Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Federer zieht bei den French Open zurück
Sport 06.06.2021

Federer zieht bei den French Open zurück

Roger Federer tritt nicht im Achtelfinale an.

Federer zieht bei den French Open zurück

Roger Federer tritt nicht im Achtelfinale an.
Foto: AFP
Sport 06.06.2021

Federer zieht bei den French Open zurück

Roger Federer schlägt in diesem Jahr nicht mehr bei den French Open auf. Er hat mit körperlichen Beschwerden zu kämpfen.

(sid) - Grand-Slam-Rekordchampion Roger Federer wird bei den French Open in Paris nicht zu seinem Achtelfinalmatch antreten. Dies teilte der 39 Jahre alte Schweizer am Sonntag, keine 24 Stunden nach seinem Erfolg über Dominik Koepfer (D), mit. Dadurch steht der an Position neun gesetzte Italiener Matteo Berrettini kampflos im Viertelfinale.

"Nach zwei Knieoperationen und über einem Jahr Rehabilitation ist es wichtig, dass ich auf meinen Körper höre und sicherstelle, dass ich mich auf meinem Weg der Genesung nicht zu schnell überfordere", sagte Federer laut einer Pressemitteilung.

Out für Serena Williams

Der Traum vom 24. Grand-Slam-Titel ist für Serena Williams einmal mehr geplatzt. Die 39 Jahre alte US-Amerikanerin ist am Sonntag im Achtelfinale gescheitert. Williams, der seit dem Gewinn der Australian Open 2017 nur ein Majortriumph auf Rekordhalterin Margaret Court fehlt, unterlag der Kasachin Jelena Rybakina mit 3:6, 5:7.


(FILES) In this file photograph taken on February 20, 2021, Japan's Naomi Osaka reacts after a point against Jennifer Brady of the US during their women's singles final match on day thirteen of the Australian Open tennis tournament in Melbourne. - Japanese star Osaka has caused a stir at Roland Garros by announcing that she will refuse to carry out any media activity at the tournament, claiming she fears the effect of them on her mental health. (Photo by Paul CROCK / AFP) / -- IMAGE RESTRICTED TO EDITORIAL USE - STRICTLY NO COMMERCIAL USE --
Erste Reaktionen nach Naomi Osakas Rückzug bei French Open
Naomi Osaka ist der neue Star im Damen-Tennis. Doch nach einem Streit um Pressetermine hat sie am Montag ihren Rückzug von den French Open erklärt.

Williams' Chancen in Paris waren zuletzt deutlich gestiegen. In Ashleigh Barty (AUS), Naomi Osaka (JPN) und Aryna Sabalenka (BLR) hatten sich zuvor schon die Top drei der Setzliste verabschiedet, die Rumänin Simona Halep war verletzungsbedingt gar nicht erst an den Start gegangen.

Rybakina, die bisher noch nicht über die dritte Runde bei Grand-Slam-Turnieren hinausgekommen war, bereitete Williams mit ihrer Schlaghärte und einem sehr fokussierten Auftritt von Beginn an Probleme. Immer wieder feuerte sich die Favoritin lautstark an, war aber schließlich nach 1:17 Stunden geschlagen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Roger Federer hat bei den Australian Open den 20. Grand-Slam-Titel seiner Karriere gewonnen. Der 36 Jahre alte Schweizer setzte sich im Finale gegen Marin Cilic durch.
Roger Federer triumphierte zum sechsten Mal bei den Australian Open.
Tennisprofi Roger Federer hat das zehnte Grand-Slam-Duell mit Tomas Berdych für sich entschieden und zum 14. Mal das Halbfinale der Australian Open erreicht.
Roger Federer ließ sich nach dem souveränen Auftritt von den Fans feiern.
Serena Williams hat zum dritten Mal in ihrer Karriere die French Open gewonnen. Die Nummer eins der Tennis-Welt setzte sich am Samstag in Paris im Endspiel gegen die Tschechin Lucie Safarova durch.
Serena Williams feiert ihren 20. Grand-Slam-Titel.