-Qualifikation

Fola blamiert sich und scheidet aus

Denis Ahmetxheka und die Escher scheitern an den Red Imps um Bernardo Morgado (r.).
Champions-League-Qualifikation

Fola blamiert sich und scheidet aus

Denis Ahmetxheka und die Escher scheitern an den Red Imps um Bernardo Morgado (r.).
Foto: Ben Majerus/LW-Archiv
Sport 13.07.2021
Champions-League-Qualifikation

Fola blamiert sich und scheidet aus

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Fola enttäuscht im Rückspiel der ersten Champions-League-Qualifikationsrunde auf ganzer Linie.

Das hatten sich die Escher anders vorgestellt. Nach der enttäuschenden Leistung beim 2:2 im Hinspiel gegen den Lincoln Red Imps FC hat Fola am Dienstagabend in Gibraltar das zweite Duell deutlich mit 0:5 verloren. Damit ist die Mannschaft von Trainer Sébastien Grandjean in der ersten Runde der Champions-League-Qualifikation ausgeschieden.

Im Victoria Stadium machten die Gäste von Beginn an keinen guten Eindruck. Den ersten Rückschlag musste Fola in der 19.' hinnehmen, als de Barr die Red Imps nach einer Ecke in Führung brachte. Nach 39 Minuten erhöhte Walker per Foulelfmeter auf 2:0.

Desolate zweite Hälfte

Anders als im Hinspiel sollte Esch auswärts kein Comeback mehr gelingen. Im Gegenteil: Nach einem Konter sorgte Ronan in der 58.' für die Entscheidung.  

Noch schlimmer kam es für die Gäste in der 65.', als Hym einen weiteren Elfmeter verschuldete und zudem die Gelb-Rote Karte sah. Der eingewechselte Cabral konnte den erneut von Walker getretenen Strafstoß nicht parieren.

Die Escher spielten nun komplett lustlos und kassierten in der 73.' das 0:5 durch de Barr.

Trainer Sébastien Grandjean bereitet sein Team nun auf die Conference League vor.
Trainer Sébastien Grandjean bereitet sein Team nun auf die Conference League vor.
Foto: Ben Majerus/LW-Archiv

Fola tritt nun in der zweiten Runde der Conference League an und trifft dort auf Shakhtyor Soligorsk (BLR).

Die Escher müssen am 22. Juli zunächst auswärts ran und spielen eine Woche später vor heimischer Kulisse.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Donnerstagabend wollen drei Luxemburger Fußballclubs Erfolge in der Qualifikation der Europa League feiern. Die möglichen Gegner in der nächste Runde stehen bereits fest.
Paolo Amodio (FC Progrès Niederkorn - Trainer) jubelt nach Sieg / Fussball Coupe de Luxemburg, 3. Runde Pokal 2017-2018 / 29.10.2017 / F91 Dudelange - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum / Foto: Yann Hellers