Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLH-Auswahl scheidet gegen Finnland aus
Sport 09.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus der Traum!

FLH-Auswahl scheidet gegen Finnland aus

Martin Muller steuerte neun Treffer bei.
Aus der Traum!

FLH-Auswahl scheidet gegen Finnland aus

Martin Muller steuerte neun Treffer bei.
Archivfoto: Christian Kemp
Sport 09.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus der Traum!

FLH-Auswahl scheidet gegen Finnland aus

Joe TURMES
Joe TURMES
29:27 gewonnen, doch am Ende trotzdem verloren! Die FLH-Auswahl ist im Play-off der EM-Qualifikation gegen Finnland ausgeschieden.

(LuS) - Die Luxemburger Handballer haben noch einmal alles versucht, doch es sollte nicht reichen. In Finnland gewannen Muller und Co. im Rahmen des Play-offs der Qualifikation zur EM 2018 zwar mit 29:27, nach der enttäuschenden 23:28-Hinspielniederlage am Donnerstag in der Coque schafften sie das Weiterkommen dennoch nicht.

Mit einer disziplinierten Leistung und einer erheblichen Steigerung in der zweiten Halbzeit siegte die FLH-Auswahl nach einem Pausenrückstand von 11:12 im finnischen Karjaa noch mit 29:27. Zu Beginn der Partie ließ Luxemburg noch zu viele Gegentore zu und zeigte sich im Angriff wenig durchschlagskräftig, doch nach 23’ fand das Team von Adrian Stot zunehmend seinen Rhythmus. Jimmy Hoffmann brachte Luxemburg in der 45.' erstmals in Führung (19:18), danach wurde es spannend. Zeitweise roch es nach einer Sensation, denn in der 49.' lag Luxemburg mit drei Toren vorn. Mit einer aggressiven Abwehrleistung und einer Steigerung auch im Angriff erreichte Luxemburg mit dem 29:27 einen Achtungserfolg.

Beste Werfer war Muller mit neun Toren, gefolgt von Wirtz und Bardina, die sechsmal trafen. 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft hat in Russland auch im Rückspiel der WM-Qualifikation überzeugt. Dabei sprang zwar wieder kein Sieg, aber eine gute Leistung heraus.
Christian Boch und Co. überzeugten in beiden Spielen gegen Russland.
Qualifikation zur Handball-WM
Die Handball-Nationalmannschaft verliert ihr erstes Qualifikationsspiel zur WM in Frankreich 2017 mit 20:26 gegen die Niederlande. Doch das Team von Adrian Stot verkaufte sich teuer.
Christian Bock gelangen sieben Treffer.
Testspiel gegen den deutschen Zweitligisten VfL Bochum
In einem Vorbereitungsspiel auf die EM-Qualifikationsbegegnung gegen die Ukraine am Samstag besiegte die Luxemburger Nationalelf den deutschen Zweitligisten VfL Bochum mit 4:2. Die Luxemburger Tore erzielten Turpel und Deville.
Der Luxemburger Mathias Jänisch (l.) im Zweikampf mit Piotr Cwielong.