Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 und Fola vor schwierigen Aufgaben
Sport 4 Min. 07.04.2019 Aus unserem online-Archiv

F91 und Fola vor schwierigen Aufgaben

Ryan Klapp (Fola) und Clément Couturier (F91, r.) wollen ihren Teams mit ihrer Dynamik weiterhelfen.

F91 und Fola vor schwierigen Aufgaben

Ryan Klapp (Fola) und Clément Couturier (F91, r.) wollen ihren Teams mit ihrer Dynamik weiterhelfen.
Foto: Ben Majerus
Sport 4 Min. 07.04.2019 Aus unserem online-Archiv

F91 und Fola vor schwierigen Aufgaben

Joe TURMES
Joe TURMES
Der Titelkampf in der BGL Ligue geht am 19. Spieltag in die nächste Runde. F91 und Fola müssen äußerst konzentriert sein.

In der BGL Ligue bietet der Titelkampf weiterhin größte Spannung. Am 19. Spieltag müssen sowohl Tabellenführer F91 als auch Verfolger Fola besonders auf der Hut sein. 

Niederkorn – Fola 

Fola hat nach dem vergangenen Spieltag nur noch zwei Punkte Rückstand auf F91. Nun wartet allerdings eine schwierige Aufgabe auf die Escher. "Niederkorn verfügt über einiges an Potenzial in der Offensive. Es wird allerdings nichts auf uns zukommen, das wir nicht kennen. Ich weiß, wie der gegnerische Trainer denkt", betont Coach Jeff Strasser. Er hat lange Zeit mit Cyril Serredszum zusammengearbeitet. "Ich verbinde mit ihm eine Freundschaft. Diese wird allerdings während 90 Minuten ruhen, da wir beide alles versuchen werden, um das Spiel zu gewinnen." Für Serredszum steht ein besonderes Spiel an: Nicht nur wegen der Freundschaft zu Strasser, sondern auch, weil er im Februar des vergangenen Jahres bei Fola entlassen worden war. Er will jedoch nicht von einer Revanche sprechen, die er nehmen will. "Natürlich ist es ein besonderes Spiel, aber in erster Linie geht es darum, Punkte im Kampf um den dritten Tabellenplatz einzufahren." Nach dem Sieg gegen Mühlenbach im Pokalviertelfinale am Mittwoch muss der 47-jährige Franzose noch abwarten, ob alle Spieler wieder in guter Verfassung sein werden.

 Titus Petingen – F91 

 F91 spürt den Atem der Verfolger nach dem Unentschieden gegen Strassen weiter im Nacken. Nun geht es gegen Titus Petingen. Trainer Dino Toppmöller hat jede Menge Respekt vor dem Gegner. "Titus Petingen hat viel Qualität in seinen Reihen. Wir müssen gewinnen, um an der Tabellenspitze zu bleiben." Titus Petingen will nach dem unerwarteten Rückschlag mit der 1:4-Niederlage gegen Mondorf in die Erfolgsspur zurückkehren. 

 Racing – Mondorf

Beim Racing läuft es unter Neu-Trainer Frank Defays nicht besonders gut. In der Rückrunde wurden in fünf Begegnungen erst fünf Punkte eingefahren. "Wir versuchen zu verstehen, warum wir es nicht schaffen, die Spieler in die bestmögliche Verfassung zu bringen. Wenn ein neuer Trainer mit einer neuen Philosophie kommt, dann benötigt dies Zeit. Bei uns dauert es zurzeit etwas länger." Der Belgier hat sich mit seinen Spielern intensiv ausgetauscht. "Taktische Anweisungen umsetzen bedeutet nicht, dass man mit angezogener Handbremse spielt. Die Spieler müssen befreit aufspielen. Im Fußball spielt der mentale Bereich eine wichtige Rolle." Gegner Mondorf schied am Mittwoch nach einem tollen Kampf im Pokal gegen F91 aus. Die Mannschaft von Trainer Paulo Gomes will punkten, um den Abstand auf die Abstiegsränge zu wahren. Gomes ist sich allerdings einer beängstigenden Statistik bewusst: "Mondorf konnte noch nie beim Racing gewinnen."

 Rümelingen – Differdingen

Rümelingen wittert nach dem 1:0-Erfolg gegen RM Hamm Benfica Morgenluft im Abstiegskampf. Nun soll gegen Differdingen nachgelegt werden. „Der Glaube an den Klassenerhalt ist vorhanden, auch wenn es schwierig werden wird. Ich würde sogar von einem kleinen Wunder sprechen, wenn wir die Klasse halten würden. Das Team hat allerdings das Potenzial dazu", betont Trainer Sven Loscheider, der sich auf eine torarme Begegnung einstellt. Differdingen kann im zweiten Spiel unter Neu-Trainer Paolo Amodio personell aus dem Vollen schöpfen. Nach dem Derbyerfolg gegen Niederkorn soll nun ein weiterer Dreier her. "Wir wollen jedes Spiel gewinnen", so Amodio. 

