Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLF-Auswahl schlägt Moldawien mit 4:0
Olivier Thill zählte zu den besten Akteuren.

FLF-Auswahl schlägt Moldawien mit 4:0

Foto: Yann Hellers
Olivier Thill zählte zu den besten Akteuren.
Sport 08.09.2018

FLF-Auswahl schlägt Moldawien mit 4:0

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Im Stade Josy Barthel siegte die FLF-Auswahl im ersten Spiel der Nations League mit 4:0 gegen Moldawien. Nach einer schwachen ersten Halbzeit wurden die Luxemburger deutlich besser.

Luxemburg ist mit einem Sieg in die Nations League gestartet. Im Stade Josy Barthel setzte sich die FLF-Auswahl mit 4:0 gegen Moldawien durch. Malget, Olivier Thill, Sinani und Martins trafen für die Gastgeber.

Im ersten Durchgang machte die FLF-Auswahl keinen guten Eindruck. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und erarbeiteten sich einige Torchancen, während die Luxemburger vor der Halbzeitpause kaum für Gefahr sorgten.

Glück hatten Moris und Co., als der Keeper den Ball nach vorne werfen wollte, der Referee jedoch im Weg stand und der Ball bei Cociuc landete. Dessen Schuss ging über das Tor (18.'). In der 24.' fehlte Antoniuc vor dem luxemburgischen Kasten die Präzision.

Malget per Kopf

Obwohl die Luxemburger spielerisch enttäuschten, durften sie in der 34.' jubeln. Nach einer Ecke Sinanis war Malget zur Stelle und köpfte den Ball zum 1:0 ins Tor.

In der zweiten Halbzeit wollten sich die Gastgeber besser präsentieren. Sie zeigten eine der besten Hälften der bisherigen Geschichte.

Die Nationalspieler hatten allen Grund zur Freude.
Die Nationalspieler hatten allen Grund zur Freude.
Foto: Ben Majerus

2:0, 3:0, 4:0

Nach einem schönen Pass von Carlson erhöhte Olivier Thill zunächst auf 2:0. F91-Akteur Sinani sorgte schließlich in der 75.' für die Entscheidung. Nach einer Ecke Olivier Thills kam Sinani im Strafraum frei zum Abschluss und erzielte sein erstes Tor für die Nationalmannschaft.

Es war aber nicht das letzte Tor der Gastgeber. In der 83.' eroberte Gerson den Ball im Mittelfeld, anschließend passte da Mota auf Sinani, der die Kugel auf Martins weiterleitete. Der 21-Jährige bewahrte die Ruhe und traf zum 4:0-Endstand.

Im anderen Spiel der Gruppe 2 der Liga D setzte sich Weißrussland mit 5:0 gegen San Marino durch. Luxemburg tritt am Dienstag (20.45 Uhr) beim Underdog an.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Luxemburg setzt Höhenflug fort
Zwei Spiele in der Nations League, sechs Punkte und 7:0 Tore. Auch gegen San Marino behielt die Luxemburger Fußballnationalelf ihre weiße Weste.
Danel Sinani (Luxemburg #14) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper

/ Fussball, UEFA Nations League 2018, Saison 2018-2019, 1. Spieltag / 08.09.2018 /
Luxemburg - Moldawien (Luxembourg vs Moldova - Moldau) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus