Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fautsch schafft es bis ins Viertelfinale
Sport 15.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Bei der Fecht-EM

Fautsch schafft es bis ins Viertelfinale

Lis Fautsch erreichte ihr bisher bestes Resultat bei einer EM überhaupt.
Bei der Fecht-EM

Fautsch schafft es bis ins Viertelfinale

Lis Fautsch erreichte ihr bisher bestes Resultat bei einer EM überhaupt.
(Foto: LW-Archiv/Chris Karaba)
Sport 15.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Bei der Fecht-EM

Fautsch schafft es bis ins Viertelfinale

Laurent SCHÜSSLER
Laurent SCHÜSSLER
Grandiose Leistung von Degenfechterin Lis Fautsch, die es bei der Europameisterschaft im Fechten in Tiflis (GEO) bis ins Viertelfinale schaffte. Es ist auf diesem Niveau ihr bisher bestes Resultat überhaupt.

(LS) - Degenfechterin Lis Fautsch qualifizierte sich bei der Europameisterschaft für die Runde der letzten acht Fechterinnen. Die Sportlerin von Escrime Sud schaffte es in Tiflis (GEO) gleich drei Runden im K.o.-System zu überstehen, ehe sie sich im Viertelfinale der russischen Nummer zwölf der Welt, Violetta Kolobova, geschlagen geben musste.

Nach je drei Siegen und drei Niederlagen stand Fautsch nach der Gruppenphase auf Rang 39. Sie besiegte in der Folge in der Direktausscheidung je eine Spanierin, eine Italienerin und eine Französin. Nach ihrem Aus  wurde sie als Siebte klassiert. Zuvor war ihr bestes Ergebnis bei einer EM ein 27. Platz. 75 Konkurrentinnen waren für diese Titelkämpfe gemeldet.

Die Luxemburgerin ist aktuell die Nummer 58 der Welt, befindet sich aber aktuell in einer guten Phase, wie auch ihr siebter Platz beim Weltcup in Rio de Janeiro vor Monatsfrist unterstreicht. In der neusten Weltrangliste dürfte sich auch diese Platzierung vorteilhaft niederschlagen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Elitesportsektion der Armee
Durch die Aufnahme von sechs neuen Soldaten, darunter dem dreifachen Olympiateilnehmer Raphaël Stacchiotti, ist die Elitesportsektion der Luxemburger Armee auf mittlerweile 21 Rekruten angewachsen.
Sportsektion der Armee / Vereidigung neuer Rekruten - Photo : Pierre Matgé
Das Geheimnis ist gelüftet. Lis Fautsch wird am Sonntag bei der Abschlussfeier der Europaspiele in Baku die Fahne ins Stadion tragen. Der Fechterin gelang bei diesem Turnier der Sprung in die erste K.o.-Runde.
Lis Fautsch überstand im Fechten die Gruppenphase.