Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ferrera und F91 gehen getrennte Wege
Sport 17.09.2019

Ferrera und F91 gehen getrennte Wege

Emilio Ferrera war zur neuen Saison verpflichtet worden.

Ferrera und F91 gehen getrennte Wege

Emilio Ferrera war zur neuen Saison verpflichtet worden.
Foto: Yann Hellers
Sport 17.09.2019

Ferrera und F91 gehen getrennte Wege

Der F91 muss einen neuen Trainer suchen: Emilio Ferrera ist nicht mehr Coach beim aktuellen Meister.

(jg/jot) - Emilio Ferrera ist nach LW-Informationen nicht mehr Trainer des F91 Düdelingen. Der Belgier war zur neuen Saison als Coach verpflichtet worden. Am Montagabend fehlte er beim Training der Düdelinger. Am Dienstag reiste er nicht mit dem Team nach Zypern.

Den Interim übernimmt Bertrand Crasson, der vergangene Woche als Co-Trainer engagiert wurde. Darauf angesprochen, wollte der ehemalige belgische Nationalspieler dies zunächst noch nicht bestätigen. Nur so viel: "Wir reisen mit Ruhe nach Nikosia." Dort bestreitet Düdelingen am Donnerstag sein erstes Spiel in der Gruppenphase der Europa League. "Crasson wird die Mannschaft in Zypern betreuen", erklärte hingegen der sich im Urlaub befindende F91-Präsident Romain Schumacher.

Seitens des Vorstands wollte am Dienstagmittag niemand die Trennung von Ferrera kommentieren oder bestätigen. Es soll aber bald eine Mitteilung des Vereins erfolgen. Schumacher erklärt: "Wir müssen noch eine Einigung finden. Ich stehe in Kontakt mit Flavio Becca. Da die Einigung noch fehlt, gibt es auch noch keine offizielle Mitteilung des Clubs."

Joubert: "Verantwortung übernehmen"

Torwart Jonathan Joubert ließ sich von der ganzen Aufregung nicht anstecken. "Ferrera hat seine Entscheidung getroffen. Diese gilt es zu respektieren. Jetzt muss jeder Spieler Verantwortung übernehmen."

Der 40-Jährige erinnerte an das Wichtigste: "Wir treten in der Gruppenphase der Europa League an. Das sollten wir genießen."

Bertrand Crasson beim Check-in am Flughafen Findel.
Bertrand Crasson beim Check-in am Flughafen Findel.
Foto: Joe Turmes



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Fußball: F91 steht vor der nächsten Hürde
F91 bestreitet am Donnerstag (20 Uhr) das Hinspiel der dritten Qualifikationrunde der Europa League. Gegen Nomme Kalju rechnet Trainer Emilio Ferrera mit einem anderen Duell als in der vorigen Runde.
Torschuss Danel Sinani (Düdelingen #9) Freisteller, Einzelbild, Aktion, Ganzkörper
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 1. Spieltag, Saison 2019-2020 / 04.08.2019 /
F91 Düdelingen - FC Blue Boys Mühlenbach Sandzak (Dudelange, Muehlenbach, Muhlenbach) / 
Stade Jos Nosbaum, Düdelingen /
Foto: Ben Majerus