Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 ist Meister, Wiltz muss in die Relegation
Sport 22.05.2022
Fußball

F91 ist Meister, Wiltz muss in die Relegation

Die Düdelinger lassen am letzten Spieltag gegen Wiltz nichts anbrennen.
Fußball

F91 ist Meister, Wiltz muss in die Relegation

Die Düdelinger lassen am letzten Spieltag gegen Wiltz nichts anbrennen.
Foto: Ben Majerus
Sport 22.05.2022
Fußball

F91 ist Meister, Wiltz muss in die Relegation

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Am letzten Spieltag der BGL Ligue sichert sich Düdelingen erwartungsgemäß den Titel, Rosport ist trotz einer Niederlage gerettet.

F91 ist zum 16. Mal Luxemburger Meister. Die Düdelinger hätten die Tabellenführung am letzten Spieltag zwar nur noch theoretisch abgeben können, ließen beim 3:0-Sieg in Wiltz aber ohnehin nichts anbrennen. Adel Bettaieb (27.') brachte den Meister auf die Siegerstraße, Samir Hadji (61.') und Edvin Muratovic (72.') sorgten für den Endstand.

Differdingen eroberte Platz drei und darf demnach in der Conference-League-Qualifikation antreten. Beim 2:0-Sieg im Derby gegen Niederkorn erzielte Bertino Cabral beide Treffer (71.', 84.').

Gegen den FC Progrès um Ben Vogel trifft Bertino Cabral (r.) doppelt.
Gegen den FC Progrès um Ben Vogel trifft Bertino Cabral (r.) doppelt.
Foto: Stéphane Guillaume

Hesperingen beendet die Saison trotz des 2:0-Erfolgs gegen Racing auf Rang vier und muss hoffen, dass Düdelingen das Pokalfinale am Freitag (20 Uhr im Stade de Luxembourg) gegen die Hauptstädter gewinnt. Nur dann würde der FC Swift ebenfalls in der Conference-League-Qualifikation spielen.

Im Kampf um den Klassenerhalt stand nur noch eine Entscheidung aus. Weil RM Hamm Benfica (FC Luxembourg City) und Rodange bereits als Absteiger feststanden und Hostert den Relegationsplatz 14 nicht mehr verlassen konnte, wurde ermittelt, welches Team ebenfalls im Barragespiel antreten muss.

Da Wiltz gegen F91 leer ausging, konnte sich Rosport trotz der 0:3-Heimniederlage gegen Etzella über den Klassenerhalt freuen. Fatjon Celani (10.', 75.') und Markus Einsiedler (39.') trafen für die Ettelbrücker.

Sowohl die Ettelbrücker um Till Hermandung als auch die Rosporter um Johannes Steinbach (r.) haben den Klassenerhalt geschafft.
Sowohl die Ettelbrücker um Till Hermandung als auch die Rosporter um Johannes Steinbach (r.) haben den Klassenerhalt geschafft.
Foto: Christian Kemp

In der Relegation kommt es nun am Donnerstag (20 Uhr) zum Duell zwischen Hostert und Mamer, den Vierten der Ehrenpromotion. Am Samstag (16 Uhr) misst sich Wiltz mit Junglinster, dem Dritten der Ehrenpromotion. Wo die beiden Begegnungen stattfinden, ist noch nicht bekannt.


Jeff Strasser (Trainer Jeunesse Esch) ist enttaeuscht, frustriert, Entaeuschung, Frust, Emotionen
/ Fussball BGL Ligue Luxemburg, 26. Spieltag, Saison 2021-2022 / 24.04.2022 /
Fola Esch - Jeunesse Esch (Esch-Alzette)  / 
Stade Emile Mayrisch, Esch-Alzette /
Foto: Ben Majerus
Jeunesse erhält keine UEFA-Lizenz
Der luxemburgische Rekordmeister wird den Anforderungen des europäischen Fußballverbandes nicht gerecht.

Fola kam zum Saisonabschluss gegen Mondorf nicht über ein 1:1 hinaus und rutschte auf Rang drei.

Strassen und Titus Petingen trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden. Rodange verlor zu Hause mit 2:3 gegen Hostert und RM Hamm Benfica musste sich Jeunesse mit 1:3 geschlagen geben.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pendant plusieurs semaines, le Progrès a contesté l’hégémonie dudelangeoise avant qu’Hesperange ne fasse illusion. Mais le F91 était le plus fort.
Adel Bettaieb,  F91 Dudelange. Football : F91 Dudelange - RM Hamm Benfica, BGL Ligue. Stade Jos Nosbaum, Dudelange.  Foto : Stéphane Guillaume
Zwölfter Spieltag in der BGL Ligue
Revanche geglückt. Fola hat das Spitzenspiel am zwölften Spieltag in der BGL Ligue gegen Düdelingen zu seinen Gunsten entscheiden und somit die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Niederkorn kam nicht über ein Unentschieden hinaus, während Grevenmacher nach langer Zeit wieder ein Spiel gewinnen konnte.
Yassine Benajiba (F91) wird von Ronny Souto (Fola) und Jakob Dallevedove (l.) bedrängt.