Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 trifft auf Videoton
Sport 19.06.2018 Aus unserem online-Archiv

F91 trifft auf Videoton

Dominik Stolz und die Düdelinger kennen ihren Erstrundengegner.

F91 trifft auf Videoton

Dominik Stolz und die Düdelinger kennen ihren Erstrundengegner.
Foto: Ben Majerus
Sport 19.06.2018 Aus unserem online-Archiv

F91 trifft auf Videoton

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am Dienstag fand in Nyon die Auslosung der Champions-League-Qualifikation statt. F91 trifft in der ersten Runde auf den FC Videoton.

In der ersten Runde der Champions-League-Qualifikation muss F91 gegen den amtierenden ungarischen Meister FC Videoton antreten. Die Duelle werden noch genau terminiert, das Hinspiel findet am 10. oder 11. Juli in Düdelingen statt, während das Rückspiel am 17. oder 18. Juli ausgetragen wird.

Im schweizerischen Nyon wurde auch der mögliche Zweitrundengegner ausgelost. Wenn sich die Düdelinger gegen den FC Videoton durchsetzen, treffen Stolz und Co. auf den Sieger des Duells zwischen Ludogorets Razgrad (BUL) und Crusaders FC (NIR).

Vor vier Jahren scheiterte F91 in der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League am bulgarischen Vertreter.

Zweite Chance

Sollte F91 in der ersten Qualifikationsrunde der Champions League scheitern, hat das Team von Trainer Dino Toppmöller aufgrund der Neuerung des Systems erstmals die Chance, in der zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation anzutreten. Dort könnten sich die Düdelinger über den Meisterweg für den Wettbewerb qualifizieren.

Dort würde F91 auf den Verlierer des Duells zwischen dem Gewinner der Vorrunde und Malmö FF (S) treffen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

F91 kennt seine möglichen Gegner in der dritten Qualifikationsrunde der Fußball-Europa-League: Celtic Glasgow aus Schottland oder Nomme Kalju aus Estland.
Dominik Stoltz (Düdelingen #10) ist enttaeuscht, frustriert, Entaeuschung, Frust, Emotionen
/ 09.07.2019 Fussball Champions League Qualifikation, 1. Runde, Hinspiel, Saison 2019-2020 / 09.07.2019 /
LUX, CLQ, F91 Düdelingen (LUX) - FC Valletta (MLT) (Dudelange) / 
Stade Josy Barthel, Luxemburg /
Foto: Ben Majerus
Meister F91 muss, falls er die zweite Qualifikationsrunde der Europa League übersteht, in den Osten Europas reisen. Es geht entweder gegen den polnischen oder den slowakischen Meister.
F91 um David Turpel startet als Favorit in die zweite Qualifikationsrunde der Europa League.
Erstmals in der bisherigen Geschichte stehen drei luxemburgische Teams in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League. Ein Blick auf die vergangenen Jahre und die Chancen auf das Erreichen der dritten Runde.
03 Fussball Rueckspiel in der ersten Qualifikationsrunde der Europa League zwischen dem Progres Niederkorn und dem FK Gabala in Differdingen am 19.07.2018 Sebastien THILL (31 PN)
Im Vorfeld der Europapokal-Auslosung im Fußball
Am Montag findet im Sitz der UEFA in Nyon die Auslosung der ersten Qualifikationsrunden zur Champions League und Europa League statt, wo auch die vier Luxemburger Teilnehmer im Einsatz sein werden.
Für Daniel da Mota und F91 Düdelingen könnte es ein Wiedersehen mit Red Bull Salzburg geben.
In der Qualifikation der Champions League
Sollte Fola in die dritte Qualifikationsrunde der Champions League einziehen, würde die Mannschaft von Trainer Jeff Strasser auf den norwegischen Doublésieger Molde treffen. Differdingen könnte in der dritten Qualifikationsrunde Jelgava oder Rabotnicki gegenüber stehen.
Jakob Dallevedove (links) und Fola überzeugten im Hinspiel gegen Dinamo Zagreb.