Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Etzella und Musel Pikes verzichten auf Pokalfinale
Sport 28.03.2020

Etzella und Musel Pikes verzichten auf Pokalfinale

Philippe Gutenkauf (l., Etzella) und Tom Welter (Musel Pikes) werden das Pokalfinale 2020 nicht bestreiten.

Etzella und Musel Pikes verzichten auf Pokalfinale

Philippe Gutenkauf (l., Etzella) und Tom Welter (Musel Pikes) werden das Pokalfinale 2020 nicht bestreiten.
Foto: Yann Hellers
Sport 28.03.2020

Etzella und Musel Pikes verzichten auf Pokalfinale

Kevin ZENDER
Kevin ZENDER
Im nationalen Basketball gibt es den nächsten Paukenschlag. Etzella und die Musel Pikes verzichten auf die Austragung des Pokalfinals bei den Männern.

Der nationale Basketballverband muss weitere Kritik einstecken. Nachdem bereits die zu den Absteigern aus der Total League erklärten Teams Contern und Steinsel die FLBB heftig für deren Wertung der Saison kritisierten, haben nun die Pokalfinalisten Etzella und Musel Pikes reagiert.


Basketball Total League Meisterschaft 2019-20 der Maenner zwischen dem Basket Esch und dem T71 Dudelingen am 11.01.2020 Alex Rodenburg (14 BE)
Basketball: Basket Esch ist Meister, Contern und Amicale steigen ab
Die Vereine haben Gewissheit. Am Donnerstagabend entschied die FLBB, wie die vorzeitig beendete Saison gewertet wird.

Beide Vereine wollen das Pokalfinale 2020 nicht austragen, da sie nicht in die Diskussionen rund um den neuen Termin und den Austragungsort miteinbezogen worden sind. Das teilten die Clubs der FLBB in einem Schreiben mit.

Die FLBB hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, wie der Verband die Saison werten würde. Das Endspiel der Coupe de Luxembourg sollte vor der kommenden Saison ausgetragen werden. Als Austragungsort war am Donnerstag offiziell Kayl genannt worden. FLBB-Präsident Henri Pleimling hatte jedoch am Freitag im Interview mit dem "Luxemburger Wort" erklärt, dass dies noch längst nicht beschlossen sei. 


Sport , ITV Henri Pleimling , FLBB , Foto:Guy Jallay/Luxemburger Wort
Henri Pleimling: "Kommentare deutlich unter der Gürtellinie"
Henri Pleimling wurde nach der FLBB-Entscheidung, die beendete Saison zu werten, öffentlich attackiert. Im Interview spricht der Präsident des nationalen Basketballverbandes über den Beschluss und die Kritik.

"Ich frage mich jedoch, warum die Leute ein Problem damit hätten, wenn die Endspiele in Kayl stattfinden würden. Ich denke, dass viele zu verwöhnt sind", meinte Pleimling.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FLBB schlägt Liga mit 20 Teams vor
Am Dienstag kontaktierte FLBB-Vizepräsident Samy Picard die Basketballclubs, um ihnen einen Vorschlag zu unterbreiten. In der nächsten Saison könnten 20 Teams in einer Liga spielen.
113 Basketball Total League der Maenner Spielzeit 2017-18 Halbfinale Coupe de Luxembourg  zwischen Amicale Steinsel und Musel Pikes in der Coque am 27.01.2018 Schmuckbild
Basketball: Die Optionen der FLBB
Wer steigt ab? Wird es einen Meister geben? Nach dem Abbruch der Basketball-Saison gibt es viele offene Fragen. Ein Blick auf die Möglichkeiten der FLBB.
Yann Wolff, Amicale Steinsel / Foto: Stéphane Guillaume
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.