 Jeunesse – Strassen

 Jeunesse hat mit dem Erfolg in Rosport einen Befreiungsschlag gelandet. Im Kampf um den Einzug in den Europapokal steht der Rekordmeister allerdings weiter unter Zugzwang. "Wir müssen gegen Strassen gewinnen, wenn wir in der kommenden Saison auf europäischer Bühne spielen wollen", betont Trainer Marc Thomé. "An das Hinspiel haben wir gute Erinnerungen. Wir gewannen mit 4:0. Doch nun zeigt Strassen ein ganz anderes Gesicht." In der Tat: Das Team von Trainer Manuel Correia ist seit acht Spielen in der BGL Ligue ungeschlagen. Abzuwarten bleibt allerdings, wie Strassen das bittere Pokalaus im Elfmeterschießen gegen Etzella verdaut hat. 

 Rosport – Hostert

 Zu einem äußerst wichtigen Duell im Kampf um den Klassenerhalt kommt es in Rosport. Die Lokalmannschaft, die den elften Tabellenplatz belegt, empfängt Hostert, das zurzeit auf dem Relegationsrang liegt. Die Formkurven beider Mannschaften sind unterschiedlich. Während Hostert zuletzt zwei 4:0-Siege in Folge feierte, enttäuschte Rosport am Mittwoch im Pokal bei Mertert-Wasserbillig und verlor zuvor auch gegen Jeunesse. Trainer Pedro Resende hofft, dass sein Team endlich mehr Konstanz an den Tag legt. "Wir haben noch acht Endspiele zu bestreiten.“ 

Etzella – RM Hamm Benfica 

RM Hamm Benfica steht spätestens nach der Niederlage gegen Rümelingen mit dem Rücken zur Wand. Angesichts des Rückstands von sechs Punkten auf den Relegationsrang muss nun ein Erfolgserlebnis her. Es geht zur Etzella. Im Hinspiel trennten sich beide Teams mit einem 1:1.

Programm

Am Sonntag: 

15.00: Niederkorn – Fola

 16.00: Rosport – Hostert 

16.00: Titus Petingen – F91

16.00: Etzella – RM Hamm Benfica

16.00: Jeunesse – Strassen 

16.00: Racing – Mondorf 

16.00: Rümelingen – Differdingen



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Differdingen hat den Europapokaleinzug nach einer beeindruckenden Aufholjagd wieder vor Augen. Die Mannschaft von Trainer Paolo Amodio will am 22. Spieltag der BGL Ligue Hostert bezwingen.
Paolo Amodio (Differdingen - Trainer) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 18. Spieltag Saison 2018-2019 / 30.03.2018 / FC Differdange 03 - FC Progrès Niederkorn / Stade de la Ville de Differdange / Foto: Yann Hellers
Der FC Progrès Niederkorn hat seinen Rhythmus nach der Winterpause verloren. Es muss dringend ein Erfolgserlebnis her: Nun geht es ausgerechnet gegen F91.
Sebastien Thill (Progrès Niederkorn - 31) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 9. Spieltag Saison 2018-2019 / 06.10.2018 / F91 Düdelingen - FC Progrès Niederkorn / Stade Jos Nosbaum Dudelange / Foto: Yann Hellers
Am Sonntag kommt es in der BGL Ligue zu einem brisanten Wiedersehen. Trainer Pedro Resende will mit RM Hamm Benfica Rosport besiegen. Vor einer Woche stand er noch beim Gegner unter Vertrag.
Pedro Resende (Trainer FC Victoria Rosport)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 14. Spieltag, Saison 2018-2019 / 24.02.2019 /
FC Victoria Rosport - Racing FC Union Luxemburg (RFCU) / 
Stade du Camping, Rosport /
Foto: Ben Majerus
Am 14. Spieltag in der BGL Ligue stehen besonders die vier ersten Teams der Tabelle im Fokus. Das Quartett träumt vom Meistertitel. Die leichteste Aufgabe auf dem Papier wartet auf Jeunesse.
Kevin Sommer (Jeunesse Esch # 1)
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 9. Spieltag, Saison 2018-2019 / 21.10.2018 /
Union Titus Petingen - Jeunesse Esch / 
Petange, Stade Municipal /
Foto: Ben Majerus
Sechs Punkte Vorsprung beträgt der Vorsprung von Tabellenführer Jeunesse auf den amtierenden Meister F91. Düdelingen muss nun eine Siegesserie starten.
David Turpel und seine Teamkollegen tun sich in dieser Saison in der BGL Ligue schwer.
Am siebten Spieltag in der BGL Ligue will Rekordmeister Jeunesse seine Tabellenführung im Duell mit Strassen festigen. Stadtrivale Fola steht unter Zugzwang.
Sortie de Koray Ozcan devant Omar Er Rfik / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 3 /  Saison 2018-2019 / US Mondorf vs Jeunesse Esch / Stade John Grün, Mondorf / Photo : Michel Dell’Aiera