Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLF-Auswahl verliert deutlich
Sport 15.10.2019

FLF-Auswahl verliert deutlich

Daniel Wass (l.) setzt sich mit Dänemark gegen die FLF-Auswahl um Olivier Thill durch.

FLF-Auswahl verliert deutlich

Daniel Wass (l.) setzt sich mit Dänemark gegen die FLF-Auswahl um Olivier Thill durch.
Foto: Anders Kjaerbye
Sport 15.10.2019

FLF-Auswahl verliert deutlich

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Die Fußball-Nationalmannschaft hat im Testspiel gegen Dänemark eine deutliche Niederlage kassiert. In Aalborg unterlag die FLF-Auswahl mit 0:4.

Lehrreicher Abend für die FLF-Auswahl. Am Dienstagabend kassierte die Nationalmannschaft in Aalborg eine 0:4-Niederlage gegen Dänemark.

Vor heimischer Kulisse wollten die Gastgeber früh für klare Verhältnisse sorgen. Dänemark benötigte nur 13 Minuten, um in Führung zu gehen. Zanka leitete den Ball nach einem Eckball per Kopf auf Dolberg weiter, der aus abseitsverdächtiger Positionen auf Braithwaite passte. Der 28-Jährige musste nur noch zum 1:0 einschieben.

Martin Braithwaite (l.) erzielt gegen Vincent Thill und Co. das erste Tor.
Martin Braithwaite (l.) erzielt gegen Vincent Thill und Co. das erste Tor.
Foto: AFP

In der 21.' erhöhte Dolberg nach einer schönen Hereingabe Skovs auf 2:0. Moris war dabei erneut machtlos. Die Gäste hatten große Probleme im Spielaufbau und konnten sich kaum Chancen erarbeiten. Bei einer der wenigen Möglichkeiten Luxemburgs war Schmeichel in der 34.' zur Stelle. Der Torwart Dänemarks parierte den Schuss von Rodrigues stark.

Schmerzvolle Gegentreffer

Bis zum Seitenwechsel sahen die Zuschauer im Aalborg Stadion keine Tore mehr. In der zweiten Halbzeit spielten sich die Luxemburger zwar einige Chancen heraus, Dänemark war aber weiterhin das bessere Team. Nach 60 Minuten war die Partie entschieden, als Dolberg das 3:0 erzielte.


Reisen mit Übergepäck, schlafen wie Elton John
Die Fußball-Nationalmannschaft befindet sich seit Sonntag im dänischen Aalborg. Die Reise zum Testspiel gegen Dänemark lief nicht ganz problemlos.

Ganz bitter wurde es für die Luxemburger nur sechs Minuten später. Der eingewechselte Gytkjaer traf nach einer Flanke von Dalsgaard per Kopfball zum 4:0-Endstand.

„Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt. Dänemark war uns physisch überlegen. Durch das 90-minütige Pressing hatten wir große Probleme. Wenn wir uns daraus lösen konnten, haben wir uns leichtfertige Ballverluste geleistet", sagte Nationaltrainer Luc Holtz nach der Partie.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nachlese: Pflichterfolg für Portugal
Die Luxemburger Fußball-Nationalelf unterliegt mit 0:3 beim amtierenden Europameister Portugal. Luxemburg zeigte eine ordentliche Leistung gegen einen starken Gegner.
Portugal's forward Bernardo Silva celebrates after scoring a goal during the Euro 2020 qualifier football match between Portugal and Luxembourg at the Jose Alvalade stadium in Lisbon on October 11, 2019. (Photo by CARLOS COSTA / AFP)
Joachim erlöst Luxemburg
Durch ein Tor von Aurélien Joachim gewinnt die Luxemburger Fußballnationalelf das Testländerspiel gegen Georgien mit 1:0.
Aurélien Joachim erzielte den entscheidenden Treffer.
Länderspiel gegen Albanien: Am Ende überfordert
Gegen EM-Debütant Albanien kassierte Luxemburg am Dienstagabend eine 0:2-Niederlage. Nachdem Joubert kurz vor dem Halbzeitpfiff des Feldes verwiesen wurde, konnten die Gastgeber in Unterzahl keine Gegenwehr leisten.
Aurélien Joachim und die Luxemburger kassierte eine 0:2-Niederlage gegen Albanien um Ledian Memushaj (l.) und Arlind Ajeti.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.