Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 zittert sich ins Halbfinale
Sport 2 20.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Coupe de Luxembourg

F91 zittert sich ins Halbfinale

David Turpel (F91), hier gegen Pit Hess (Käerjéng), war der beste Akteur auf dem Platz.
Coupe de Luxembourg

F91 zittert sich ins Halbfinale

David Turpel (F91), hier gegen Pit Hess (Käerjéng), war der beste Akteur auf dem Platz.
Foto: Ben Majerus
Sport 2 20.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Coupe de Luxembourg

F91 zittert sich ins Halbfinale

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
F91 Düdelingen musste gegen Käerjéng in die Verlängerung und siegte am Ende mit 4:2. Nach einem 2:0-Triumph vor heimischer Kulisse gegen RFCU Lëtzebuerg steht Mondorf im Halbfinale der Coupe de Luxembourg.

(bob) - Zwei Treffer in der Schlussphase reichten Mondorf zum Erreichen des Halbfinales der Coupe de Luxembourg. Gegen RFCU Lëtzebuerg setzten sich die Gastgeber dank Soares (78.') und Thonon (90. + 2.', Foulelfmeter) mit 2:0 durch. Nach einer Flanke von Semedo ließ der eingewechselte Soares dem gegnerischen Keeper keine Abwehrchance, bevor Thonon für die Entscheidung sorgte.

Das 1:0 von Mondorf

Das 2:0 von Mondorf

Die Escher Fola hatte vor heimischer Kulisse keine Probleme gegen Strassen. Das Team von Trainer Jeff Strasser setzte sich mit 4:0 durch. Erst nach dem Seitenwechsel ging der amtierende Meister durch Hadji (49.') in Führung. In der Schlussphase sorgten Laterza (81.'), Bensi (85.') und Keita (89.') für das am Ende deutliche Ergebnis.

Zweitligist erreicht Halbfinale

Gegen Rümelingen rechnete sich Titus Petingen im Vorfeld gute Chancen aus und der Tabellenzweite der Ehrenpromotion setzte sich tatsächlich durch. Nach 17.' brachte Baier die Gastgeber in Führung. Erst nach dem Seitenwechsel wurde Rümelingen aktiver: Zinga (48.') und Diallo (60.') bescherten die Wende. Doch mit dem nötigen Willen und dem hervorragend agierenden de Sousa (66.', Foulelfmeter, 76.') siegte der Fusionsverein am Ende 3:2.

Zweitligist Käerjéng erkämpfte gegen F91 Düdelingen die Verlängerung. Nachdem das Heimteam direkt zu Beginn durch Terzic in Führung ging, drehte Turpel die Partie mit einem Doppelpack (6.', Foulelfmeter, 42.'). Doch Käerjéng ließ sich nicht verunsichern und kam durch ein Tor von Khemici (62.') zurück in die Partie. In der Verlängerung war es erneut Turpel (92.') der seine Farben in Führung brachte. Marques (118.') sorgte für den 4:2-Endstand.

Die Halbfinals werden am Freitag ausgelost und gelangen am 5. Mai zur Austragung.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vor heimischer Kulisse kassierte Schlusslicht Rosport am zwölften Spieltag der BGL Ligue eine Niederlage. Fola ließ Rümelingen gar keine Chance. Auch Differdingen siegte souverän.
Die Escher Fola erzielte sieben Treffer gegen Rümelingen.
Fünfter Spieltag der BGL Ligue
In der höchsten nationalen Klasse ließ sich F91 am fünften Spieltag nicht von RM Hamm Benfica überraschen und feierte einen ungefährdeten Auswärtserfolg. Fola setzte sich ebenfalls souverän durch.
Samir Hadji (Fola) konnte Nationaltorhüter Ralph Schon überwinden.
Neunter Spieltag in der BGL Ligue
Ein Dreierpack von Turpel untermauert Düdelingens Anspruch auf die Tabellenführung mit einem 4:1 gegen RFCUL. Rosport verliert in Strassen in der Nachspielzeit. Bemerkenswert an diesem Spieltag: zwei parierte Elfmeter und ein lupenreiner Hattrick.
Dave Turpel (r.) im Duell mit Kamel Lahoussine.
Fußball - In der BGL Ligue
Fola verliert das Spitzenduell der BGL Ligue gegen Differdingen. Die Mannschaft von Trainer Marc Thomé verkürzt damit den Abstand auf den Tabellenführer.
Der Differdinger Jordan Yéyé (m.) erzielte einen Doppelpack.