Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fifa-Weltrangliste: Belgien verliert Spitzenposition
Sport 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Fifa-Weltrangliste: Belgien verliert Spitzenposition

An den Belgiern vorbei: Argentinien ist wieder Erster im Fifa-Ranking.

Fifa-Weltrangliste: Belgien verliert Spitzenposition

An den Belgiern vorbei: Argentinien ist wieder Erster im Fifa-Ranking.
Foto: AFP
Sport 07.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Fifa-Weltrangliste: Belgien verliert Spitzenposition

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Die "Diables Rouges" treten ihren Platz an der Sonne nach knapp einem halben Jahr an Argentinien ab. Deutschland ist Fünfter, Luxemburg 145.

(tom/dpa) - Die "Diables Rouges" sind nach fünf Monaten nicht mehr Spitzenreiter der Fifa-Weltrangliste. Die belgische Nationalmannschaft (1 352 Punkte) tauschte den Platz mit Argentinien (1 532)  und belegt nun den zweiten Rang. Das zeigt das aktuelle Ranking, das der Weltverband am Donnerstag veröffentlicht hat.

Argentinien profitierte von zwei Siegen in der WM-Qualifikation im März.  Auch Chile (3.) und Kolumbien (4.) konnten sich dank der südamerikanischen Qualifikationsspiele, die in der Weltrangliste stärker gewichtet werden als Testspiele, verbessern. Kolumbien machte dadurch gleich vier Plätze gut.

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach ihren zwei Tests gegen England und Italien um einen Platz auf Rang fünf abgerutscht. Luxemburg verliert drei Plätze und befindet sich im neuen Ranking auf Position 145.

Insgesamt 171 Spiele wurden in der Aprilausgabe der Weltrangliste neu gewertet, darunter 51 Qualifikationsspiele für die WM 2018 in Russland sowie 60 kontinentale Qualifikationsspiele und 60 Freundschaftsspiele.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema