Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Finale der Frauen bei den US Open: Williams krönt faszinierenden Siegeszug 
Serena Williams war bei den US Open eine Klasse für sich.

Finale der Frauen bei den US Open: Williams krönt faszinierenden Siegeszug 

Foto: AFP
Serena Williams war bei den US Open eine Klasse für sich.
Sport 08.09.2014

Finale der Frauen bei den US Open: Williams krönt faszinierenden Siegeszug 

Serena Williams konnte die Freudentränen nicht mehr zurückhalten. Überwältigt von der eigenen Glanzleistung im "Big Apple" stammelte die beste Tennisspielerin der Gegenwart: "Es könnte keinen besseren Platz für meinen 18. Grand-Slam-Titel geben als diesen hier."

(sid) - Serena Williams konnte die Freudentränen nicht mehr zurückhalten. Überwältigt von der eigenen Glanzleistung im "Big Apple" stammelte die beste Tennisspielerin der Gegenwart: "Es könnte keinen besseren Platz für meinen 18. Grand-Slam-Titel geben als diesen hier." Im Finale der US Open deklassierte Williams ihre gute Freundin Caroline Wozniacki mit 6:3, 6:3, gewann zum dritten Mal in Folge in Flushing Meadows und schloss damit in der "ewigen" Bestenliste zu Chris Evert und Martina Navratilova auf.

Die Legenden des US-Tennis gehörten zu den ersten Gratulanten. Im Gepäck hatten sie ein goldenes 18-Karat-Armband des berühmten New Yorker Juwelierhauses Tiffany. Hübsch geschmückt und um vier Millionen Dollar reicher ist für Williams nun auch der Grand-Slam-Rekord der deutschen Tennis-Ikone Steffi Graf (22) nicht mehr weit entfernt.

Williams bleibt ohne Satzverlust

Spielt sie wie in diesen zwei Wochen der US Open, ist Williams nicht zu stoppen. Wie 2002 und 2008 blieb sie im Turnierverlauf ohne Satzverlust und gab in keinem ihrer 14 Sätze mehr als drei Spiele ab. Die Wucht der 32-Jährigen überrollte im Finale auch Wozniacki.

Nach 75 Minuten verwandelte Williams unter dem Jubel der 22 500 Zuschauer im ausverkauften Arthur Ashe Stadium ihren ersten Matchball gegen Wozniacki und ließ sich rücklings auf den blauen Hardcourt fallen. Es war ihr neunter Erfolg im zehnten Duell mit der 24-Jährigen, die zum zweiten Mal nach 2009 im Endspiel der US Open stand.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Tennis / US Open: Serena Williams gewinnt "Sister Act"
Es ist der nächste Schritt in Richtung Kalender-Grand-Slam: Serena Williams gewinnt in drei Sätzen gegen ihre Schwester Venus und steht im Halbfinale. Auch Novak Djokovic und Marin Cilic haben die Vorschlussrunde erreicht.
Serena Williams (l.) und ihre Schwester Venus nach dem emotionalen Viertelfinale.
Tennis / US Open: Laut, schrill und ein bisschen verrückt
Um 17 Uhr Luxemburger Zeit werden bei den US Open in New York die ersten Punkte im Hauptfeld des vierten Grand Slams gespielt. Die Luxemburger Hoffnungen ruhen bei dem Turnier mit dem ganz besonderen Charme ausschließlich auf den Schultern von Gilles Muller.
Im Arthur Ashe Stadium fand schon so manch legendäre Partie statt.
Tennis-WM in Singapur: Serena Williams holt fünften WM-Titel
Serena Williams hat die Tennis-WM in Singapur gewonnen und sich für die Vorrunden-Niederlage gegen Simona Halep revanchiert. Dank dieses Triumphes schloss sie mit fünf Erfolgen zu Steffi Graf auf - und erhielt bei der Siegesfeier zudem eine besondere Ehrung.
Serena Williams holte in Singapur ihren fünften WM-Titel.