Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Etzella zu stark für Sparta
Sparta um Trainer Kevin Magdowski musste sich geschlagen geben.

Etzella zu stark für Sparta

Foto: Kuva/LW-Archiv
Sparta um Trainer Kevin Magdowski musste sich geschlagen geben.
Sport 11.01.2019

Etzella zu stark für Sparta

Sparta hat am Freitagabend Tabellenführer Etzella nicht überraschen können. Die Gäste aus Ettelbrück spielten ihre Klasse aus.

Das Männerteam von Sparta will in der Total League den sechsten Tabellenplatz verteidigen und somit den Einzug in die Titelgruppe schaffen. Am Freitagabend gab es allerdings einen Rückschlag für das Team von Trainer Kevin Magdowski.

Gegen Tabellenführer Etzella mussten die Bartringer vor heimischer Kulisse eine 69:86-Niederlage hinnehmen. Sparta hofft nun, dass Konkurrent Musel Pikes am Samstag gegen Racing patzt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sparta holt neuen Profi
Sparta will unbedingt in die Titelgruppe. Nun hat der Verein einen neuen US-Amerikaner verpflichtet.
HOFFMAN ESTATES, IL - OCTOBER 28:  Tre'Darius McCallum of the Windy City Bulls poses for a portrait during the G-League Media Day on October 28, 2018 at the Sears Centre in Hoffman Estates, Illinois. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and/or using this photograph, user is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement.  Mandatory Copyright Notice: Copyright 2018 NBAE (Photo by Randy Belice/NBAE via Getty Images)
Etzella bezwingt Amicale im Spitzenspiel
Etzella hat die Tabellenführung in der Titelgruppe der Total League verteidigt und wird diese auch als Spitzenreiter beenden. Barden und Co. setzten sich nach Verlängerung gegen Amicale durch.
Philippe Gutenkauf (l.) und Derrick Barden hatten allen Grund zur Freude.
In der Total League: Amicale gewinnt Basketballkrimi
Erst nach der Verlängerung hat sich Amicale gegen die Musel Pikes in einem sehr spannenden Spiel durchgesetzt. In der Total League konnten außerdem Düdelingen und Ettelbrück einen großen Schritt Richtung Halbfinaleinzug machen.
Bob Melcher (r.) freut sich mit Shavon Coleman über den Sieg für Amicale.