Wählen Sie Ihre Nachrichten​

F91 bietet großen Kampf
Sport 11 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv

F91 bietet großen Kampf

Gonzalo Higuain (3. von links) erlöste den AC Mailand.

F91 bietet großen Kampf

Gonzalo Higuain (3. von links) erlöste den AC Mailand.
Foto: Ben Majerus
Sport 11 20.09.2018 Aus unserem online-Archiv

F91 bietet großen Kampf

Joe TURMES
Joe TURMES
F91 hat dem italienischen Traditionsverein AC Mailand im ausverkauften Stade Josy Barthel alles abverlangt. Am Ende stand eine knappe 0:1-Niederlage.

F91 hat die große Überraschung knapp verpasst und musste sich dem italienischen Traditionsverein AC Mailand mit 0:1 geschlagen geben.


Der AC Mailand startete sehr stark in die Begegnung und hatte in der 12.' durch Weltklassestürmer Higuain eine erste Gelegenheit. Dieser verzog allerdings. Nachdem sich Düdelingen an das starke Pressing des Gegners gewöhnt hatte, traute sich die Mannschaft von Trainer Dino Toppmöller auch mehr zu.

In der 32.' kam Turpel aus aussichtsreicher Position zum Schuss, schoss allerdings drüber. Vier Minuten später bediente Couturier Stolz, dem sich die große Gelegenheit zum Führungstreffer bot. Der deutsche Mittelfeldspieler zielte allerdings auch nicht genau genug. Spätestens jetzt kamen die F91-Fans nicht mehr aus dem Staunen heraus. Der AC Mailand fand in der Folge einfach nicht zu seinem Rhythmus. Eine Ecke, die Caldara über das Tor köpfte, war noch das Gefährlichste, was der italienische Spitzenverein zustande brachte.

Frising wird nur ein Mal überwunden

Milan startete ähnlich gut in die zweite wie in die erste Halbzeit. Der überragende Frising war in der 50.' zunächst mit einem starken Reflex gegen Higuain zur Stelle. Neun Minuten später war er allerdings machtlos, als der argentinische Stürmer abzog und der Ball von Prempeh unhaltbar abgefälscht wurde. Vor 7983 Zuschauern versuchte F91 zwar noch einmal alles, die beste Chance vergab Couturier in der 90.', als er aus schwieriger Position mit Wucht am Tor vorbei schoss.

Frising hatte zuvor auf der Gegenseite mit glänzenden Paraden einen zweiten Treffer des AC Mailand verhindert.

F91 konnte den Platz vor den Augen von Großherzog Henri und Großherzogin Maria Teresa erhobenes Hauptes verlassen. In der Gruppenphase der Europa League geht es nun am 4. Oktober mit dem Auswärtsspiel bei Betis Sevilla weiter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Donnerstagabend spielt F91 in Sevilla. Im Interview spricht Betis-Coach Quique Setien über die Düdelinger, die Herausforderungen der Europa League sowie die Ziele seines Teams.
Real Betis' Spanish coach Quique Setien looks at the game from the sideline during the Spanish league football match between Real Betis and Athletic Club Bilbao at the Benito Villamarin stadium in Seville on September 23, 2018. (Photo by CRISTINA QUICLER / AFP)
Von den starken Leistungen in der Qualifikation zur Europa League profitiert nicht nur F91, sondern auch die Spieler. Dominik Stolz machte besonders auf sich aufmerksam.
Dominik Stolz (F91 10) / Fussball, Saison 2018-2019, Europa League, Play-Off, F91 - Cluj / 23.08.2018 / Stade Josy Barthel, Luxemburg / Foto: Christian Kemp
Nach Einzug ins Europa-League-Viertelfinale
Der VfL Wolfsburg entwickelt sich zu einem Titelkandidaten in der Europa League. Beim 2:1-Sieg in Mailand weisen die Niedersachsen internationale Klasse nach. Von einem möglichen Finale wollen die meisten aber vorerst noch nichts wissen.
Vom "Nobody" zum Titelfavoriten: Der VfL Wolfsburg durchlebt erfolgreiche Zeiten.