Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fautsch verpasst das Olympia-Ticket
Sport 24.04.2021

Fautsch verpasst das Olympia-Ticket

Lis Fautsch gewinnt in Madrid zwei von sechs Duellen.

Fautsch verpasst das Olympia-Ticket

Lis Fautsch gewinnt in Madrid zwei von sechs Duellen.
Foto: Augusto Bizzi
Sport 24.04.2021

Fautsch verpasst das Olympia-Ticket

Joe GEIMER
Joe GEIMER
Beim Qualifikationsturnier in Madrid ist Luxemburgs beste Fechterin im Achtelfinale gescheitert.

Die Überraschung sollte nicht gelingen. Lis Fautsch (Wetranglistenposition: 40) wird im Sommer nicht bei den Olympischen Spielen in Tokio antreten können. Beim europäischen Qualifikationsturnier in Madrid ist die Degenfechterin im Achtelfinale ganz knapp gescheitert.

Um in der japanischen Hauptstadt dabei sein zu können, hätte Fautsch den Wettkampf in Madrid schon gewinnen müssen, eine Aufgabe die von vornherein alles andere als einfach war. Das nicht nur weil immerhin 21 Konkurrentinnen das gleiche Ziel verfolgten, sondern auch weil Fautsch erst vor wenigen Wochen im März Mutter eines kleinen Jungen wurde und sich im Anschluss nach hartem Training fast in Rekordtempo zurück auf die Planche kämpfte.


Fechten Flavio Giannotte / Foto: Team Bizzi
Giannotte: "Ich wollte Profifechter werden"
Flavio Giannotte muss für seinen Olympia-Traum kreativ werden. In der Corona-Pause probiert sich der 25-Jährige auch an anderen Sportarten.

Die Sportlerin des COSL-Eitekaders nahm das Turnier als Nummer drei der Setzliste in Angriff. Während nur Olena Kryvytska (UKR) und Alexandra Ndolo (D) sofort für die Direktausscheidungen qualifiziert waren, musste Fautsch in der Gruppenphase ran. In ihrer Sechsergruppe reichten zwei Siege, um als insgesamt Elfte ins Achtelfinale einzuziehen.

Dort wartete die Britin Susan Maria Sica. Die 23-Jährige hatte in der  Gruppenphase mit nur einer Niederlage aus sechs Gefechten überzeugt. Gegen Fautsch hatte sie in einem sehr engen Duell auch das nötige Quäntchen Glück und durfte nach einem 15:14-Sieg ins Viertelfinale einziehen.

Für Fautsch ist der Traum von Olympia demnach geplatzt. Vielleicht war dies gar der letzte Auftritt der Luxemburgerin auf internationaler Bühne. Die 34-Jährige hat bereits angekündigt, dass sie ihre aktive Karriere nach diesem Jahr beenden wird.

Am Sonntag hat Flavio Giannotte die Chance, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lis Fautsch erwartet Nachwuchs, doch die Degenfechterin arbeitet weiterhin hart für ihren Traum. Die 33-Jährige will in diesem Jahr nach Tokio zu den Olympischen Spielen.
Lis Fautsch
Bei der Fecht-WM im ungarischen Budapest hat Lis Fautsch die Nerven behalten und für mehrere Paukenschläge gesorgt. Das Aus kam im Viertelfinale.