Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Flick bleibt mindestens bis Saisonende Trainer des FC Bayern
Sport 2 Min. 22.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Flick bleibt mindestens bis Saisonende Trainer des FC Bayern

Die Interimslösung Hansi Flick könnte sich als langfristiger Glücksgriff für die Bayern herausstellen.

Flick bleibt mindestens bis Saisonende Trainer des FC Bayern

Die Interimslösung Hansi Flick könnte sich als langfristiger Glücksgriff für die Bayern herausstellen.
Foto: Matthias Balk/dpa
Sport 2 Min. 22.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Flick bleibt mindestens bis Saisonende Trainer des FC Bayern

Die Bayern-Bosse schenken Hansi Flick weiter das Vertrauen. Der Kovac-Nachfolger bleibt bis Saisonende Cheftrainer – und womöglich sogar darüber hinaus.

(dpa) - Hansi Flick bleibt „mindestens“ bis zum Saisonende Trainer des FC Bayern. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Sonntag mit. „Ein Verbleib von Hansi Flick als Cheftrainer darüber hinaus ist für den FC Bayern ausdrücklich eine gut vorstellbare Option“, hieß es zudem in der Vereinsmitteilung.

Die Weiterbeschäftigung hatte sich schon vor einem abschließenden Gespräch von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Sportdirektor Hasan Salihamidzic und dem 54-jährigen Flick nach dem 2:0 gegen Wolfsburg abgezeichnet. „Der FC Bayern ist mit der Arbeit von Hansi Flick sehr zufrieden. Unter ihm als Cheftrainer ist die sportliche Entwicklung hervorragend, sowohl was die Qualität unseres Spiels als auch die erzielten Ergebnisse betrifft“, erklärte Rummenigge.

"Neustart mit Hansi Flick ist spektakulär gelungen"

Flick dankte für das Vertrauen. „Mir macht die Arbeit mit der Mannschaft und dem Trainerteam sehr viel Spaß“, sagte er. Er wolle versuchen, in der Rückrunde „so viele Siege und Titel wie möglich nach München zu holen“. Salihamidzic ist „überzeugt“, dass der deutsche Rekordchampion mit Flick die sportlichen Ziele in Liga, DFB-Pokal und auch in der Champions League erreichen könne.

Der ehemalige Bayern-Profi Flick war zu Saisonbeginn als weiterer Assistent von Niko Kovac zum deutschen Rekordmeister zurückgekehrt. Nach der Trennung von Double-Gewinner Kovac nach dem 1:5 Anfang November in Frankfurt wurde er zum Interimscoach befördert.


Am 17. Spieltag in der Bundesliga trifft Leipzigs Yussuf Poulsen (l) gegen Augsburgs Torwart Tomas Koubek (r) zum 3:1.
Bundesliga: Leipzig ist Herbstmeister
RB Leipzig siegt am 17. Bundesliga-Spieltag und ist Herbstmeister. Die ersatzgeschwächten Bayern gewinnen zum Hinrunden-Abschluss auch dank eines 18-Jährigen. Für Bremen wird es im Tabellenkeller richtig brenzlig.

Mit Flick glückte in den ersten zwei Partien ein 2:0 in der Champions League gegen Olympiakos Piräus sowie ein beeindruckendes 4:0 im Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Dortmund. „Der Neustart mit Hansi Flick ist spektakulär gelungen“, sagte Rummenigge, als er auf der Jahreshauptversammlung Mitte November bekanntgab, das Flick bis zum Jahresende Cheftrainer bleiben werde - „und möglicherweise auch darüber hinaus“. Dazu kommt es jetzt.

In zehn Spielen unter der Leitung von Flick erzielten die Bayern acht Siege und zwei Niederlagen. Die Spieler votierten zuletzt klar für eine Fortsetzung der Arbeit mit Flick als Chef. „Wir haben nach dem Frankfurt-Spiel eine klar positive Tendenz gesehen in unserem Spiel, im Auftreten, in der Philosophie, wie wir spielen wollen“, sagte Kapitän Manuel Neuer am Samstag. „Man sieht, dass wir sehr gerne mit ihm arbeiten“, ergänzte der Österreicher David Alaba.

In der Champions League führte Flick die Münchner nach der besten Gruppenphase überhaupt ins Achtelfinale. In diesem trifft der Titelgewinner von 2001 und 2013 im Februar und März 2020 auf den FC Chelsea. Auch im DFB-Pokal sind die Münchner noch vertreten.

Flicks größter Erfolg als Trainer ist bislang der Gewinn des Weltmeistertitels mit der deutschen Nationalmannschaft 2014 in Brasilien als Assistent von Joachim Löw. In seiner Zeit als Bayern-Profi von 1985 bis 1990 feierte der Mittelfeldspieler vier Meistertitel und gewann einmal den DFB-Pokal. 1987 erreichte Flick mit dem FC Bayern das Europapokalfinale der Landesmeister.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Champions League: Hansi Flick ist gefordert
In Spiel eins nach Niko Kovac können die Bayern den Einzug ins Achtelfinale der Champions League fix machen. Flick hat gegen Olympiakos Piräus aber auch schon den BVB-Kracher im Hinterkopf.
Hansi Flick (r.) soll die Bayern wieder in die Erfolgsspur führen.
Kovac muss liefern
AEK Athen ist vor dem Duell mit Dortmund der ideale Aufbaugegner für den FC Bayern. Trainer Niko Kovac steht stark unter Druck. Er weist auf das Ende von Troja und Cäsar hin.
Bayern Munich's Croatian headcoach Niko Kovac oversees a training session on the eve of the UEFA Champions League Group E football match Bayern Munich vs AEK Athens FC at the Bayern Munich trainings ground in Munich, southern Germany, on November 6, 2018. (Photo by Christof STACHE / AFP)