Wählen Sie Ihre Nachrichten​

FLF-Auswahl macht 15 Plätze gut
Sport 20.10.2016 Aus unserem online-Archiv
FIFA-Weltrangliste

FLF-Auswahl macht 15 Plätze gut

Aurélien Joachim und die Luxemburger konnten sich in der FIFA-Weltranglisten verbessern.
FIFA-Weltrangliste

FLF-Auswahl macht 15 Plätze gut

Aurélien Joachim und die Luxemburger konnten sich in der FIFA-Weltranglisten verbessern.
Foto: Ben Majerus
Sport 20.10.2016 Aus unserem online-Archiv
FIFA-Weltrangliste

FLF-Auswahl macht 15 Plätze gut

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
In der neu veröffentlichten FIFA-Weltrangliste hat die Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft einen ordentlichen Sprung gemacht.. Das Team von Trainer Luc Holtz belegt nun Rang 130.

(bob) - Die Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft hat sich um 15 Plätze verbessert. Die FLF-Auswahl belegt nun Rang 130 in der FIFA-Weltrangliste. Durch das 1:1-Unentschieden gegen Weißrussland konnte das Team von Trainer Luc Holtz Punkte einfahren, die bereits einen Einfluss auf die Rangliste haben.

An der Spitze kommt es ebenfalls zu Veränderungen. Während Argentinien weiterhin Platz eins belegt, rückt Deutschland wieder auf den zweiten Rang, Brasilien ist nun Dritter.

Belgien verlässt dagegen das Podium und belegt nun Rang vier vor Kolumbien.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mit Platz 83 des FIFA-Rankings hat die Fußball-Nationalmannschaft eine weitere Bestmarke aufgestellt. An der Spitze bleiben die üblichen Verdächtigen.
Imm weiter nach vorne: Das Fußball-Nationalteam hat ein starkes Jahr hinter sich.
Platz 84 in der FIFA-Weltrangliste
Das FLF-Team verbessert sich in der FIFA-Weltrangliste vom 93. auf den 84. Rang. Diese Position ist die beste Platzierung von Luxemburgs Fußballnationalteam.
Für das FLF-Team mit Daniel Da Mota (r.) geht es von Rang 93 auf Platz 84.
21 Jahre ist es her, dass die FLF-Auswahl den 93. Rang in der FIFA-Weltrangliste belegte. Durch die jüngsten Resultate ist es Luxemburg gelungen, diese Bestmarke einzustellen.
Aurélien Joachim und seine Mitspieler können glücklich sein.
Vor 21 Jahren stand die Luxemburger Fußball-Nationalmannschaft zum letzten Mal unter den Top 100 der FIFA-Weltrangliste. Beinahe wäre diese lange Durststrecke nun zu Ende gegangen. Im aktualisierten Ranking liegt das FLF-Team auf Platz 101.
Luxemburgs Nationalspieler können stolz auf das Geleistete sein.
Brasiliens Fußball-Nationalmannschaft ist nach dem Sieg bei den Olympischen Spielen auf den vierten Platz der Weltrangliste gesprungen. Luxemburgs Rang bleibt unverändert.
Neymar und seine Brasilianer schnuppern wieder an der Weltspitze.
In der Fifa-Weltrangliste
Deutschland ist im Weltfußball weiter das Maß aller Dinge. In der am Donnerstag veröffentlichten Fifa-Weltrangliste für den November rangiert der Weltmeister weiter auf Platz eins (1 725 Punkte). Luxemburg hat drei Plätze eingebüßt und ist nun 129.