Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Finale verpasst: Kugelstoßer Bertemes enttäuscht
Sport 05.03.2021

Finale verpasst: Kugelstoßer Bertemes enttäuscht

Bob Bertemes kann in Torun nicht an seine Saisonbestleistung von 20,65 m heranreichen.

Finale verpasst: Kugelstoßer Bertemes enttäuscht

Bob Bertemes kann in Torun nicht an seine Saisonbestleistung von 20,65 m heranreichen.
Arhcivfoto: Christian Kemp
Sport 05.03.2021

Finale verpasst: Kugelstoßer Bertemes enttäuscht

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Kugelstoßer Bob Bertemes ist bei der Leichtathletik-EM hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Das hatte sich Bob Bertemes anders vorgestellt. Die Leichtathletik-Europameisterschaft in Torun (PL) ist für den Kugelstoßer bereits nach der Qualifikation vorbei. 

Der 27-Jährige blieb hinter den Erwartungen zurück und klassierte sich unter 13 Athleten auf dem neunten Platz. Rang acht hätte er benötigt, um am Freitagabend im Finale dabei zu sein.


Bob Bertemes (Kugelstossen) / Leichtathletik, CMCM Indoor Meeting 2021 / 13.02.2021 / Luxemburg / Foto: Christian Kemp
Leichtathletik-EM: Zwei Hoffnungsträger für Luxemburg
Bei der Hallen-EM hat Weltklasse-Kugelstoßer Bob Bertemes die besten Medaillenchancen. Läufer Charel Grethen will ebenfalls ins Finale.

Der Fünfte der Hallen-EM 2019 und 2015 begann die Qualifikation mit 19,70 m. Sein zweiter Versuch war der Beste: 20,16 m bedeuteten zwischenzeitlich Position vier. Zum Abschluss konnte sich Bertemes nicht mehr steigern (19,96 m). Bertemes musste zittern. Letztendlich fehlen ihm elf Zentimeter, um ins Finale einzuziehen. 

Die direkte Qualifikationsweite lag bei 21 m. Nur Francisco Belo (P/21,04 m) und Michal Haratyk (PL/21,02 m) übertrafen diese Norm.

Auch für Vera Hoffmann lief es nicht nach Plan. Die Luxemburgerin startete in der dritten Serie über die 1.500 m und konnte unter acht Teilnehmerinnen den letzten Platz nicht vermeiden. In 4'20''50 blieb sie zudem mehr als fünf Sekunden hinter ihrem vor drei Wochen aufgestellten Landesrekord.

22 Athletinnen nahmen die Serien in Angriff. Hoffmann lief die langsamste Zeit. Nur neun Sportlerinnen qualifizierten sich für das Finale. Die Spanierin Esther Guerrero schaffte dies mit der langsamsten Zeit (4'12''39'').

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema