Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 holt den Titel in der BGL Ligue
Sport 2 Min. 12.05.2019

F91 holt den Titel in der BGL Ligue

F91-Trainer Dino Toppmöller (2.v.r.) ist erleichtert.

F91 holt den Titel in der BGL Ligue

F91-Trainer Dino Toppmöller (2.v.r.) ist erleichtert.
Foto: Fernand Konnen
Sport 2 Min. 12.05.2019

F91 holt den Titel in der BGL Ligue

Jan MORAWSKI
Jan MORAWSKI
Nach einer sensationellen Aufholjagd dürfen sich Düdelingens Fußballer über den Meistertitel in der BGL Ligue freuen. Das Team verwandelt einen 0:3-Rückstand in einen Sieg.

Die Überraschung war eigentlich schon perfekt: Nach 67 Minuten führte Hostert am Sonntag gegen den großen Favoriten F91 mit 3:0 und hätte dem Titelverteidiger damit die vorzeitige Meistersause vermasselt. Doch der Pokalsieger zeigte in der Schlussphase des 25. Spieltags, warum er erneut das beste Fußballteam Luxemburgs stellt.


Almir Klica et Sébastien Grandjean / Football BGL Ligue, Luxembourg  / Journée 23 /  Saison 2018-2019 / 01.05.2019 / AS La Jeunesse d'Esch/Alzette - Racing FC Union Luxembourg / Stade de la Frontière (Esch)   / Photo : Michel Dell’Aiera
BGL Ligue: Grandjean warnt im Endspurt zur Vorsicht
Jeunesse-Coach Sébastien Grandjean ist vor dem spannenden Saisonfinale in der BGL Ligue zuversichtlich. Seine Zukunft lässt der Fußballtrainer allerdings offen.

Durch Tore von Ibrahimovic (71.', 87.'), Pokar (80.') und Turpel (85.') drehte Düdelingen die Partie innerhalb einer Viertelstunde und durfte nach dem Schlusspfiff den Titel in der BGL Ligue feiern. Einen Spieltag vor Schluss ist das Team von Trainer Dino Toppmöller von Verfolger Fola nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. Es ist bereits die vierte Meisterschaft in Serie.

Düdelingens Sanel Ibrahimovic trifft in Hostert doppelt.
Düdelingens Sanel Ibrahimovic trifft in Hostert doppelt.
Foto: Fernand Konnen

Die Escher erledigten ihre Hausaufgaben derweil souverän. Beim Gastspiel in Differdingen schossen Hadji (16.', 84.'), Laterza (57.') und Seydi (73.') die Mannschaft von Trainer Jeff Strasser zu einem ungefährdeten 4:0-Erfolg. Die Fola hat Rang zwei nun sicher.

Dahinter trennten sich Herbstmeister Jeunesse und Niederkorn unter Neu-Trainer Mario Mutsch mit 1:1. Neben seinem Ausgleichstreffer (37.') sorgte Progrès-Stürmer Karapetian in der 67.' für Aufregung, als er wegen einer Tätlichkeit des Platzes verwiesen wurde. Zuvor musste auch Eschs Menessou mit Gelb-Rot vom Feld. Deidda hatte die Hausherren in der 6.' in Führung geschossen. Niederkorn wahrte seine Chance auf Rang vier, der im Falle eines Düdelinger Pokalsiegs zur Qualifikation für den Europapokal reichen würde.

Deutlich mehr Grund zur Freude gab es in Rosport, das mit einem Doppelschlag kurz vor Schluss Strassens europäische Träume beendete. Nach dem 0:1 durch Jager (39.') schlugen die Hausherren mit Weirich (85.') und Lascak (90. + 2.') entscheidend zurück. Der FC Victoria hat damit den Klassenerhalt gesichert. Mit einem 2:1 gegen Titus Petingen machte auch Aufsteiger Etzella einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt.

Keine Chance mehr aufs europäische Fußballgeschäft hat auch Racing. Der Hauptstadtclub unterlag dem bereits feststehenden Absteiger Rümelingen mit 1:2, der damit kurz vor Saisonende noch einen Achtungserfolg feierte. Mit einem 2:1 gegen Mondorf wahrte RM Hamm Benfica seine Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FC Progrès komplett von der Rolle
In der BGL Ligue hat Niederkorn eine 0:5-Kanterniederlage gegen den Racing hinnehmen müssen. Rümelingen steht unterdessen als erster Absteiger fest.
Cyril Serredszum (Trainer Niederkorn) / Fussball, Nationaldivision, RFCUL - Niederkorn / Luxemburg / 05.05.2019 / Foto: Christian Kemp
Fola zieht den Kopf aus der Schlinge
Die Topteams in der BGL Ligue durften am 23. Spieltag allesamt jubeln. Am spannendsten machte es Fola. Erst in der Nachspielzeit erzielte Hadji gegen Hostert den Siegtreffer.
Samir Hadji (3.v.l.) erlöste den Favoriten in der Nachspielzeit.
BGL Ligue: Zurück in die Spur
Am zweiten Spieltag der BGL Ligue sind zwei der Titelfavoriten bereits auf Erfolge angewiesen. Doch während der Woche gab es einige Probleme.
Danel Sinani (l.) und F91 treffen nach der Niederlage gegen Hostert um Julien Bertoux auf Mondorf.