Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Etzella prüft den Titelkandidaten
Sport 2 Min. 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Etzella prüft den Titelkandidaten

Ettelbrück um Godmer Mabouba startet als klarer Außenseiter in die Begegnung.

Etzella prüft den Titelkandidaten

Ettelbrück um Godmer Mabouba startet als klarer Außenseiter in die Begegnung.
Foto: Ben Majerus
Sport 2 Min. 29.02.2020 Aus unserem online-Archiv

Etzella prüft den Titelkandidaten

Joe TURMES
Joe TURMES
Am 15. Spieltag der BGL Ligue gibt es ein Duell der Gegensätze, wenn Abstiegskandidat Etzella den Titelkandidaten Fola empfängt.

Etzella ist mit dem 2:1-Auswärtssieg in Rodange perfekt in die Rückrunde der BGL Ligue gestartet. Nun wartet am 15. Spieltag der BGL Ligue Titelkandidat Fola. "Wäre die Saison nun beendet, wäre alles in Ordnung", betont der Ettelbrücker Trainer Neil Pattison. Sein Team belegt zurzeit den elften Rang, einen Nichtabstiegsplatz.

Der Coach ist sich bewusst, dass noch ein langer Weg auf sein Team wartet. "Wir schauen am besten von Spiel zu Spiel und blenden die Tabelle bis zum Saisonende aus." 

Pattison fühlt sich pudelwohl

Seit der Rückrunde hat Pattison eine wichtige Option mehr. Der französische Winterneuzugang N'Cho hat direkt bei seinem Debüt getroffen. "Spieler, die aus dem Ausland kommen, sind sich oft nicht bewusst, wie gut in einem kleinen Land wie Luxemburg Fußball gespielt wird. Deshalb freut es mich, dass sich Kevin N'Cho so schnell bei uns zurechtgefunden hat."

Der 40-Jährige steht etwas überraschend noch in der Verantwortung, nachdem er das Team ursprünglich nur bis zur Winterpause betreuen sollte. "Ich habe die Saison als Co-Trainer angefangen. Ich habe mich dann nach dem Rücktritt von Claude Ottelé bereit erklärt, das Team für einige Spiele zu übernehmen. Der Verein sollte so Zeit gewinnen, um den geeigneten Nachfolger zu finden. Da allerdings in der Kontinuität weitergearbeitet werden sollte, war es sehr schwer, einen Trainer mit dem passenden Profil zu finden. Ich arbeite sehr gerne mit der Mannschaft zusammen, da sie fleißig und diszipliniert ist. Deshalb habe ich mein Einverständnis gegeben, weiterhin Cheftrainer zu sein. Ich kann nur gewinnen, da die Spieler und der Verein hinter mir stehen."

Geheime Zielsetzung bei Fola

Auch bei Gegner Fola läuft es im Moment sehr harmonisch. "Wir haben uns vor der Saison ein internes Ziel gesteckt. Mit dem dritten Rang hätten wir dieses erfüllt", gibt sich Trainer Jeff Strasser geheimnisvoll. Er kann mit Corral und Seydi auf zwei Spieler zählen, die sich in Topform befinden. 

Seydi hat bereits elf Tore in der BGL Ligue erzielt, während Corral schon acht Mal den Weg ins gegnerische Tor gefunden hat. "Ken und Moussa helfen uns viel mit ihren Toren und ihren Vorlagen. Sie können sich allerdings auch nur so entfalten, da das gesamte Team gut funktioniert."

Programm

Am Samstag: 

15.00: Niederkorn – Racing 

16.00: Strassen – Mondorf 

16.30: Etzella – Fola 

18.00: Titus Petingen – Rosport 

18.30: Hostert – Differdingen  

Am Sonntag: 

16.00: Jeunesse – F91 

16.00: Mühlenbach – Rodange






Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 18. Spieltag der BGL Ligue hofft Differdingen mit Neu-Trainer Paolo Amodio auf einen Heimsieg. Strassen muss in Düdelingen antreten und auch auf Racing wartet eine schwere Aufgabe.
Mathias Jaenisch (Differdingen 21) / Fussball, Nationaldivision, Hostert - Differdingen, Hostert / 04.11.2018 / Foto: kuva
Ein Patzer ist verboten: Fola darf sich am fünften Spieltag in der BGL Ligue nicht noch einen weiteren Punktverlust erlauben, ansonsten drohen auf dem Galgenberg ungemütliche Zeiten.
Samir Hadji (r.) und Fola haben erst zwei Punkte in vier Spielen geholt.
Wegen der EM-Qualifikationsspiele 
in Mazedonien und gegen Spanien stehen am Donnerstag und am Freitag bereits fünf Begegnungen des neunten Spieltags in der BGL Ligue an. Es kommt zu einem brisanten Duell, wenn Fola Jeunesse zum Stadtderby empfängt.
Jeunesse setzt im Stadtderby auf die Erfahrung von Marc Oberweis.