Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLF-Auswahl: Keine Angst vor großen Namen
Sport 2 Min. 10.09.2019

FLF-Auswahl: Keine Angst vor großen Namen

Luxemburgs Nationaltrainer Luc Holtz will sich vornehmlich auf seine Mannschaft konzentrieren.

FLF-Auswahl: Keine Angst vor großen Namen

Luxemburgs Nationaltrainer Luc Holtz will sich vornehmlich auf seine Mannschaft konzentrieren.
Foto: AFP
Sport 2 Min. 10.09.2019

FLF-Auswahl: Keine Angst vor großen Namen

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Im fünften Qualifikationsspiel zur EM 2020 empfängt Luxemburg am Dienstagabend Serbien. Eine gefährliche Herausforderung gegen einen Gegner, der angeschlagen ist.

Es lässt Luc Holtz vollkommen kalt, dass Serbien, am Dienstag um 20.45 Uhr Gegner der FLF-Auswahl im Stade Josy Barthel, mit Jovic und Tadic auf zwei seiner besten Spieler verzichten muss. "Serbien verfügt über sehr starke Individualitäten auf der Ersatzbank. Entscheidend ist nicht, wie der Name des Spielers auf dem Felde lautet, sondern wie viel er sich investiert." Der Gegner aus Südosteuropa steht im Rennen um die EM-Qualifikation mit dem Rücken zur Wand. Nach der 2:4-Niederlage am Samstag gegen Portugal darf er sich keinen auch noch so kleinen Ausrutscher leisten, um zumindest seine hypothetische Chance aufrecht zu erhalten.

Serbien verfügt über starke individuelle Spieler, agiert im Gegensatz zur Ukraine aber mannschaftlich weniger geschlossen. "Beide Mannschaften können einen in sehr ernste Schwierigkeiten bringen. Serbien kann eine Begegnung zu jedem Zeitpunkt durch eine Weltklassegeste entscheiden", winkt Holtz ab. Er will sich, so wie es seine Gewohnheit ist, in erster Linie auf seine Mannschaft konzentrieren und kann dabei, mit Ausnahme des angeschlagenen C. Martins, auf alle Spieler zurückgreifen. Auch Chanot, der auf das Testländerspiel in Nordirland verzichtete, traf am Sonntag im Mannschaftslager ein.

Serbien hat, wie Luxemburg, aktuell aus vier Begegnungen vier Punkte auf dem Konto, aber liegt wegen der schlechteren Tordifferenz nur auf Rang vier. Die Mannschaft mag aktuell in der Weltrangliste hinter Nordirland (35 zu 29) stehen, ist aber weitaus besser klassiert als Luxemburg (91). Ein Blick auf die Vereinsliste der Gästespieler  (AS Rom, Schalke 04, Manchester United ...) unterstreicht die Favoritenrolle der Serben.

Gerson Rodrigues (r.) dürfte seinen Stammplatz sicher haben. Fraglich ist nur, ob dies auf dem Flügel oder im Sturmzentrum sein wird.
Gerson Rodrigues (r.) dürfte seinen Stammplatz sicher haben. Fraglich ist nur, ob dies auf dem Flügel oder im Sturmzentrum sein wird.
Foto: AFP

Details über die Mannschaftsaufstellung gab es wie gewohnt keine. Auch nicht darüber, wer die Position im Sturmzentrum besetzen wird. Hier hatte Holtz in der Vergangenheit gleich mehrere Spieler getest. "Alle haben ihre Qualitäten. es gibt keine klare Nummer eins. Ich werde das Profil von Spiel zu Spiel im Hinblick auf den Gegner auswählen." Am Donnerstag in Belfast teilten sich Rodrigues und Deville die Spielzeit in der Angriffsmitte. Ein Fingerzeig, mehr aber auch nicht.

Ab 18 und bis 23.30 Uhr  verbindet am Dienstag ein gratis Bus-Pendeldienst die beiden Auffangparkings "Bouillon" und "Hollerich" mit dem Stade Josy Barthel.

Die voraussichtliche Mannschaftsaufstellung: Moris; Jans, Chanot, Gerson, Carlson; Barreiro, O. Thill; V. Thill, Sinani, Rodrigues; Deville

Wir berichten ab 20.30  Uhr live aus dem Stade Josy Barthel  mit unserem Liveticker.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FLF-Auswahl verliert durch Eigentor
Die Fußball-Nationalmannschaft hat das Testspiel gegen Nordirland unglücklich verloren. Die Zuschauer in Belfast sahen keine sehr unterhaltsame Partie.
Northern Ireland V Luxembourg International challenge match at the National Football stadium in Belfast.  Lars Gerson of Luxembourg and  Josh Magennis of Northern Ireland during tonights game.  Picture Mark Marlow/AFP (Photo by AFP)
Christopher Martins fehlt der FLF-Auswahl
Nationaltrainer Luc Holtz muss in den kommenden beiden Länderspielen auf einen wichtigen Leistungsträger verzichten. Christopher Martins muss verletzungsbedingt pausieren.
Christopher Martins (Luxemburg #8) dirigiert, Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper

/ Fussball, European QUalifiers 2020, Saison 2018-2019, 1. Spieltag / 22.03.2019 /
Luxemburg - Litauen (Luxembourg vs Lithuania - Lituanie) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus