Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fifa-Weltrangliste: Deutschland bleibt Erster, Luxemburg nun 127.
Sport 08.01.2015 Aus unserem online-Archiv

Fifa-Weltrangliste: Deutschland bleibt Erster, Luxemburg nun 127.

Fifa-Weltrangliste: Deutschland bleibt Erster, Luxemburg nun 127.

Foto: Fernand Konnen
Sport 08.01.2015 Aus unserem online-Archiv

Fifa-Weltrangliste: Deutschland bleibt Erster, Luxemburg nun 127.

Weltmeister Deutschland startet als Erster der Weltrangliste ins neue Fußball-Jahr. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw liegt unverändert vor Vizeweltmeister Argentinien und Kolumbien. Luxemburg belegt Rang 127.

(dpa) - Weltmeister Deutschland startet als Erster der Weltrangliste ins neue Fußball-Jahr. In dem am Donnerstag vom Weltverband Fifa veröffentlichten Januar-Ranking liegt das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit 1725 Punkten unverändert vor Vizeweltmeister Argentinien (1538) und Kolumbien (1450) an der Spitze.

Auf den ersten 45 Plätzen gab es gegenüber dem Vormonat keine Veränderungen. Insgesamt gelangten seit Dezember 2014 auch nur 16 internationale Vergleiche in die Wertung. Den größten Sprung nach vorne verzeichnete Bahrain, das sich um zwölf Positionen auf Rang 110 verbesserte.

Luxemburg machte einen Rang gut und belegt nun Platz 127.

Klassement: 1. (1.) Deutschland 1725 Punkte, 2. (2.) Argentinien 1538, 3. (3.) Kolumbien 1450, 4. (4.) Belgien 1417, 5. (5.) Niederlande 1374, 6. (6.) Brasilien 1316, 7. (7.) Portugal und Frankreich 1160, 9. (9.) Spanien 1142, 10. (10.) Uruguay 1135, ... 21. (21.) Slowakei 891, 25. (25.) Ukraine 854, 48. (49.) Türkei 604, 99. (99.) Weißrussland 331, 101. (100.) Mazedonien 327, 127. (128.) Luxemburg 230


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Fifa-Weltrangliste: Luxemburg nun 129.
Deutschland ist im Weltfußball weiter das Maß aller Dinge. In der am Donnerstag veröffentlichten Fifa-Weltrangliste für den November rangiert der Weltmeister weiter auf Platz eins (1 725 Punkte). Luxemburg hat drei Plätze eingebüßt und ist nun 129.