Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLF-Auswahl siegt gegen Litauen: Hier sind die Reaktionen
Sport 15.08.2013

FLF-Auswahl siegt gegen Litauen: Hier sind die Reaktionen

Stefano Bensi erzielte in dieser Szene den Siegtreffer.

FLF-Auswahl siegt gegen Litauen: Hier sind die Reaktionen

Stefano Bensi erzielte in dieser Szene den Siegtreffer.
Foto: Fabrizio Munisso
Sport 15.08.2013

FLF-Auswahl siegt gegen Litauen: Hier sind die Reaktionen

Luxemburg hat den ersten Sieg im Länderspieljahr 2013 gefeiert. Vor 958 Zuschauern im Stade Josy Barthel setzte sich die FLF-Auswahl mit 2:1 gegen Litauen durch.

(jot/ms/LS) - Luxemburg hat den ersten Sieg im Länderspieljahr 2013 gefeiert. Vor 958 Zuschauern im Stade Josy Barthel setzte sich die FLF-Auswahl mit 2:1 gegen Litauen durch. Nach dem frühen Gegentreffer durch Matulevicius (15.') schossen Joachim (48.') und Bensi (80.') die FLF-Auswahl zum Sieg. Der Erfolg ist verdient, da die FLF-Auswahl mehr investierte und auch viel mehr Chancen als der Gegner zu verzeichnen hatte.

Die Stimmen zum Spiel

Luc Holtz: "Es war durchaus ein Risiko, die Begegnung mit zwei Stürmern zu beginnen, allerdings ist das taktische Konzept voll aufgegangen. Wir haben uns eine Vielzahl an Großchancen herausgespielt und uns auch vom unnötigen Gegentreffer nicht aus der Ruhe bringen lassen. Nach dieser Leistung kann man sicherlich den Hut vor der Mannschaft ziehen."

Mario Mutsch: "Der Sieg ist verdient, denn auch wenn wir in der ersten Halbzeit in Rückstand gerieten, so hatten wir doch bereits das Gros der Torchancen. In der Pause sagte uns der Trainer (Luc Holtz), so fortzufahren. Das ist uns auch sehr gut gelungen, wir konnten auch spielerisch den einen oder anderen Akzent setzen."

Yannick Bastos: "Ich bin äußerst dankbar, dass der Nationaltrainer meine Leistungen aus den vergangenen Monaten zur Kenntnis genommen und mir das Vertrauen geschenkt hat. Beim Siegtreffer war meine Flanke etwas zu lang geraten, zum Glück hat Aurélien (Joachim) mit seiner Klasse jedoch das Beste daraus gemacht und den Ball gut behauptet. Mein Länderspieldebüt hätte demnach nicht viel besser laufen können."