Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLH-Auswahl und Israel halten sich in Schach
Sport 05.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Handball

FLH-Auswahl und Israel halten sich in Schach

Martin Muller war der beste Werfer der FLH-Auswahl.
Handball

FLH-Auswahl und Israel halten sich in Schach

Martin Muller war der beste Werfer der FLH-Auswahl.
Foto: Yann Hellers/LW-Archiv
Sport 05.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Handball

FLH-Auswahl und Israel halten sich in Schach

Joe TURMES
Joe TURMES
Die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat im zweiten Testspiel innerhalb von zwei Tagen ein 26:26-Unentschieden gegen Israel erzielt. Muller erzielte zehn Treffer.

(jot/mz) - Die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat im zweiten Testspiel innerhalb von zwei Tagen ein 26:26-Unentschieden gegen Israel erzielt.

Die Begegnung war äußerst umkämpft. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 12:11. Der maximale Vorsprung betrug drei (Israel) bzw. zwei Treffer (Luxemburg).

Israel agierte im Vergleich zur ersten Testbegegnung, die man mit 29:35 verlor, aggressiver, während es Luxemburg etwas an Effizienz im Abschluss fehlte.

"Der Einsatzwillen in der Defensive hat mir gut gefallen", erklärte Nationaltrainer Adrian Stot nach der Begegnung. Bester Werfer war Muller mit zehn Treffern vor rund 400 Zuschauern in Petingen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EM-Qualifikation gegen Italien
Luxemburgs Handball-Nationalmannschaft hat einen weiteren Sieg in der EM-Qualifikation gefeiert. Gegen Italien setzten sich Auger und Co. knapp mit 24:23 durch.
Eric Schroeder und Co. lagen fast über das gesamte Spiel in Führung.
Mit einem kaum gefährdeten Sieg hat Luxemburgs Handball-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Israel ein Zeichen gesetzt. Das FLH-Team gewann souverän mit 35:29.
Luca Tomassini und die FLH-Auswahl überzeugten auf ganzer Linie.