Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 und Etzella im Pokalfinale
Sport 24.04.2019

F91 und Etzella im Pokalfinale

F91 setzt sich erneut gegen Niederkorn durch.

F91 und Etzella im Pokalfinale

F91 setzt sich erneut gegen Niederkorn durch.
Foto: Christian Kemp
Sport 24.04.2019

F91 und Etzella im Pokalfinale

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Die Fußballteams von F91 und Etzella haben das Endspiel der Coupe de Luxembourg erreicht. Niederkorn und Mertert-Wasserbillig mussten sich am Mittwochabend geschlagen geben.

Am 26. Mai treffen F91 und Etzella im Stade Josy Barthel im Endspiel der Coupe de Luxembourg aufeinander. Am Mittwochabend gewann Düdelingen mit 3:1 gegen Niederkorn, während Etzella bei Mertert-Wasserbillig mit 3:0 siegte.


Mario Pokar (F91 Düdelingen - 8) - Patrick Stumpf (F91 Düdelingen - 21) / Fussball BGL Ligue Luxemburg, 21. Spieltag Saison 2018-2019 / 20.04.2019 / FC Progrès Niederkorn - F91 Düdelingen / Stade Jos Haupert / Foto: Yann Hellers
BGL Ligue: F91 schlägt Niederkorn
Am 21. Spieltag in Luxemburgs erster Fußballliga setzt sich F91 im Spitzenduell in Niederkorn durch. Jeunesse muss sich mit einem Punkt begnügen. Derweil holt Hostert wichtige Punkte um Abstiegskampf.

F91 erwischte gegen den FC Progrès den besseren Start in die Partie und ging nach 17 Minuten durch Malget in Führung. Die Gäste waren zwar bemüht, hatten vor dem Seitenwechsel aber etwas Pech. 

 Im zweiten Durchgang hatte Niederkorn weitere Chancen, als Turpel in der 71.' aber das 2:0 gelang, war die Partie vorentschieden. Sieben Minuten später traf der Nationalspieler zum 3:0. De Almeida gelang in der 89.' nur noch der Ehrentreffer.

Bidon mit Doppelpack

Mertert-Wasserbillig war als Team aus der Ehrenpromotion der Außenseiter im Duell mit Ettelbrück. Bidon brachte Etzella vor dem Seitenwechsel mit einem Doppelpack (20.', 31.') in die Erfolgsspur. In der 67.' sorgte Arnold für die Entscheidung.

Sven Kalisa und die Ettelbrücker setzen sich gegen Patrick Steinbach (vorne) und Co. deutlich durch.
Sven Kalisa und die Ettelbrücker setzen sich gegen Patrick Steinbach (vorne) und Co. deutlich durch.
Foto: Stéphane Guillaume



Lesen Sie mehr zu diesem Thema