Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Europaspiele: Ni schlägt an Nummer eins gesetzte Szocs
Sport 24.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Europaspiele: Ni schlägt an Nummer eins gesetzte Szocs

Ni Xia Lian hat in Minsk für eine Überraschung gesorgt.

Europaspiele: Ni schlägt an Nummer eins gesetzte Szocs

Ni Xia Lian hat in Minsk für eine Überraschung gesorgt.
Foto: Yann Hellers
Sport 24.06.2019 Aus unserem online-Archiv

Europaspiele: Ni schlägt an Nummer eins gesetzte Szocs

Bob HEMMEN
Bob HEMMEN
Ni Xia Lian steht bei den Europaspielen in Minsk im Viertelfinale. Die 55-Jährige gewann am Montag gegen die an Nummer eins gesetzte Rumänin Bernadette Szocs.

Ni Xia Lian ist ihrem Medaillentraum bei den Europaspielen in Minsk ein großes Stück näher gekommen. Am Dienstag zeigte die Nummer Nummer 53 der Weltrangliste gegen die an Nummer eins gesetzte Bernadette Szocs (Weltranglistenposition: 16) eine starke Leistung und siegte mit 4:3 (11:7, 11:8, 11:9, 7:11, 9:11, 8:11, 11:7). Ni lag mit 3:1 in Führung, doch dann kämpfte sich die Rumänin zurück in die Partie. Im letzten Satz spielte Ni aber wieder besser und setzte sich durch.


Luxemburg / Eröffnungsfeier, 2. Europaspiele 2019 / 20.06.2019 / European Games / Minsk / Foto: Yann Hellers
Europaspiele offiziell eröffnet
Am Freitagabend fand in Minsk die Eröffnungsfeier der Europaspiele statt. Die Luxemburger Delegation wurde von Fahnenträger Robert Mann angeführt.

Damit tritt Ni am Dienstag im Viertelfinale der Einzelkonkurrenz an. Dort trifft sie auf Linda Bergstrom (S/78).




Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ni Xia Lian kämpft bei den Europaspielen weiterhin um eine Medaille. Luxemburgs Nummer eins hat nach einem souveränen Auftritt das Halbfinale erreicht.
Ni Xialian / Tischtennis Viertelfinale, 2. Europaspiele 2019 / 25.06.2019 / European Games / Minsk / Foto: Yann Hellers
Ni Xia Lian erlebt einen erfolgreichen Tag bei der EM. Die 53-Jährige steht im Einzel im Achtelfinale. Im Doppel war sie mit Sarah de Nutte erfolgreich.
Weiter, immer weiter: Ni Xia Lian trifft im Achtelfinale auf Kristin Silbereisen.
Olympisches Tischtennisturnier
Ni Xia Lian steht in Rio in der dritten Runde. Die Luxemburgerin behauptete sich auch in ihrer zweiten Partie am Sonntag. Nun trifft die 53-Jährige allerdings auf eine Hochkaräterin.
Ni Xia Lian erreichte in Rio am Sonntag die dritte Runde.
Olympisches Tischtennisturnier
Die Olympischen Spiele in Rio waren für Ni Xia Lian schon fast zu Ende, doch die 53-Jährige feierte in der ersten Runde des Einzelwettbewerbs ein spektakuläres Comeback gegen eine Lokalmatadorin.
Ni Xia Lian traf in der ersten Runde auf eine starke Gegnerin.